Vier Teenager für die Löwen Frankfurt Hüttl, Fischer, Eisenmenger und Kapteinat sind Top-Talente

Top-Talent: Leon Hüttl (l.)ist erst 17 Jahre jung. (picture alliance/nordphoto)Top-Talent: Leon Hüttl (l.)ist erst 17 Jahre jung. (picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Löwen Frankfurt haben vier junge Top-Talente unter Vertrag genommen. Leon Hüttl (Defensive), Mike Fischer (Angriff), Magnus Eisenmenger (Angriff) und Nils Kapteinat (Tor) kommen nach Frankfurt, um hier den nächsten Karriereschritt zu machen. Mit Hüttl (drei Jahre), Fischer (zwei) und Kapteinat (zwei) konnten drei der Youngster langfristig gebunden werden. Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Ich freue mich, dass wir vier so talentierte Spieler nach Frankfurt lotsen und von unserem Konzept überzeugen konnten. Wir wollen das Optimale aus den Jungs rausholen und sie fördern und fordern. Leon Hüttl, Mike Fischer und Nils Kapteinat sind zudem noch spielberechtigt für das DNL-Team unseres Kooperationspartners Kölner Haie.“

Leon Hüttl (17), Defensive

Der erst 17-jährige Verteidiger kam in der vergangenen Saison sieben Mal in der regulären Saison und sechs weitere Male in den Playdowns für die Tölzer Löwen in der DEL2 zum Einsatz. Dabei erzielte er insgesamt 3 Punkte (3 Assists). Weiterhin hat Hüttl 17 Mal für die deutsche U18 gespielt (1 Tor / 2 Assists) und stand für das DNL-Team von Bad Tölz bei 56 regulären Saisonspielen (5 Tore / 18 Assists) und 7 Playoff-Duellen (3 Assists) auf dem Eis. Fritzmeier: „Leon Hüttl ist eines der größten Verteidigertalente in Deutschland. Er hat erst vor kurzem bei der U18-WM mitgespielt. Wir sind froh, dass wir ihn von unserem Konzept überzeugen und langfristig binden konnten. Auch dank der Kooperation mit den Kölner Haien wollen wir ihn zu einem Top-Spieler weiterentwickeln.“

Mike Fischer (18), Angriff

Der gebürtige Heilbronner spielte zuletzt drei Jahre bei den Jungadlern Mannheim. Mit dem Team gewann der 18-Jährige dreimal die DNL Meisterschaft. Er kam in der DNL auf 104 Einsätze mit 120 Punkten (45 Tore / 75 Assists). In 9 Playoff-Spielen erzielte er 8 Punkte (1 Tor / 7 Assists). Für den DEB durfte Fischer vier Mal das Trikot der U19-Auswahl tragen (3 Assists). Weiterhin machte er 14 Spiele für die U18 Deutschlands und erzielte dabei 13 Punkte (4 Tore / 9 Assists). Fritzmeier: „Mike Fischer gehörte im DNL-Team der Adler Mannheim zu den besten Stürmern. Er ist sehr spielstark und wir wollen ihm helfen, sich auf der nächsten Stufe zu einem gestandenen Profi weiterzuentwickeln.“

Magnus Eisenmenger (18), Angriff

Der Deutsch-Schwede erlernte das Eishockeyspielen im Nachwuchs des schwedischen Elite-Klubs Djurgardens IF. Dabei erzielte er in 53 Spielen der J18 Elit Serie 57 Punkte (24 Tore / 33 Assists). In der SuperElit Serie kam er in 13 Einsätzen zu 5 Punkten (3 Tore / 2 Assists). In der J18 Allsvenskan Liga steuerte er zudem in 32 Spielen 16 Punkte bei (9 Tore / 7 Assists). Zu Beginn dieses Jahres wechselte Eisenmenger zu den Eisbären Juniors Berlin. Dort kam er in 12 DNL-Spielen auf 13 Punkte (6 Tore / 7 Assists). Fritzmeier: „Mit Magnus Eisenmenger ist uns ein kleiner Coup gelungen. Er hat sein ganzes Leben lang in Schweden gespielt und eine hervorragende Ausbildung beim Spitzenklub Djurgardens IF genossen. Durch meine vielen Scouting-Touren und Hospitanzen in Stockholm habe ich ihn kennengelernt. Trotz großer Konkurrenz von diversen DEL-Vereinen konnten wir ihn davon überzeugen, dass Frankfurt die richtige Station für seine Weiterentwicklung ist.“

Nils Kapteinat (18), Tor

Der 18-Jährige spielte im Nachwuchs der Düsseldorfer EG. In der DNL-Mannschaft der Rheinländer kam er 29 Mal zum Einsatz. Weiterhin bestritt Kapteinat 2 Playoff-Spiele. Für die deutsche U18 stand er bei 5 Länderspielen zwischen den Pfosten. Fritzmeier: „Nils Kapteinat ist eines der größten Torhütertalente in Deutschland. Auch er ist ein Mann für die Zukunft. Auch ihn wollen wir in Zusammenarbeit mit Köln gemeinsam voranbringen.“

Vorschau auf das kommenden Wochenende der Kassel Huskies
Kassel Huskies: Tag der Vielfalt gegen Dresden – Auswärts in Kaufbeuren

Zwei Duelle gegen direkte Tabellennachbarn stehen für die Kassel Huskies am kommenden Wochenende an. Sieben gegen acht und sieben gegen sechs lauten die Duelle in Ta...

Saisonendspurt für die Bayreuth Tigers
Erst kommt Tabellenführer Frankfurt, dann geht’s zum „Endspiel“ nach Crimmitschau

Die Hauptrunde der DEL2 biegt auf die Zielgerade ein und die Bayreuth Tigers kämpfen weiter intensiv um Pre-Playoff-Platz 10....

Der Schlussmann der Lausitzer Füchse im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Weißwassers Olafr Schmidt

Olafr Schmidt von den Lausitzer Füchsen stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hie...

Verlängerung des Angreifers in Bietigheim
Benjamin Zientek bleibt ein Steeler

Benjamin Zientek wird auch weiterhin im Ellental auf Torejagd gehen. Der 24-jährige gebürtige Augsburger spielt seit drei Jahren bei den Steelers und hat sich zu ei...

Rosenheimer Goalie bleibt in Bayreuth
Herden komplettiert Torhüter-Duo der Bayreuth Tigers

Die Tigers bauen weiter am Kader für die kommende Saison. Mit Timo Herden gab bereits der zwölfte Akteur seine Zusage für die Saison 2019/20....

Der finnische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Bayreuths Ville Järveläinen

Ville Järveläinen von den Bayreuth Tigers stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen h...

Kanadier fällt mit einer Schultereckgelenksprengung aus
Saisonaus für Corey Trivino von den Kassel Huskies

Bittere Neuigkeiten für die Kassel Huskies. Aus der medizinischen Abteilung kam heute die Nachricht, dass Mittelstürmer Corey Trivino für den Rest der Saison ausfäll...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!