Verteidiger mit Perspektive bleibt ein PinguinFischtown Pinguins Bremerhaven

Verteidiger mit Perspektive bleibt ein PinguinVerteidiger mit Perspektive bleibt ein Pinguin
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Trainer Mike Stewart macht kein Geheimnis daraus, dass er von Kohl im Laufe der letzten Spielzeit mehr als positiv überrascht worden ist. Nicht zuletzt aus diesem Grund soll der talentierte „Defender“ auch in der neuen Spielzeit die Chance bekommen, sich weiter positiv zu entwickeln um langfristig zu einer festen Größe im Gebilde der Pinguine zu wachsen.

Kohl entstammt dem Nachwuchs der Adler Mannheim. Unter Trainer Helmut de Raaf galt der Linksschütze stets als eine der Stützen des Teams und gewann zweimal die DNL Meisterschaft mit den Kurpfälzern. Zu Beginn der Saison 2009/2010 war Kohl in den Kurpark nach Bad Nauheim gewechselt, wo er sich zu einem soliden und leistungsstarken Oberliga Verteidiger entwickeln konnte. Kohl trug auch schon das Trikot der Nationalmannschaft. 17 Mal lief er für die U-17, U-18 und U-20-Auswahl auf. In der Nationalmannschaft lernte er Jerome Flaake und Marcel Ohmann kennen, die ihm vor dem letztjährigen Wechsel in die Seestadt mehr als motiviert hatten, diesen Schritt zu unternehmen.  „Die Jungs waren nur am Schwärmen, wenn es um Bremerhaven ging“, sagt Kohl und meint: „Mittlerweile weiß ich auch warum. Bremerhaven ist eine Topadresse im deutschen Eishockey. Hier kann man sich unter optimalen Bedingen auf das einzig Wesentliche, dem Sport, konzentrieren.“

Der 1,79 Meter große Profi gilt als klassischer Stay-at-home-Verteidiger. Da die Seestädter mit Teljukin, Fatyka, Slaton und Friesen  bereits über gebündeltes Maß an offensiv ausgerichteten  Abwehrspielern verfügen, verbuchten Stewart und die Offiziellen einen weiteren Pluspunkt für Kohl, dessen Stärken im eigenen Drittel liegen und der auch „beim Abräumen“ kompromisslos eine wichtige Rolle übernehmen kann.  

Kohl hat bereits in der abgelaufenen Saison bewiesen, dass er in körperlicher Topform,  stets hoch motiviert auch einen guten ersten Pass spielen kann.  Qualitäten zeigte er auch im Penalty Killing. Mike Stewart: „Ich freue mich, auch in der neuen Spielzeit wieder mit Marc arbeiten zu dürfen. Klar, er ist noch jung und es müssen noch viele Dinge verbessert werden, aber darüber mache ich mir keine Sorgen. Marc Kohl im Kader der Pinguins – dass passt!“

Kohl, der im Moment noch in Mannheim weilt, dort aber bereits mit seiner Sommervorbereitung begonnen hat, unterschrieb am heutigen Vormittag einen weiteren Einjahresvertrag bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven. Gefragt nach seinen Saisonzielen meint die alte und neue Nummer #25: „Wir wollen von Spiel zu Spiel sehen, gut spielen, das tolle Publikum begeistern und in den Play Offs, die wir hoffentlich erreichen, dann noch einmal richtig Gas geben!“

Der aktuelle Kader:

Tor: Brett Jaeger; Verteidigung: Andrej Teljukin, Steve Slaton, Dustin Friesen, Stanislav Fatyka, Marc Kohl; Sturm: Marian Dejdar, Björn Bombis, Mark Kosick,  Brendan Cook, Jan Kopecky, Jan Kouba, Andrew Mc Pherson;


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Freiburg trauert um seinen ehemaligen Verteidiger
Dennis Meyer aus dem Leben geschieden

​Der langjährige Eishockeyspieler Dennis Meyer hat sich im Alter von 44 Jahren das Leben genommen. ...

Vierte Kontingentstelle besetzt
Alex Tonge verstärkt die Heilbronner Falken

​Mit dem kanadischen Angreifer Alex Tonge haben die Heilbronner Falken die vierte Kontingentstelle für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 besetzt. Der 27-jährige Lin...

Troy Rutkowski nicht länger im Kader
Ex-KHL-Verteidiger Steven Seigo komplettiert Kassel Huskies

​Die Kaderplanung der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 ist abgeschlossen. Verteidiger Steven Seigo komplettiert das Rudel der Schlittenhunde....

Dritter Torhüter bei den Franken
Maxi Meier erhält Förderlizenz für Nürnberg Ice Tigers

​Maximilian Meier, Torhüter des ESV Kaufbeuren, wird zur kommenden Spielzeit 2022/23 mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers ausgestattet. Der 22...

Förderlizenz der Straubing Tigers
Yuma Grimm spielt per Förderlizenz für den EV Landshut

​Der EV Landshut hat kurz vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung noch einmal Verstärkung bekommen. Kooperationspartner Straubing Tigers hat Stürmer Yuma...

Teaminterner Torschützenkönig
Dresdner Eislöwen verlängern mit Johan Porsberger

​Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Johan Porsberger auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit 25 Toren in 50 Hauptrundenspielen war de...

Tschechischer Stürmer kommt von Orli Znojmo
ESV Kaufbeuren verpflichtet Stürmer Sebastian Gorčík

​Mit dem Tschechen Sebastian Gorčík hat der ESV Kaufbeuren nun auch seine vierte Kontingentstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der 26 Jahre alte Außenstürmer w...

Von Krefeld in die CHL
Luca Hauf wechselt zu den Edmonton Oil Kings

​Luca Hauf wird in der kommenden Saison ein neues Kapitel in seiner Eishockey-Karriere aufschlagen dürfen. Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang ...

Kanadier kommt aus Wien
Joel Lowry stößt zu den Kassel Huskies

​Der Kanadier Joel Lowry stößt zur kommenden Saison zu den Kassel Huskies und besetzt eine weitere Importstelle im Kader. ...