Verrücktes Spiel zwischen Kassel und Dresden bringt Hausherren den SiegDEL2 kompakt: 13. Spieltag – Frankfurt übernimmt wieder die Tabellenführung

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Partien im Überblick:

Bayreuth Tigers – Eispiraten Crimmitschau 3:0 (2:0, 1:0, 0:0)

Nach zuletzt starken Auftritten kamen Tigers mit viel Selbstvertrauen in die heutige Partie. Ville Järveläinen (6.) erzielte früh mit einem Shorthander den Führungstreffer. Auch danach fanden die Eispiraten nicht in das Spiel. Matic Podlipnik (16.) erhöhte zudem für Bayreuth. Im Mittelabschnitt machte Marvin Ratmann (39.) dann alles klar und erzielte das 3:0 was damit auch den Endstand bedeutete. Timo Herden darf sich zusätzlich zu den drei Punkten über ein Shutout freuen. Crimmitschau verliert weiter an Boden und rutscht in der Tabelle nach unten, während Bayreuth auf den achten Platz klettert.

Heilbronner Falken – Löwen Frankfurt 3:5 (0:1, 3:2, 0:2)

Mit dem Ziel die Tabellenführung wieder zurückzuerobern, kamen die Löwen nach Heilbronn. Zunächst alles wie geplant; Yannick Wenzel (18.) traf im Powerplay zur Führung. Ein reger Schlagabtausch im Mittelabschnitt und Toren auf beiden Seiten brachte einen 3:3 Zwischenstand zur zweiten Pause. Das bessere Ende hatten aber letztendlich die Hessen auf ihrer Seite. Dylan Wruck (43.) brachte die Führung für die Löwen zurück. Mit einem Empty-Net Treffer durch Ryon Moser (60.) wurde die Partie mit 3:5 für die Gäste entschieden. Dadurch erobert Frankfurt auch die Tabellenführung zurück.

EV Landshut – Tölzer Löwen 2:1 (0:1, 1:0, 0:0, 1:0) n.V.

Mit schwachen Auftritten hatten beide Mannschaften zuletzt nicht überzeugen können. Deshalb hatten die bayrischen Vertreter Wiedergutmachung ganz oben auf ihren Listen. Bad Tölz erwischte aber den besseren Start. Tyler McNeely (3.) brachte schon früh die Führung für die Löwen. Im Mittelabschnitt konnten die Niederbayern durch Sahir Gill (28.) allerding den Ausgleich erzielen. Durch ein torloses letztes Drittel stand die Verlängerung auf dem Programm, in der die Landshuter bereits nach 36 Sekunden das glücklichere Ende auf ihrer Seite hatten. Brandon Alderson (61.) konnte seiner Mannschaft den Erfolg einbringen.

Lausitzer Füchse – Ravensburg Towerstars 5:2 (2:1, 2:1, 1:0)

Als neuer Tabellenführer kamen die Towerstars mit breiter Brust zu den Füchsen. Doch schon früh zeigten die Lausitzer, dass sie kein leichter Gegner sind und trafen durch Richard Müller (5.) und Hunter Garlent (8.) doppelt zur Führung. Doch die Puzzlestädter kamen zurück. Vincent Hessler (8.) verkürzte, ehe James Bettauer (30.) im Mittelabschnitt den Ausgleich erzielte. Relativ unbeeindruckt antworteten die Füchse erneut mit zwei Treffern durch Hunter Garlent (33.) mit seinem zweiten Treffer und Richard Mueller (38.) zum 4:2 Zwischentand. Alles klar machte dann wieder Hunter Garlent (58.) mit seinem dritten Tor. Dadurch wurde Ravensburg wieder von der Tabellenspitze verdrängt und müssen ohne Punkte nach Hause fahren.

Kassel Huskies – Dresdner Eislöwen 7:6 (1:1, 4:3, 2:2)

Mit einer Siegesserie von fünf Spielen kamen die Eislöwen zu den wiedererstarkten Huskies. Maximilian Kolb (7.) brachte die Gäste zunächst in Front, ehe Jamie MacQueen (13.) im Powerplay den Ausgleichstreffer schoss. Anschließend begann der Wahnsinn am heutigen Abend. Kassel konnte zunächst mit drei Treffern auf 4:1 innerhalb nur einer Minute davonziehen. Dresden gab sich aber noch nicht und somit ging die Partie mit einem Zwischenstand von 5:4 in die zweite Pause. Mit großer Torlaune ging es auch ins letzte Drittel. Dresden ging nach zwei weiteren Treffern sogar in Führung. Erneut Jamie MacQueen (46.) glich das Spiel in doppelter Überzahl aus. Troy Rutkowski (49.) brachte nur kurze Zeit später wieder die Führung und auch drei Punkte in diesem verrückten Spiel.

EHC Freiburg – EC Bad Nauheim 3:4 (0:1, 1:2, 2:1)

Auch im siebten Auswärtsspiel in Folge wollte Bad Nauheim Punkte entführen. Dieses Mal bei den seit vier Spielen sieglosen Wölfen aus Freiburg. Im Anfangsdrittel schlugen die roten Teufel bereits früh durch Tristan Keck (6.) zur Führung zu. Im Mittelabschnitt konnten die Hessen die Führung auf 1:3 ausbauen. Freiburg gab sich aber noch nicht auf und kam durch Scott Allen (47.) noch einmal heran. Erneut Tristan Keck (52.) stellte aber prompt den alten Abstand wieder her. Der erneute Anschlusstreffer durch Tyson McLellan (57.) reichte nicht mehr für die Breisgauer, um Zählbares aus diesem Spiel mitzunehmen. Somit behält der EC Bad Nauheim die weiße Weste auf fremdem Eis und bleibt an der Tabellenspitze dran.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...

Verteidiger verlängert
Simon Karlsson bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Nächste wichtige Vertragsverlängerung: Verteidiger Simon Karlsson wird seine Schlittschuhe auch weiterhin für die Dresdner Eislöwen schnüren. Damit ist es gelungen,...

Neuzugang aus Freiburg
Nick Pageau verstärkt den EV Landshut

​Viel mehr Erfahrung geht nicht! Der EV Landshut hat auf das Karriereende von Robin Weihager reagiert und mit Nick Pageau einen Führungsspieler verpflichtet. Der 34-...

Kader nimmt Konturen an
ESV Kaufbeuren verlängert mit Fabian Koziol und Tobias Echtler

​Der Kader des ESV Kaufbeuren für die DEL2 Spielzeit 2022/23 nimmt immer mehr Konturen an. ...