Umfangreiche personelle Entscheidungen

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Rainer Schan übernimmt Geschäftsführung
Der Wechsel in der Geschäftsführung war erforderlich geworden, weil Peter Horne schon seit geraumer Zeit angekündigt hat, sich wieder mehr im Unternehmen CHG MERIDIAN Computerleasing AG einzubringen. Die Gesellschafter der EVR Towerstars GmbH haben nach zuvor erfolgten Beratungen einstimmig den bisherigen kaufmännischen Leiter Rainer Schan zum neuen Geschäftsführer gewählt.  „Das macht mehr als Sinn, denn seit Jahren war Rainer Schan mit dem entsprechenden Tagesgeschäft betraut“, erklärte Peter Horne hierzu.

Im Rahmen des Führungswechsels hat die EVR Towerstars GmbH auch ihre internen Strukturen verändert. Der bisherige Gesellschafterbeirat, in dem auch der jeweilige 1. Vorsitzende des EV Ravensburg automatisch einen Posten inne hatte, wird auf fünf Personen erweitert. Diese entsprechenden Gesellschafter werden sich auch in speziell betrauten Themenfeldern aktiv in die Entscheidungen der Geschäftsführung mit einbringen, zum Beispiel Sponsorengewinnung, Ausbau der Infrastruktur. Auch Peter Horne, wird in diesem Beirat vertreten sein. „Der neue Beirat soll die Stimme der 21 Gesellschafter konkretisieren“, erklärte hierzu Peter Horne.


Neuer Towerstars Trainer Petri Kujala
Die Towerstars präsentieren mit dem 41-jährigen Petri Kujala den neuen Trainer. Der Deutsch-Finne war seit 2008 hauptamtlicher Nachwuchs- und Juniorentrainer des EV Ravensburg. Der neue Chef an der Bande ist natürlich aus seiner aktiven Zeit bei EVR und Towerstars bekannt, zwei Spielzeiten war von 2006 bis 2008 für

Ravensburg auf dem Eis. Petri Kujala hatte davor unter anderem auch 172 Pflichtspiele in der DEL absolviert.

„Wir sind davon überzeugt, dass Petri Kujala für unser neues Konzept  ,die Mannschaft zu verjüngen und eigene Spieler aus dem Juniorenbereich einzubauen, der richtige Mann ist“, sagte Rainer Schan. Petri Kujala selbst freut sich auf die neue Herausforderung: „Ich habe mich eigentlich seit Jahren auf meinen nächsten Schritt vorbereitet und Anfang des Jahres beschlossen, mir ein Traineramt im Profibereich zu suchen. Dass das jetzt hier in Ravensburg geklappt hat, ist natürlich umso besser“, sagt er.


Chance für hungrige Spieler
Das neue Konzept sieht vor, mit einem Etat von rund 1,5 bis 1,6 Mio. Euro in die neue Saison zu gehen. Eine klare Rolle sollen hier junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchsbereich spielen, konkret soll fest die vierte Reihe in Sturm- und Verteidigung gebildet werden. So werden die Gebrüder Alex und Johann Katjuschenko, Steffen Kirsch sowie Dominik Fehr fest integriert sein. Bei Dominik Fehr, der zuletzt im Juniorenteam Verteidiger spielte, ist allerdings noch zu klären, ob er Trainings- und Wettkampfalltag mit seinem Maschinenbau-Studium in Einklang bringen kann. Die Gebrüder Katjuschenko sowie Steffen Kirsch waren ja schon in dieser Saison insbesondere während der schwersten Wochen der Verletzungsmisere immer wieder im Einsatz.
Neben den Spielern aus dem eigenen Bereich werden selbstverständlich auch Akteure weiterhin eine Rolle spielen, die bereits in den abgelaufenen Spielzeiten Verantwortung übertragen bekommen haben. So wurden die Ravensburger Eigengewächse Stefan Vogt und Marco Miller weiterverpflichtet. Auch von Matthias Nemec, bisher Backup-Torhüter erwarten die Towerstars, dass mehr und mehr ein Konkurrenzkampf um den Status der Nummer eins entfacht wird.
Einen neuen Vertrag haben auch Marko Friedrich, Alexander Thiel sowie Konstantin Schmidt für die neue Saison unterschrieben.


