Von Schweden nach Schwenningen - Bernhard Kaminski wird neuer Trainer

Der SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlosDer SERC 04 e.V. verlost VIP-Tickets – Teilnahme kostenlos
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Wild Wings GmbH hat am Sonntag im Anschluss an das gewonnene Heimspiel gegen

den REV Bremerhaven (4:3) den neuen Trainer vorgestellt. Der Deutsch-Kanadier

Bernhard Kaminski wird am heutigen Montag erstmals die Profimannschaft

trainieren. Bernhard Kaminski kommt vom schwedischen Klub Hammarby, wo er

Trainer und Sportdirektor in Personalunion war.


Der gebürtige Stuttgarter, dessen Eltern nach Nordamerika auswanderten, ist ein

ausgezeichneter Fachmann und hat die höchsten Trainerscheine Deutschland,

Kanadas und Schwedens. Zudem veröffentlichte er Bücher über Eishockey. Seine

Trainer-Erfahrung sammelte der 49 Jahre alte Vater zweier Kinder in diversen

Ligen, angefangen als Co-Trainer bei den Eisbären Berlin, ging es über

Adendorf nach Schweden, wo er sich an Jugend-Programmen beteiligte. Danach

wechselte er zu den Profis und trainierte Sigtuna HC, Almtuna und schließlich

Hammarby. Wobei er die jungen Spieler nie aus den Augen verlor, denn bei Almtuna

war er ein Jahr lang Trainer und Koordinator des Jugend-Programms.


Als Spieler stand er in Deutschland für Freiburg, Bayreuth, Hannover, Preussen

Berlin, Hedos München, Nürnberg und die Eisbären Berlin auf dem Eis. Er war

ein Spieler mit großer Akzeptanz in den jeweiligen Mannschaften. Das zeigt die

Tatsache, dass er in vier Teams auch Kapitän war. Die Wild Wings sind überzeugt,

dass Bernhard Kaminski genau der richtige Trainer für die Mannschaft ist.