Verdienter Zu-Null-Sieg gegen Landshut

Eislöwen verlieren mit 0:4 in SchweinfurtEislöwen verlieren mit 0:4 in Schweinfurt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen verdienten 4:0 (2:0, 2:0, 0:0)-Sieg verbuchten die Dresdner Eislöwen gegen die Landshut Cannibals. Gleich das erste Überzahlspiel konnten nutzten die Gastgeber durch Petr Mika zum 1:0. Radek Vit erhöhte noch vor der Pause auf 2:0. In der besten Phase der Landshuter legten die Eislöwen im zweiten Drittel ein Unterzahltor durch David Musial nach. Greg Schmidt erhöhte kurz vor der zweiten Pause auf 4:0. Trotz zahlreicher guter Chancen blieb es dabei auch bis zum Spielende. Ein verdienter Sieg für die Eislöwen und zugleich auch der erste Shut-out für Marek Mastic in dieser Saison.

Tore:

1:0 (3:09) Petr Mika (Greg Schmidt, Martin Sekera/5-4)

2:0 (7:24) Radek Vit

3:0 (30:35) David Musial (4-5)

4:0 (39:05) Greg Schmidt (Martin Sekera, Daniel Menge)