Geballte Erfahrung als Grundstock
Die Ravensburg Towerstars freuen sich auch, dass einige Spieler der letzten Jahre das neue Konzept mittragen wollen und haben sich, trotz Abstriche bei den Einkünften, für ein weiteres Engagement in Ravensburg entschieden. So werden Christopher Oravec und Tobias Bräuner weiterhin für die Towerstars auf Torejagd gehen. Wie bereits Anfangs der Woche vermeldet, hatten Torhüter Christian Rohde und Lukas Slavetinsky noch einen längerfristigen Vertrag, der auch für die kommende Spielzeit gültig ist.

Besonders freut sich Petri Kujala, dass zwei prägende kanadische Kontingentspieler ebenfalls eine weitere Rolle im Team spielen wollen. Neben Brian Maloney hat auch Frederik Cabana das Angebot angenommen und den Vertrag unterzeichnet.

Abgänge schmerzlich, aber unausweichlich
Auch wenn das gesamte Team der Towerstars in der schweren Saison 2011/12 Charakter und Einsatz zeigte, erfordert der reduzierte Etat und das neue Konzept auch Entscheidungen gegen Weiterverpflichtungen. So haben Max Schmidle, Jeffrey Szwez, Tom Kimmel sowie die kanadischen Stürmer Kiel McLeod, Bob Wren und Scott Champagne keine neuen Vertragsangebote erhalten.
Mit allen andern Spielern aus dem letzten Team laufen derzeit noch Gespräche, mit den entsprechenden Entscheidungen wird in der nächsten Woche gerechnet.
„Wir werden mit unserem neuen Konzept  trotz erforderlichen Einsparungen ein Team auf die Beine schicken, das definitiv um die Play-offs mitspielen kann“, sagte der designierte Geschäftsführer Rainer Schan.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Freiburg trauert um seinen ehemaligen Verteidiger
Dennis Meyer aus dem Leben geschieden

​Der langjährige Eishockeyspieler Dennis Meyer hat sich im Alter von 44 Jahren das Leben genommen. ...

Vierte Kontingentstelle besetzt
Alex Tonge verstärkt die Heilbronner Falken

​Mit dem kanadischen Angreifer Alex Tonge haben die Heilbronner Falken die vierte Kontingentstelle für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 besetzt. Der 27-jährige Lin...

Troy Rutkowski nicht länger im Kader
Ex-KHL-Verteidiger Steven Seigo komplettiert Kassel Huskies

​Die Kaderplanung der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 ist abgeschlossen. Verteidiger Steven Seigo komplettiert das Rudel der Schlittenhunde....

Dritter Torhüter bei den Franken
Maxi Meier erhält Förderlizenz für Nürnberg Ice Tigers

​Maximilian Meier, Torhüter des ESV Kaufbeuren, wird zur kommenden Spielzeit 2022/23 mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers ausgestattet. Der 22...

Förderlizenz der Straubing Tigers
Yuma Grimm spielt per Förderlizenz für den EV Landshut

​Der EV Landshut hat kurz vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung noch einmal Verstärkung bekommen. Kooperationspartner Straubing Tigers hat Stürmer Yuma...

Teaminterner Torschützenkönig
Dresdner Eislöwen verlängern mit Johan Porsberger

​Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Johan Porsberger auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit 25 Toren in 50 Hauptrundenspielen war de...

Tschechischer Stürmer kommt von Orli Znojmo
ESV Kaufbeuren verpflichtet Stürmer Sebastian Gorčík

​Mit dem Tschechen Sebastian Gorčík hat der ESV Kaufbeuren nun auch seine vierte Kontingentstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der 26 Jahre alte Außenstürmer w...

Von Krefeld in die CHL
Luca Hauf wechselt zu den Edmonton Oil Kings

​Luca Hauf wird in der kommenden Saison ein neues Kapitel in seiner Eishockey-Karriere aufschlagen dürfen. Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang ...

Kanadier kommt aus Wien
Joel Lowry stößt zu den Kassel Huskies

​Der Kanadier Joel Lowry stößt zur kommenden Saison zu den Kassel Huskies und besetzt eine weitere Importstelle im Kader. ...