Vom Meister in die LausitzNeuzugang bei den Füchsen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Neuzugang Nummer sieben bei den Lausitzer Füchsen kommt aus Bietigheim. Benjamin Hüfner
unterschrieb in Weißwasser einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2015/16. Beim DEL2-Meister absolvierte der Verteidiger in der letzten Saison 62 Partien, in denen er zwei Tore schoss und 14 Vorlagen gab. Vorher spielte der 24-Jährige, der aus dem Nachwuchs der Eisbären Berlin stammt, auch schon für Crimmitschau und Dresden in der DEL2.
„Ich hatte eine tolle Saison in Bietigheim. Trotzdem glaube ich aber, dass es für meine Entwicklung wichtig ist, nach Weißwasser zu wechseln. Trainer Dirk Rohrbach macht einen guten Job und hat die Füchse regelmäßig in den Playoffs geführt. Junge Leute bekommen hier eine Chance sich weiterzuentwickeln. Natürlich spielt aber auch die Nähe zu meiner Heimatstadt Berlin bei diesem Wechsel eine Rolle“, so Benjamin Hüfner.