Unnötig verschenkte Punkte in WestsachsenNiederlage in Crimmitschau

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Starbulls Rosenheim haben ihr Auswärtsspiel am 14. Spieltag der DEL 2 in Crimmitschau mit 1:2
verloeren. Tyler McNeely hatte die Starbulls in der 9. Spielminute in Führung gebracht. Erst im letzten Spielabschnitt kippte die Partie dann noch zu Gunsten der Eispiraten, bei denen zweimal Eric Lampe erfolgreich war, als die Westsachsen jeweils zwei Spieler mehr auf dem Eis hatten.
Die Analyse des Spiels von Starbulls-Coach Franz Steer fiel kurz und deutlich aus: "Crimmitschau war das bessere Team in Überzahl. Crimmitschau war das bessere Team in Unterzahl. Deshalb hat
Crimmitschau auch gewonnen". Mehr wollte Steer unmittelbar nach dem Spiel nicht sagen, aber es
war offensichtlich, dass der Rosenheimer Trainer ob der überaus leichtfertig verschenkten Punkte im
Kunsteisstadion im Sahnpark reichlich frustiert war.
Die Starbulls hatten in einer über weite Strecken zerfahrenen Partie lange Zeit alles richtig gemacht.
Diszipliniert in der Defensive und ohne unnötiges Risiko zu gehen ließen die Grün-Weißen nach ihrem Führungstreffer nur wenige klare Torchancen der Gastgeber zu. Im zweiten Spielabschnitt
versäumten es in Überzahl McNeely und schließlich C.J. Stretch, der wunderbare freigespielt aus
einem Meter nur den Pfosten traf (28.), einen zweiten Rosenheimer Treffer nachzulegen.
Im letzen Spielabschnitt war es Manuel Edfelder, der frei vor Eispiraten-Torwart Ryan Nie auf 2:0
stellen können (45.). Sekunden zuvor musste Starbulls-Keeper Timo Herden mit einem tollen Reflex
bei einem Rückhandschuss von Höller aber den Ausgleich verhindern. Als die Gastgeber schließlich
zwei Spieler mehr auf dem Eis hatten, war Herden machtlos. Eric Lampe staubte zum 1:1 ab (48.).
Und in der 54. Spielminute war es erneut Lampe, der im Nachstochern erfolgreich war. Auch in dieser
Situation hatten die Westsachsen zwei Spieler mehr auf dem Eis. Zuvor hatte sich in einem von
vielen, nicht immer transparenten Strafzeiten dominierten dritten Spielabschitt auch den Starbulls die
Möglichkeit zu einem Fünf-gegen-Drei-Überzahlspiel geboten – und zwar über einenhalb Minuten.
Dabei kamen zwar viele Torabschlüsse heraus, doch der starke Ryan Nie konnte seinen Kasten
sauberhalten. Zwei Zeigerumdrehungen vor der Schlusssirene traf schließlich Wade MacLeod in
Überzahl aus zwei Metern unbedrängt das Tor nicht und vergab somit die letzte Chance auf
zumindest einen Punkt für die Starbulls.


Pressemitteilung Starbulls Rosenheim

Entscheidung fiel erst zwölf Sekunden vor Schluss
Bietigheim Steelers gewinnen Spitzenspiel bei den Kassel Huskies

Zum zweiten Spitzenspiel innerhalb von fünf Tagen waren am ungewohnten Montagabend die Bietigheim Steelers zu Gast in der Eissporthalle am Auestadion. Die Ellentaler...

DEL2 am Montag – Bietigheim gewinnt Spitzenspiel in Kassel
EHC Freiburg siegt in letzter Sekunde gegen den EC Bad Nauheim

​Der ESV Kaufbeuren und die Tölzer Löwen setzten ihre Erfolgsserien in der DEL2 fort, während der EV Landshut einmal mehr das Nachsehen hatte. Die Bayreuth Tigers, H...

Wichtiger Sieg im Kampf um Platz acht
Heilbronner Falken besiegen dezimierte Dresdner Eislöwen

Die Heilbronner Falken wahren ihre Chancen auf Platz acht in der DEL2 und schlugen am Montagabend nach engagiertem Spiel die Dresdner Eislöwen verdient mit 3:1. Für ...

17-Jähriger bekommt Fördervertrag
Niklas Hörmann ist der erste Tölzer Löwe für 2021/22

​Das ist auch ein Zeichen für die Ausrichtung der Tölzer Löwen: Niklas Hörmann, gebürtiger Tölzer, ist der erste Spieler, der einen neuen Vertrag für die kommenden J...

Aus fünf Toren Rückstand wurden drei Treffer Vorsprung
Freiburger Wölfe feiern Riesen-Comeback gegen die Dresdner Eislöwen

Die Wölfe aus Freiburg bewiesen am Samstagabend riesige Comeback-Qualitäten und schlugen die Dresdner Eislöwen nach einem 1:6-Rückstand noch mit 9:6. Bei den Sachsen...

DEL 2 am Samstag - irre Aufholjagden
EHC Freiburg und Bietigheim Steelers setzen sich mit tollem Endspurt durch

Schon am Nachmittag startete das bayerische Duell der Tölzer Löwen gegen den EV Landshut. Eine enorme Aufholjagd der Freiburger Wölfe und der Bietigheim Steelers mac...

Spitzenreiter lässt federn
ESV Kaufbeuren schlägt die Kassel Huskies

Zu ungewohnter Zeit gastierte der Spitzenreiter der DEL2 aus Nordhessen in der erdgas-schwaben-arena. Die Gäste reisten mit Rückenwind aus dem Sieg im Hessenderby ge...

Einvernehmliche Entscheidung
Dresdner Eislöwen trennen sich von Marco Stichnoth

Die Dresdner Eislöwen und der Sportliche Berater Marco Stichnoth gehen mit sofortiger Wirkung getrennte Wege. Die Trennung erfolgt einvernehmlich. Die Kaderplanung f...

DEL 2 am Donnerstag - vier Punkteteilungen nach 60 Minuten
Tölzer Löwen stoppen ihren Abwärtstrend bei den Ravensburg Towerstars

Die Dresdner Eislöwen und die Bayreuth Tigers gewannen im Tabellenkeller ihre Partien in der Overtime. Der EV Landshut hingegen musste sich in Overtime den Eispirate...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 16.03.2021
EV Landshut Landshut
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Montag 08.03.2021
Lausitzer Füchse Weißwasser
3 : 1
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Löwen Frankfurt Frankfurt
1 : 4
Tölzer Löwen Bad Tölz
EHC Freiburg Freiburg
5 : 4
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Kassel Huskies Kassel
2 : 3
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 1
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
3 : 5
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
3 : 2
EV Landshut Landshut
Dienstag 30.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2