Unnötige Niederlage in HannoverHannover Indians-Eispiraten Crimmitschau

Unnötige Niederlage in HannoverUnnötige Niederlage in Hannover
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das erste Drittel war aus Sicht beider Teams ohne große Highlights. Zwar war das Spiel von Anfang an sehr intensiv geführt, vor den Toren beider Schlussmänner blieb es über weite Strecken aber recht ruhig. Beide Mannschaften erspielten sich zwar Chancen die aber, von den Abwehrreihen verhindert, nicht zum Torerfolg führten. Strafen auf beiden Seiten sorgten immer wieder für wenig Spielfluss, was sich bis zur ersten Pause nicht änderte.

Abschnitt 2 brachte dann die ersten Tore für die Eispiraten. Nach einer Drangphase der Indians besannen sich die Eispiraten auf ihr Offensivspiel und wareb in der 34. Minute erstmals erfolgreich. Im Powerplay zog Jeremy Williams aus halblinker Position ab und überwand mit seinem verdeckten Schuss den Keeper der Hannoveraner zum 1:0. Nur 40 Sekunden später bauten die Westsachsen die Führung sogar auf 2:0 aus. Bei angezeigter Strafe spielten die Crimmitschauer mit einem sechsten Feldspieler und erzielten durch Philipp Gunkel den Treffer. Der bekam die Scheibe in zentraler Position nach einem Pass von links und zog sofort ab, womit er den Puck ins lange obere Eck zirkelte. Die Führung der Eispiraten hielt allerdings nicht bis zur erneuten Pause an. Vor 3.148 Zuschauern wurden die Indians nun stärker und kamen in der 38. Minute zum Anschlusstreffer. Im Powerplay kam der Pass direkt in den Torraum, wo er über Eispiraten Keeper Martin Fous ins Netz abgelenkt wurde. Nach dem 1:2 gelang Hannover nur wenige Sekunden vor der erneuten Pause der Ausgleich. Bei einem Konter und platziertem Schuss sprang die Scheibe zum langen Pfosten, wo ein Stürmer der Hausherren frei einschieben konnte.

Im letzten Abschnitt tasteten sich beide Teams wieder intensiv ab und Hannover nutzte in der 48. Minute einen Fehler im Angriff der Eispiraten für einen Unterzahlkonter. Diesen nutzten die Gastgeber zum dritten Tor und damit zur erstmaligen Führung. Trotz intensiver Bemühungen waren es die Strafzeiten, die in der Folge das Spiel beeinflussten. Nach einem Check von Aaron Lee, bei dem der Schiedsrichter zunächst keine Strafe anzeigte, berieten sich die Unparteiischen und schickten den Stürmer der Eispiraten dann doch für zwei Minuten auf die Strafbank. Im daraus resultierenden Powerplay kamen die Indians zum nächsten Treffer. Aus halblinker Position kam ein platzierter Schuss auf das kurze Eck, wo die Scheibe im Netz zappelte. Nach dem 4:2 gaben sich die Westsachsen aber nicht auf und versuchten ihrerseits wieder den Anschluss herzustellen. Dies gelang durch Aaron Lee, der im Powerplay einen Nachschuss mit der Rückhand über die Linie drückte. Trotz des 4:3 Anschlusses reichte die Schlussoffensive der Crimmitschauer nicht mehr aus. Strafen gegen Jeremy Williams, sowie eine Bankstrafe wegen zu vielen Spielern auf dem Eis bremsten die Eispiraten aber leider aus. Bis zur Schlusssirene konnten sie nicht in Überzahl agieren und müssen sich so am Ende geschlagen geben.

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Böttcher unterschreibt ersten Profivertrag – Heyer verlängert um ein Jahr
Junges Duo bleibt bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau können weitere Kadernews für die anstehende Spielzeit 2021/22 verkünden. Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben gleich zw...

Spiel drei geht an die Hessen
Kassel Huskies schlagen die Ravensburg Towerstars

Am Freitagabend empfingen die Kassel Huskies zum zweiten Mal in dieser Halbfinalserie der DEL2 die Ravensburg Towerstars. Die Puzzlestädter hielten das Spiel bis in ...

Neuer Defender für die Tigers
Garret Pruden wechselt zu den Bayreuth Tigers

Mit Garret Pruden wechselt ein junger Verteidiger nach Oberfranken, der in den vergangenen beiden Jahren beim ERC Ingolstadt unter Vertrag stand und dort zu 36 Einsä...

Fünf weitere Abgänge bei den roten Teufeln
Weitere Personalentscheidungen beim EC Bad Nauheim

Es gibt weitere Personalentscheidungen im Team des EC Bad Nauheim....

Mike Schmitz kommt aus Herne
Dresdner Eislöwen stärken die Defensive

Mit Arne Uplegger und Lucas Flade gehen zwei weitere Eislöwen in die neue Spielzeit mit den Blau-Weißen. Neu im Abwehrverbund ist Mike Schmitz, der vom Oberligisten ...

Erster Neuzugang für Bad Tölz
Marcus Götz wechselt zu den Tölzer Löwen

Erfahrung pur für die Löwen-Defensive: Mit Marcus Götz kommt ein 34-jähriger Verteidiger, der bereits in seine elfte Zweiliga-Saison in Deutschland geht. ...

Stürmer verstärkt seinen Heimatclub
EHC Freiburg verpflichtet Sofiene Bräuner

Mit dem 21-jährigen Sofiene Bräuner können die Wölfe den zweiten Neuzugang für die DEL2 Saison 2021/22 vermelden....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Sonntag 09.05.2021
Ravensburg Towerstars Ravensburg
0 : 5
Kassel Huskies Kassel
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
2 : 3
EHC Freiburg Freiburg
Dienstag 11.05.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2