U20-Nationalmannschaft: Sieg gegen EHC FreiburgMayenschein trifft und bereitet Siegtor vor

Jakob Mayenschein war einer der Torschützen für die U20-Nationalmannschaft. (Foto: Imago)Jakob Mayenschein war einer der Torschützen für die U20-Nationalmannschaft. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einem recht ausgeglichenen, torlosen ersten Drittel brachte Julian Kornelli die DEB-Auswahl mit einem gezielten Schuss auf die Stockhandseite (24.Spielminute) mit 1:0 in Führung. In der Folge verpassten Granz und Drews binnen weniger Minuten nur knapp den Ausbau der deutschen Führung. Ein kurzer Schockmoment kam auf, als dem deutschen Goalie Mirko Pantkowski die Scheibe versprang er aber in letzter Sekunde noch spektakulär retten konnte. Knapp zwei Minuten später konnte er den 1:1-Ausgleich der Wölfe aber nicht mehr verhindern.

Doch die Mannschaft um Bundesnachwuchstrainer Christian Künast agierte weiter engagiert und kam mit viel Schwung aus der Kabine. Das sollte sich auszahlen. Jakob Mayenschein erzielte in seinem ersten Spiel nach langer Verletzungspause in der 44.Spielminute die erneute Führung. Die Gastgeber konnten sich wenige Minuten später durch den erneuten Ausgleich zwar in die Verlängerung retten, doch dort war es erneut ein starker Mayenschein, der  Simon Schütz bediente und damit den 3:2-Siegtreffer einleitete. Torhüter Mirko Pantkowski wurde zum besten Spieler der Partie gewählt.

Bundesnachwuchstrainer Christian Künast: „Ein großes Dankeschön an den EHC Freiburg für die super Organisation und Umsetzung der U20 Future Challenge. Wir haben in den zwei Tagen hier an Details und Kleinigkeiten arbeiten können und haben einen kleinen Schritt vorwärts gemacht, seitdem wir uns zuletzt in Kaufbeuren getroffen haben. Positiv zu erwähnen ist, dass die Jungs immer zu 100 Prozent bereit sind, wenn wir zusammenkommen.“

Deutschland: Pantkowski (Brenner) – Mayenschein, Eder, Dumont; Mannes, Schütz – Körner, Drews, Valentin; Gläßl, Fohrler – Spitzner, Jahnke, Hessler; Granz, Halbauer – Köhler, Kornelli, Kiefersauer; Heiß, Pfaffengut.

Tore: 1:0 (23:08) J.Kornelli; 1:1 (37:38) T.Kunz; 2:1 (43:52) J.Mayenschein; 2:2 (45:09/PP1) J.Herm; 3:2 (60:37) S.Schütz. Strafminuten: Deutschland 4, EHC Freiburg 0.