Überlegte Towerstars siegen verdient beim TabellenführerLandshut – Ravensburg 3:4

Überlegte Towerstars siegen verdient beim TabellenführerÜberlegte Towerstars siegen verdient beim Tabellenführer
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die Oberschwaben mussten weiterhin auf Verteidiger Matt Kelly wegen einer Muskelzerrung und Mittelstürmer Christopher Oravec wegen einer Schambeinentzündung verzichten. Zudem stand ihnen Förderlizenzspieler Manuel Kindl nicht zur Verfügung. Für die personell schmaler aufgestellten Towerstars wogen diese Ausfälle deutlich schwerer als die Zwangspause für Max Brandl auf Seiten der Niederbayern. Gleichwohl konnten die Gäste mit einigem Selbstvertrauen an der Isar auflaufen, schließlich hatten sie drei der letzten vier Begegnungen mit den Drei-Helme-Städtern für sich entschieden.

Den Gastgebern gelang jedoch ein Auftakt nach Maß: gleich den ersten Angriff schloss Ty Morris nach 13 Sekunden aus Halbdistanz von links, nach einem sehr schönen Querpass von Cody Thornton mit einem gezielten Direktschuss, flach in die lange Ecke, ab - es drohte eine Angriffslawine über die Gäste zu rollen, doch zeigten sich diese völlig unbeeindruckt, was auch ihr Trainer Petri Kujala anschließend hervorhob. Eine Riesenchance ihres Goldhelms Justin Kelly in der dritten Minute war die erste Antwort. Und gleich in ihrem ersten Überzahlspiel dauerte es nur gut 30 Sekunden, bis Radek Krestan das Ergebnis auf Neuanfang stellte: am rechten Pfosten stocherte er den Puck gegen den liegenden Brian Stewart über die Linie. Dabei war eine Nachlässigkeit von Verteidiger Josh Godfrey vorausgegangen, der die Scheibe hinter dem eigenen Tor vertändelte. Die schön und überlegt herausgespielte Gästeführung folgte einem Powerplay gegen Landshuts 1. Reihe, bis die Riesenlücke sich auftat: am linken Pfosten täuschte Yannik Baier einen Schuß an und legte stattdessen zurück auf Konstantin Schmidt, der keine Mühe hatte, die Scheibe aus Halbdistanz in der verwaisten rechten Torhälfte unterzubringen. Bei sieben recht gleichmäßig verteilten Strafzeiten wollte kein rechter Spielfluss aufkommen; im übrigen unterbanden geschickt die Anspielstationen in der neutralen Zone zustellende Towerstars die gewohnte Angriffsmaschinerie der Gastgeber.

Zu Beginn des Mittelabschnitts fälschte Billy Trew in Überzahl einen Flachschusshammer Godfreys von der linken Angriffslinie zum Ausgleich ab. Es dauerte jedoch nur 30 Sekunden, bis Kelly, zwei Meter frei vor dem Tor stehend, die Führung wieder herstellte. Landshuts Trainer Jiri Ehrenberger sah darin später ein Schlüsselereignis. "Dennoch haben wir bis zum Schluss gekämpft, sind aber nicht belohnt worden", sah er bereits frühzeitig keine Chance, den Oberschwaben spielerisch beizukommen. Dabei ergaben sich auf beiden Seiten in der Folge einige 2:1-Konter, die durchaus das Ergebnis hätten ändern können: Die größte Chance vergab Max Forster für die Gastgeber, als er einen von Goalie Christian Rohde abgewehrten Schuss von Lukas Vantuch aus dem Slot nur hätte über den Schläger des liegenden Schlussmanns heben müssen; sein Flachschuss wurde jedoch Rohdes Beute.

Das Schlussdrittel brachte dann endlich einen flüssigen Schlagabtausch. Doch während die Gastgeber aufgrund zugestellter Anspielstationen eher auf Einzelaktionen angewiesen waren, um die Scheibe ins Angriffsdrittel zu tragen, entwickelten die Towerstars mit ruhiger Selbstverständlichkeit ihre Kombinationen und hatten hochkarätige Chancen: Ein Musterspielzug über Krestan, Dustin Cameron und Kelly in der 43. Minute scheiterte nur an Stewart. Und zehn Minuten später vereitelte der Kanadier erneut vier Großchancen. Nach nur 16 Sekunden war der Keeper jedoch auch im letzten Überzahlspiel der Gäste geschlagen: Analog zum zweiten Ravensburger Treffer legte diesmal Cameron den Puck vom linken Pfosten zurück auf Kelly in den Slot, der sich vom Landshuter Verteidiger auf der Torlinie nicht am Erfolg hindern ließ. Mit großem Kampf und ihrer individuellen Klasse gelang es den Niederbayern schließlich durch Vantuch aus spitzem Winkel und kurzer Distanz 29 Sekunden vor Schluss den Anschluss herzustellen. Längst hatten sie Stewart für einen sechsten Feldspieler geopfert. Und vier Sekunden vor dem Ende sorgte Riley Armstrong nach einer Einzelleistung nochmal für Getümmel vor Rohdes Tor, doch konnten sich die Schwaben letztmals befreien.

