Verspätetes Weihnachtsgeschenk in HeilbronnFalken besiegen den EC Bad Nauheim mit 5:3

Thomas Gödtel war einer der Torschützen der Heilbronner Falken. (Foto: dpa)Thomas Gödtel war einer der Torschützen der Heilbronner Falken. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bereits in der vierten Minute spielten die Hausherren zum ersten Mal in Überzahl und machten sich diese Chance gleich zunutze. Auf Zuspiel von Justin Kirsch traf Tyler Gron in Überzahl zum 1:0. Obwohl der frühe Treffer bei den Falken für Aufwind sorgte, erarbeiteten sich auch die Gäste einige Chancen. In der zehnten Minute scheiterte beispielsweise Dusan Frosch an Falken-Goalie Andrew Hare. Während Ales Kranjc für zwei Minuten auf der Strafbank saß, spielten die Gäste sogar eine Unterzahlmöglichkeit heraus, doch Diego Hofland konnte sich gegen zwei Abwehrspieler nicht durchsetzen.

Zu Beginn des zweiten Drittels wurde es gleich mehrmals brenzlig vor dem Heilbronner Tor, Bad Nauheim wirkte nun organisierter und drückte auf den Ausgleich. Die Falken hingegen verpassten es, die Führung auszubauen, und die Strafe folgte auf dem Fuße. Wie zuvor Heilbronn nutzten die Gäste eine Überzahlsituation, um auszugleichen. In der  29. Minute bediente Radek Krestan Andreas Pauli, der für den 1:1-Ausgleichstreffer sorgte. Doch die Falken fanden die passende Antwort. Nur drei Minuten später markierte Thomas Gödtel, der anstatt des gesperrten Rylan Schwartz zum Einsatz kam und an diesem Abend als Stürmer auflief, die erneute Führung. Im direkten Gegenzug rettete Andrew Hare nach einer unübersichtlichen Situation vor dem eigenen Gehäuse. In der 39. Minute gab es eine weitere Überzahlsituation für den EC Bad Nauheim und wieder dauerte es nicht lange. Nur zehn Sekunden vor der zweiten Pause netzte Andreas Pauli zum zweiten Mal ein und stellte durch seinen Treffer zum 2:2 den Ausgleich wieder her.

Erneut kamen die Gäste druckvoll aus der Kabine, doch der Führungstreffer wollte nicht gelingen. Die Falken hingegen gaben im letzten Spielabschnitt nochmal richtig Gas. Innerhalb von zwei Minuten wurden drei Strafen gegen den EC Bad Nauheim ausgesprochen und jede Strafe endete frühzeitig durch einen Überzahltreffer. Den Anfang machte Justin Kirsch, der sein Team in der 52. Minute mit 3:2 in Führung brachte. Rund 60 Sekunden später erhöhte Jordan Heywood auf 4:2, ehe Jonathan Harty eine weitere Minute später sogar für den 5:2-Zwischenstand sorgte. Zwar konnte Joel Johansson in der 55. Minute noch auf 3:5 verkürzen, doch der Heimsieg der Falken konnte nicht mehr verhindert werden.

Gästetrainer Petri Kujala sagte: „Im ersten Drittel waren wir noch nicht ganz da, hinzu kamen die vielen Strafzeiten. Im zweiten Drittel hat sich mein Team dann sehr diszipliniert an die Taktik gehalten. Über das Unterzahlspiel müssen wir nochmal sprechen, trotzdem bin ich stolz. Die Spieler kämpfen immer, fehlenden Einsatz kann ich meinem Team wirklich nicht vorwerfen.“

Fabian Dahlem, Trainer der Heilbronner Falken, erklärte: „Das war ein schwieriges Spiel heute. Im ersten Drittel waren wir gut im System, im zweiten Drittel haben wir es dem sehr gut organisierten EC Bad Nauheim zu leicht gemacht. Das waren schwere 20 Minuten für uns. Nach der Pause haben wir aber eine gute Reaktion gezeigt und wieder simpler gespielt. Im Endeffekt hat das Powerplay heute den Unterschied gemacht.“

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Böttcher unterschreibt ersten Profivertrag – Heyer verlängert um ein Jahr
Junges Duo bleibt bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau können weitere Kadernews für die anstehende Spielzeit 2021/22 verkünden. Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben gleich zw...

Spiel drei geht an die Hessen
Kassel Huskies schlagen die Ravensburg Towerstars

Am Freitagabend empfingen die Kassel Huskies zum zweiten Mal in dieser Halbfinalserie der DEL2 die Ravensburg Towerstars. Die Puzzlestädter hielten das Spiel bis in ...

Neuer Defender für die Tigers
Garret Pruden wechselt zu den Bayreuth Tigers

Mit Garret Pruden wechselt ein junger Verteidiger nach Oberfranken, der in den vergangenen beiden Jahren beim ERC Ingolstadt unter Vertrag stand und dort zu 36 Einsä...

Fünf weitere Abgänge bei den roten Teufeln
Weitere Personalentscheidungen beim EC Bad Nauheim

Es gibt weitere Personalentscheidungen im Team des EC Bad Nauheim....

Mike Schmitz kommt aus Herne
Dresdner Eislöwen stärken die Defensive

Mit Arne Uplegger und Lucas Flade gehen zwei weitere Eislöwen in die neue Spielzeit mit den Blau-Weißen. Neu im Abwehrverbund ist Mike Schmitz, der vom Oberligisten ...

Erster Neuzugang für Bad Tölz
Marcus Götz wechselt zu den Tölzer Löwen

Erfahrung pur für die Löwen-Defensive: Mit Marcus Götz kommt ein 34-jähriger Verteidiger, der bereits in seine elfte Zweiliga-Saison in Deutschland geht. ...

Stürmer verstärkt seinen Heimatclub
EHC Freiburg verpflichtet Sofiene Bräuner

Mit dem 21-jährigen Sofiene Bräuner können die Wölfe den zweiten Neuzugang für die DEL2 Saison 2021/22 vermelden....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Sonntag 09.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
0 : 5
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
2 : 3
EHC Freiburg Freiburg
Dienstag 11.05.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2