Vertrag mit Jaroslav Kristek wird nicht verlängertPersonalentscheidung in Crimmitschau

Lesedauer: ca. 1 Minute

Stürmer Jaroslav Kristek wird die Eispiraten Crimmitschau wieder verlassen. Darauf verständigten sich die sportliche Leitung und der 35jährige Angreifer in einem persönlichen Gespräch. Die Westsachsen werden ihre Option auf Verlängerung des TryOut-Vertrages somit nicht nutzen. Aufgrund der aktuellen Situation und der Verpflichtung von Angreifer John Tripp, sind die Verantwortlichen nun auf der Suche nach einem Verteidiger, der die Abwehr verstärken soll.
Bereits am bevorstehenden Spielwochenende wird Jaroslav Kristek nicht mehr im Kader stehen. Der tschechische Offensivmann ist somit auf der Suche nach einem neuen Club, bei der ihm die Eispiraten alles Gute wünschen und sich bei ihm zugleich für die gezeigten Leistungen bedanken.
Auf Grund der getroffenen Entscheidung verfügen die Westsachsen nun wieder über eine offene Kontingentstelle, die möglicherweise mit einem Verteidiger besetzt wird. Derzeit wird der Spielermarkt in alle Richtungen sondiert.
In der Offensive können die Eispiraten zunächst auf die Unterstützung ihres DEL Kooperationspartners bauen. Angreifer Fabio Pfohl wurde von den Grizzlys Wolfsburg nach Crimmitschau entsendet, wo er bereits heute am Mannschaftstraining teilnimmt. Der 19jährige Stürmer ist per Förderlizenz für die Westsachsen spielberechtigt und soll am Wochenende für die Eispiraten zum Einsatz kommen.