Unglückliche Niederlage in CrimmitschauBietigheim Steelers

Unglückliche Niederlage in CrimmitschauUnglückliche Niederlage in Crimmitschau
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Über 1900 Zuschauer kamen am Sonntag in den Sahnpark um die Eispiraten in der neuen Saison gegen die Steelers aus Bietigheim zu begrüßen. Die Steelers legten los wie die Feuerwehr und konnten nach Zwei Minuten schon den ersten Torschuss verbuchen der allerdings noch nichts Zählbares brachte. Nur zwei Minuten später setzte Rene Schoofs nach wunderschöner Vorlage von Doug Andress seinen Schuss nur knapp am Tor vorbei. So langsam kamen auch die Gastgeber ins Spiel und gaben die ersten Warnschüsse ab. Mark Heatley nach abgesessener Strafe wegen Hakens direkt von der Bank kommend mit der größten Möglichkeit zu Führung, aber auch ihm blieb der Treffer verwehrt. Kurz vor dem Ende des ersten Drittels scheiterte Doug Andress am Pfosten. Negativer Höhepunkt des ersten Drittels war die fragwürdige 5 plus Spieldauerstrafe für Marcel Neumann. In der daraus resultierenden Unterzahl hatten P.J. Fenton und Chris St. Jacques nochmal die Chance auf die Führung, konnten ihre Chancen aber nicht nutzen.

 

Im zweiten Drittel waren es wieder die Steelers, die auf die Führung drängten. Aber wie so oft im Leben sind es die anderen, die das Tor schiessen. 23:28 waren gespielt, da stand Thomas Pielmeier im Gedränge vor dem Steelers-Gehäuse goldrichtig und erzielte den Führungstreffer. Mund abwischen und weiter machen dachte sich das Team aus dem Ellental und machte weiter wie bisher. Eine Minute später hatte man dann die Chance auf den Ausgleich. Aber weder Robin Just noch Marcel Rodman brachten den Puck über die Linie. Das Spiel nahm langsam Fahrt auf und Chancen auf beiden Seiten waren die Folge. Die größte in dieser Phase hatte der Eispirat Martin Heinisch, der im Alleingang auf Joey Vollmer zufuhr aber am Goalie der Steelers scheiterte. Die Hausherren machten enorm Druck, aber der SC konnte sich gut befreien und so ging es nach 40 Minuten mit einem knappen Rückstand in die letzte Pause.

Im letzten Drittel waren keine 30 Sekunden gespielt als Chris St. Jacques den Puck nach einem Schuss von P.J. Fenton unhaltbar für den Crimmitschauer Keeper zum Ausgleich abfälschte. Im letzten Drittel mussten die Steelers zusätzlich auf David Rodman verzichten, der nach einer Verletzung an der Hand nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen konnte. In eigener Überzahl musste Joey Vollmer dann das zweite Mal hinter sich greifen. Martin Heinisch hatte in Unterzal zur 2:1 Führung für die Westsachsen getroffen. Doch die Mannen um Kevin Gaudet gaben sich nicht auf und kamen zwei Minuten später zum Ausgleich. Marcel Rodman konnte einen Abpraller aus dem Slot direkt ins Tor befördern. Nun gaben beide Teams nochmal alles. Aber das Glück war erneut auf Seiten der Gastgeber. Wieder war es Martin Heinisch der einen Schuss unhaltbar für Joey Vollmer abfälschte und seine Eispiraten mit 3:2 in Front schoss. Kevin Gaudet setzte nun alles auf eine Karte und nahm Joey Vollmer vom Eis um mit einem Mann mehr doch noch den Ausgleich erzielen zu können. 46 Sekunden vor dem Ende machte Martin Heinisch seinen Hattrick perfekt und erzielte per Empty Net Goal den Treffer zum 4:2 Endstand.

 

Mit 180 DEL-Spielen im Gepäck
Jake Weidner schließt sich den Kassel Huskies an

​Nach vier Jahren DEL stößt er nun zu den Kassel Huskies: Jake Weidner hat einen Vertrag bei den Schlittenhunden unterschrieben. ...

Stürmer verlängert
Lois Spitzner bleibt bei den Kassel Huskies

​Weitere Vertragsverlängerung bei den Kassel Huskies: Auch Stürmer Lois Spitzner bleibt dem Rudel erhalten. ...

Junges Stürmertalent
Bayreuth Tigers holen Tobias Meier aus Rosenheim

​Von den Starbulls Rosenheim wechselt mit Tobias Meier ein 21-jähriger Stürmer, der zuletzt mit 40 Punkten (21 Treffer) in 33 Spielen und acht Punkten in den Play-of...

Achtes Jahr in Kassel
Marco Müller bleibt bei den Kassel Huskies

Der Spieler mit den achtmeisten Spielen der Kasseler Eishockeygeschichte bleibt ein Husky. Marco Müller und die Kassel Huskies gehen in die achte gemeinsame Saison....

Förderlizenz für Nick Jordan Vieregge
Dresdner Eislöwen und Black Dragons Erfurt kooperieren

​Die Dresdner Eislöwen werden in der neuen Saison mit den TecArt Black Dragons Erfurt kooperieren. Damit haben die Blau-Weißen neben der Düsseldorfer EG aus der DEL ...

College-Champion für die Löwen
Cam Spiro wechselt aus Freiburg zu den Tölzer Löwen

​Die nächste Ausländerposition ist besetzt: Mit dem US-Amerikaner Cam Spiro stößt ein Stürmer von den Wölfen aus Freiburg zu den Tölzer Löwen. Der 29-Jährige untersc...

Neuer Spieler, bekannter Name
Mark Shevyrin kommt zum EC Bad Nauheim

​Shevyrin, der Name hat in Bad Nauheim einen guten Klang. Denis Shevyrin stand in der Saison 2018/19 im Team der Roten Teufel. Ein hervorragender Verteidiger, der al...

Neuzugang aus Crimmitschau
Timo Gams verstärkt die Kassel Huskies

​Mit 22 Jahren zählt er zu den größten Talenten der DEL2 und spielt kommende Saison in Nordhessen: Timo Gams ist neu bei den Kassel Huskies. ...

Deutsch-Amerikaner kommt per Leihe aus Bremerhaven
Gregory Kreutzer wechselt zu den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau erhalten erneut Verstärkung von den Fischtown Pinguins. Mit Gregory Kreutzer kommt ein junger und ambitionierter Verteidiger von den She...