Unglücklicher Auftritt der Eisbären Regensburg gegen Bad Nauheim5:6-Niederlage nach 4:1-Führung

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Insbesondere im ersten Abschnitt zeigten sich die Eisbären nicht von ihrer besten Seite. Es spielten nur die Gäste und so hatten die Regensburger Glück, dass sie lange Zeit ohne Gegentor blieben. In der 13. Minute war es dann aber doch so weit. Patrick Seifert überwand Goalie Patrick Berger aus spitzem Winkel zur völlig verdienten Nauheimer Führung. Diese blieben tonangebend, brachten die Eisbären aber wieder zurück ins Spiel. Nikola Gajovsky verwandelte in der Schlussminute des ersten Abschnitts seinen Alleingang in Regensburger Unterzahl zum überraschenden Ausgleich.

Im zweiten Abschnitt nahm dann die Partie so richtig Fahrt auf und die 2678 Zuschauer in der Donau Arena durften sich über viele Tore freuen. Besonders die Eisbären zeigten sich deutlich verbessert und sollten aus ihren wenigen Chancen das Maximum herausholen. Zunächst einmal war es erneut Nikola Gajovsky, der in Überzahl auf 2:1 stellte (24.). Kurz darauf durften die Regensburger gleich das nächste Mal jubeln. Diesmal überwand Tomas Schwamberger den nicht ganz sattelfesten Gästegoalie Felix Bick (25.). Einen Traumpass von Richard Divis konnte schließlich Corey Trivino zum 4:1 verwerten (34.). Danach waren die Nauheimer am Zug. Eine Bogenlampe sollte den zweiten Treffer der Gäste besiegeln. So flog der Puck nach einem abgefälschten Schuss von David Cerny über den starken EVR-Goalie Patrick Berger hinweg (35.) und in der 36. Minute war es Jordan Hickmott der vor dem Tor völlig allein gelassen wurde und unbedrängt zum 3:4 aus Nauheimer Sicht einnetzte.

Im letzten Drittel sollte es dann turbulent weitergehen. Zunächst einmal düpierten Taylor Vause und Tim Coffman in Regensburger Überzahl die komplette Eisbärenverteidigung und schließlich war es Coffman, der zum 4:4 traf (45.). Die Regensburger hatten in selbiger Überzahl allerdings noch die passende Antwort parat. Corey Trivino gelang das 5:4 (46.). In der 55. Minute hinterließ die Regensburger Hintermannschaft dann abermals keinen guten Eindruck und mit einer satten Direktabnahme überwand Robin van Calster EVR-Schlussmann Patrick Berger. Es sollte für die Gäste aber noch besser kommen. Der starke Taylor Vause war es schließlich, der völlig alleingelassen den Siegtreffer für die Bad Nauheimer markierte (58.).


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
3:5-Heimniederlage gegen Selber Wölfe
Eisbären Regensburg bieten bisher schwächste Saisonleistung

​Im dritten Heimspiel in Folge gab es für die Regensburger Eisbären auch die dritte Heimniederlage. Diesmal mussten sich die Regensburger den Selber Wölfen mit 3:5 g...

DEL2 am Freitag: Füchse entscheiden Sachsenderby für sich
Ein Tor reicht Freiburg zum Sieg

​Bad Nauheim besiegt den ESVK, Freiburg gewinnt knapp gegen die Eispiraten aus Crimmitschau. Der EV Landshut muss sich den Krefeld Pinguinen geschlagen geben, währen...

Kanadischer Stürmer kommt von Västerviks IK aus Schweden
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Alexis D‘Aoust

​Die Eispiraten Crimmitschau sind aufgrund der zahlreichen Verletzungen im Team und der sportlichen Situation noch einmal auf dem Spielermarkt aktiv geworden und hab...

Topscorer verlängert
Max Faber bleibt bei den Kassel Huskies

​Der aktuelle Huskies-Topscorer und punktbeste Verteidiger in drei der letzten vier DEL2-Spielzeiten bleibt den Schlittenhunden erhalten: Max Faber wird auch in der ...

DEL2 am Freitag: Füchse siegen im Penaltyschießen gegen Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen feiern 7:1-Sieg gegen Crimmitschau

​Kassel sichert sich den Sieg spät, während der EC Bad Nauheim gegen die Selber Wölfe einen schwarzen Tag erwischt. Dresden deklassiert die Eispiraten, Freiburg sieg...

3:4-Niederlage für den Aufsteiger
Eisbären Regensburg verlieren verdient gegen Landshut

​In der mit 4712 Zuschauern ausverkauften Donau Arena kam es zum Derby zwischen den Eisbären Regensburg und dem EV Landshut. Am Ende behielten die Niederbayern mit 4...

25-Jähriger kommt von den Tulsa Oilers
US-Boy Jack Doremus geht für den EVL auf Torejagd

​Der EV Landshut hat seine fünfte Kontingentstelle im aktuellen DEL2- Kader besetzt und den US-Amerikaner Jack Doremus verpflichtet. Der 25-Jährige ist am Donnerstag...

Stürmer bleibt bis 2024
Darren Mieszkowski stürmt auch kommende Saison für die Huskies

​Die Kassel Huskies können eine weitere frühzeitige Vertragsverlängerung bekanntgeben. Darren Mieszkowski bleibt mindestens bis 2024 an der Fulda....

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 27.11.2022
Dresdner Eislöwen Dresden
3 : 2
EV Landshut Landshut
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
0 : 3
Bayreuth Tigers Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
2 : 3
Eisbären Regensburg Regensburg
Selber Wölfe Selb
2 : 1
Lausitzer Füchse Weißwasser
Ravensburg Towerstars Ravensburg
2 : 5
EHC Freiburg Freiburg
Kassel Huskies Kassel
1 : 3
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Krefeld Pinguine Krefeld
2 : 3
Heilbronner Falken Heilbronn
Dienstag 29.11.2022
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Freitag 02.12.2022
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EV Landshut Landshut
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Selber Wölfe Selb
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter