Viele Fehler kosten Jokern die Punkte

ESVK verpflichtet Max KaltenhauserESVK verpflichtet Max Kaltenhauser
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor 2.399 Zuschauern unterlagen die Joker trotz einer tollen Aufholjagd kurz vor

Schluss dem SC Riessersee dennoch mit 5:6. Die Gäste nutzen viele Fehler der

Joker aus, die trotzdem eine tolle Moral bewiesen und sich immer wieder

heranarbeiteten.
Auf Seiten der Kaufbeurer war überraschend Rob McFeeters

wieder von der Partie.
Und wie wichtig der Center für die erste Reihe ist,

bewies er sogleich bei seiner Rückkehr. Nach optisch überlegenem Beginn

arbeiteten sich die Joker immer näher an das Führungstor heran, fanden

allerdings, vor allem in Überzahl, keinen Weg an Mark McArthur vorbei. In der

15. Minute zeigten die Gäste den Kaufbeurern, wie ein effektives Powerplay

funktioniert. Nicolas Dumoulins Schlagschuß fand seinen Weg ins Kaufbeurer Tor

zum 0:1. Doch eine Minute vor Drittelende wurde Rückkehrer Rob McFeeters schön

vor dem Tor freigespielt und konnte mutterseelenallein souverän zum Ausgleich

vollstrecken, seiner Torpremiere in der 2. Bundesliga. Doch nur 16 Sekunden

später durften die Gästefans erneut jubeln, als Thomas Tragust hinter seinem Tor

die Scheibe an Brad Self verlor und dieser keine Mühe hatte, das leere Tor zum

1:2 zu treffen.
Mit Wut kamen die Joker zum zweiten Drittel aus der Kabine

und schnürten die Garmischer minutenlang in deren Drittel ein. Als die

Druckphase der Gastgeber nachliess, klingelte es allerdings auf der anderen

Seite, als sich Andrew McPherson, von der Kaufbeurer Verteidigung eskortiert,

kraftvoll durchsetzte und mit einem tollen Tor auf 1:3 erhöhte. Go Tanaka sorgte

schließlich in Überzahl volley für den wichtigen Anschlußtreffer. Doch trotz

hervorragender Chancen wollte der Ausgleich im Mittelabschnitt nicht mehr

gelingen. Im Gegenteil: Nach einer dummen Strafzeit gegen Robert Paule kurz vor

Drittelende gewannen die Joker zwar das Bully. Doch ein Kaufbeurer Verteidiger

legte Josef Frank maßgerecht auf und schon war der Zwei-Tore-Rückstand wieder

her gestellt.
Erneut konnte man im Schlußabschnitt das große Engagement der

Joker erkennen. Anton Saal verkürzte in der 44. Minute mit seinem ersten

Saisontor auf 3:4. Und die Joker gaben weiter mächtig Gas. Ein paar Minuten

später war schließlich der verdiente Ausgleich fällig. Nachdem McFeeters noch an

McArthur gescheitert war, machte es Sekunden später Sturmkollege Webb besser,

als er den Goalie der Garmischer ganz alt aussehen liess und nur noch ins leere

Tor zum umjubelten Ausgleich einschieben brauchte. Doch die Gäste schlugen

erneut zurück. Florian Vollmer verwertete ein schönes Zuspiel von George Kink

zur abermaligen Gästeführung.
Doch die Joker zeigten nur eine Minute später

wiederum große Moral und egalisierten nach einer tollen Kombination in Person

von Dominic Krabbat erneut zum 5:5. Doch als sich alle Zuschauer bereits auf

eine Verlängerung eingestellt hatten, durfte Andrew McPherson nahezu unbehelligt

den letzten Gästeangriff starten und zum letztendlich glücklichen 5:6 nur 55

Sekunden vor Schluß vollenden. Damit hatten die Joker in jedem Drittel in der

letzten Minute ein Tor kassiert. Auch die Herausnahme von Goalie Tragust änderte

allerdings am Endstand nichts mehr. Die Joker hatten einfach zu viele Fehler in

diesem Spiel gemacht.
In der anschließenden Pressekonferenz sprach

Riessersees Trainer Maurizio Mansi von einem schweren Spiel, da die Joker

mächtig Gas gegeben hatten. Er war sehr glücklich über die drei Punkte für seine

Mannschaft an alter Wirkungsstätte.
Ken Latta haderte mit den vielen Fehlern

seiner Mannschaft, die aber viel Moral gezeigt hatte. Nach einer morgigen

Videoanalyse versprach er für das Spiel am Sonntag in Schwenningen Besserung.

Wechsel zur neuen Saison
Peter Russell wird neuer Chefcoach der Ravensburg Towerstars

Die Ravensburg Towerstars werden zur Saison 2021/22 die Cheftrainerposition mit Peter Russell besetzen. Der 46-jährige Schotte ist aktuell noch beim EHC Freiburg unt...

Ab sofort im Dienst
Jürgen Rumrich ist neuer Geschäftsführer der Tölzer Löwen

Die Tölzer Eissport GmbH hat einen neuen Mann an der Spitze: Jürgen Rumrich ist neuer Löwen-Geschäftsführer. Er hat die Nachfolge von Christian Donbeck angetreten....

Drei Herforder Spieler bekommen Förderlizenzen
U20-Nationalspieler Dustin Reich neu bei den Kassel Huskies

Kurz vor Transferschluss haben die Kassel Huskies nochmal Zuwachs für den Kader bekommen. Dustin Reich, 19-jähriger Verteidiger, hat bei den Schlittenhunden einen Fö...

Schwedischer Neuzugang für die Roten Teufel
David Aslin verstärkt den EC Bad Nauheim

Ein Schwede für die Roten Teufel: Der EC Bad Nauheim hat David Aslin verpflichtet. Der 31 Jahre alte Außenstürmer, Sohn des früheren schwedischen Nationalkeepers Pet...

Absicherung durch zusätzliche Standby-Goalies
EHC Freiburg lizenziert zwei weitere Torhüter

Noch vor dem Ablauf der Transferfrist am 1. März hat der DEL2-Club EHC Freiburg mit Christoph Mathis und Maurice Hempel zwei Standby-Goalies für den Spielbetrieb in ...

Trainer wechselt innerhalb der DEL2
Wölfe-Coach Peter Russell zieht Ausstiegsklausel zur nächsten Saison

Peter Russell - seit der Saison 2019/2020 Trainer des DEL2-Ligisten EHC Freiburg - informierte am Wochenende den Vorstand, dass er von seiner im Vertrag verankerten ...

DEL2 am Sonntag – Fünferpack von Ville Järeveläinen
Bayreuth Tigers entzaubern die Bietigheim Steelers

​Der Tabellenführer der DEL2 aus Kassel hielt sich auch gegen Crimmitschau schadlos, während die Verfolger aus Bietigheim, Freiburg und Bad Tölz allesamt teils deutl...

Die Siegesserie geht weiter
Kassel Huskies bezwingen die Eispiraten Crimmitschau

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau knapp mit 4:5 zu Hause und 3:2 auswärts verloren gingen, wollten die Huskies im dritten Aufe...

Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert
Robin Weihager bleibt dem EV Landshut erhalten

DEL2-Vertreter EV Landshut hat in seinen Personalplanungen einen weiteren wichtigen Eckpfeiler gesetzt und Verteidiger Robin Weihager langfristig gebunden. Der 33-jä...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2