Mit klugem Spiel entführten die Towerstars völlig verdient drei Punkte aus Niederbayern, indem sie die übliche Angriffsmaschinerie des Tabellenführers nicht zur Entfaltung kommen ließen. Und mit ihrem gut organisierten, abgeklärten Angriffsspiel sorgten sie immer wieder für Verwirrung in Landshuts Hintermannschaft, so dass sich die zählbaren Erfolge zwangsläufig einstellten.

Tore: 1:0 (1.) Morris (Godrey, Thornton), 1:1 (5.) Krestan (Cameron, Schmidt) 5-4, 1:2 (14.) Schmidt (Baier, Bräuner), 2:2 (34.) Trew (Godfrey) 5-4, 2:3 (35.) J. Kelly (Sezemsky, Krestan), 2:4 (56.) J. Kelly (Cameron, Maloney) 5-4, 3:4 (60.) Vantuch (Thornton, Daschner) 6-5

Strafen: Landshut 12, Ravensburg 14
HSR: Schütz, LSR: Hofer, Lajoie
Zuschauer: 2.637

Heilbronn sah lange wie der sichere Sieger aus
Kassel Huskies entscheiden Spiel eins gegen die Heilbronner Falken für sich

Die Heilbronner Falken lieferten ein starkes Spiel ab, führten bis zur 49. Minute mit 4:0, waren das bessere Team und ließen dem Hauptrundensieger der DEL2 keinen Ra...

Viertelfinalvorschau: EHC Freiburg – ESV Kaufbeuren
Wer kann seinen Höhenflug fortsetzen?

Bei beiden Teams ist ein klarer Aufwärtstrend über die letzten Jahre in der DEL2 zu erkennen. Vor ein paar Jahren traf man noch in der ersten Play-down-Runde aufeina...

Erste Neuzugänge bei den Lausitzer Füchsen
Steven Hanusch und Toni Ritter kehren nach Weißwasser zurück

​Die Verantwortlichen der Lausitzer Füchse stecken mitten in den Vorbereitungen für die kommende Saison. Und es ist schon ein kleiner Paukenschlag im Fuchsbau. Denn ...

Neuzugang aus Weißwasser
Dresdner Eislöwen verpflichten Tomáš Andres

​Von Weißwasser an die Elbe: Mit Tomáš Andres haben die Dresdner Eislöwen ihren zweiten Neuzugang verpflichtet. Der 25-Jährige wechselt von den Lausitzer Füchsen nac...

Viertelfinalvorschau: Bietigheim Steelers - Löwen Frankfurt
Wer setzt sich durch im Duell der Tabellennachbarn?

Hier geht es nicht nur um den Einzug ins Halbfinale der DEL2-Play-offs, sondern auch um die Chance, weiterhin um den möglichen Aufstieg ins deutsche Oberhaus der mit...

Suche nach Cheftrainer läuft noch
Christoph Schubert wird Co-Trainer der Heilbronner Falken

​Die Heilbronner Falken können den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/22 verkünden. Zukünftig wird der ehemalige NHL-Profi Christoph Schubert als ...

Neue niederbayerische Zusammenarbeit für die kommende Saison
EV Landshut und Passau Black Hawks besiegeln Kooperation

DEL2-Vertreter EV Landshut und Oberligist Passau Black Hawks haben für die anstehende Eishockey-Saison 2021/22 eine Kooperation beschlossen. Schon in der abgelaufene...

Viertelfinalvorschau: Kassel Huskies - Heilbronner Falken
Jetzt gilt es für den Ligaprimus!

Die fünfte Jahreszeit kann beginnen! Die Kassel Huskies starten am Donnerstag als Hauptrundenmeister in das Play-off Viertelfinale gegen die Heilbronner Falken. Für ...

Viertelfinalvorschau: Tölzer Löwen – Ravensburg Towerstars
Wird der Favorit aus Oberbayern seiner Rolle gerecht?

​Die Rollen sind klar verteilt – die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Die Viertelfinalserie in der DEL2 zwischen den Tölzer Löwen und den Ravensburg Towerstar...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Donnerstag 22.04.2021
Kassel Huskies Kassel
6 : 4
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
6 : 3
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Freitag 23.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Samstag 24.04.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Sonntag 25.04.2021
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Montag 26.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Dienstag 27.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2