Vertragsverlängerung von Dylla und Kapzan - Fall Toupal noch nicht beendet

Cory Gustafson kehrt nach Landshut zurückCory Gustafson kehrt nach Landshut zurück
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eric Dylla und die LES GmbH haben sich auf einen Ein-Jahresvertrag geeinigt.

Bernd Truntschka: „Wir sind sehr froh Eric Dylla für die Saison 2004/2005 in unserem Kader zu haben. Er wird uns, wie auch in diesem Jahr, sicherlich weiterhelfen. Ich freue mich, dass er als gelernter Versicherungskaufmann schon jetzt an seine Zukunft nach der Eishockeyhockeykarriere denkt und glaube, dass er auch eine breite Unterstützung erhalten wird.“

Eric Dylla: „Obwohl ich bessere Angebote hatte möchte ich in Landshut bleiben, weil hier im sportlichen Bereich optimale Voraussetzungen bestehen. Außerdem möchte ich mir ein zweites berufliches Standbein in der Versicherungsagentur meines Vaters langfristig ausbauen.“

Auch Raphael Kapzan hat für die neue Saison einen Ein-Jahresvertrag bei der LES GmbH unterzeichnet.



Nachdem Kamil Toupal nun wieder in Landshut ist und sich auf dem Wege der Besserung befindet, will die LES GmbH den Vorfall so nicht stehen lassen. Nach mehrmaligem Ansehen des Videos, auch mit dem Beteiligten Kamil Toupal, will man die Videoaufzeichnung sowohl dem DEB als auch der DEL schicken.

Bernd Truntschka: „Wir wollten eine Eskalation im Sinne des Eishockeysports während der Finalserie vermeiden, deshalb reagieren wir erst jetzt. Außerdem war mir die Meinung von Kamil sehr wichtig. Rein sachlich gesehen ist der Spieler Karabin auf freier Eisfläche mit gestrecktem Ellenbogen gegen den Kopf von Kamil Toupal entgegen gesprungen. So ist es auch erklärbar, dass Kamil durch die Wucht den Helm verlor, sich einen Nasenbeinbruch zuzog und bewusstlos aufs Eis fiel. Es liegt im Verantwortungsbereich der Offiziellen die Gesundheit der Spieler zu schützen, dazu gehören auch entsprechende Strafen.“

Kamil Toupal: „Es war ein Foul, aber mir persönlich hilft es nicht weiter, wenn er eine Strafe bekommt. Ich kann den Bernd aber verstehen, dass er vermeiden will, dass so etwas noch einmal passiert.“

Es liegt nun in der Gerichtsbarkeit des DEB welche Strafe die ausgesprochene Matchstrafe für Karabin nach sich zieht.

Italo-Kanadier war zuletzt in Asiago tätig
Scott Beattie ist neuer Cheftrainer der Tölzer Löwen

​Die Tölzer Löwen haben Scott Beattie als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 50-Jährige war vor seinem Wechsel in die DEL2 für Asiago Hockey in der Alps Hockey Leag...

Abschied von Miner Barron
Antti Kauppila bleibt beim EHC Freiburg

​Der EHC Freiburg arbeitet weiter an Umstellungen auf dem Eis, um stabil in die entscheidende Phase der Saison zu gehen: Eine wichtige Personalie steht nun ebenso fe...

Stürmer muss nach Niederlage gegen Kaufbeuren gehen
Kassel Huskies beurlauben Tyler Gron

​Bereits nach der Niederlage gegen Kaufbeuren deutete Tim Kehler, der Trainer der Kassel Huskies, personelle Konsequenzen an, nun trafen die Verantwortlichen die Ent...

Punktbester Verteidiger der DEL2
Löwen Frankfurt verlängern mit Max Faber

Die Löwen Frankfurt treiben die Kaderplanungen für die Zukunft weiter voran. Max Faber bleibt in der Mainmetropole. Der punktbeste Abwehrspieler der DEL2 hat seinen ...

Neuzugang aus Sheffield
Dresdner Eislöwen verpflichten Stefan Della Rovere

​Die Dresdner Eislöwen haben Stefan Della Rovere verpflichtet. Der 28-jährige Deutsch-Kanadier wechselt von den Sheffield Steelers aus der britischen Topliga EIHL an...

Zuletzt in Corpus Christi – Vertrag bei den Adlern Mannheim
Heilbronner Falken lizenzieren Torhüter Florian Mnich

​Die Heilbronner Falken begrüßen einen neuen Torhüter in ihrem Kader. Ab sofort wird Goalie Florian Mnich am Trainings- und Spielbetrieb der Heilbronner Falken teiln...

Der finnische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Kaufbeurens Sami Blomqvist

Sami Blomqvist vom ESV Kaufbeuren stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hier auf ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!