Tyler Gron trifft dreimal für HeilbronnFalken erkämpfen sich gegen Kassel zwei Punkte

Tyler Gron (rechts; hier in einer Archivszene aus dem Spiel gegen Frankfurt) erzielte alle drei Tore beim Sieg der Heilbronner Falken gegen die Kassel Huskies. (Foto: dpa)Tyler Gron (rechts; hier in einer Archivszene aus dem Spiel gegen Frankfurt) erzielte alle drei Tore beim Sieg der Heilbronner Falken gegen die Kassel Huskies. (Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Falken-Torhüter Andrew Hare, der erst seit Donnerstag zum Team gehört, wurde gleich zu Beginn mehrfach geprüft. Die Huskies starteten druckvoll, konnten ihre Chancen zunächst jedoch nicht nutzen. Auch die ersten Überzahlsituationen blieben auf beiden Seiten ohne Erfolg. In der 16. Spielminute jubelten die Hausherren, nachdem Tyler Gron den Puck per Volley-Direktabnahme zum 1:0 ins Tor beförderte. Die größte Chance zum schnellen Ausgleich für Kassel bot sich nur wenige Minuten später, doch der Schuss wurde weit über das Tor abgefälscht.

In der 22. Minute fand der Puck zum zweiten Mal den Weg vorbei an Gäste-Keeper Patrick Klein. Nach Hinzuziehen des Videobeweises entschied das Schiedsrichtergespann auf „Tor“ – Spielstand nun 2:0, Torschütze erneut Gron (Powerplay). Diesmal ließ die Antwort der Huskies nicht lange auf sich warten. Einen Schlagschuss von der blauen Linie fälschte Manuel Klinge in der 28. Minute unhaltbar zum 2:1 ab. Erneut wurde der Videobeweis bemüht, erneut blieb es beim regulären Treffer. Wenig später lieferten sich Feodor Boiarchinov und Falken-Neuzugang Nummer zwei, Jonathan Harty, einen kurzen Faustkampf, der für beide mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe endete. Nachdem Kassel außerdem zwei Unterzahlsituationen unbeschadet überstanden hatte, belohnten sich die Gäste mit dem Ausgleichstreffer. In der 37. Minute sorgte Toni Ritter auf Zuspiel von Kevin Maginot und Phil Hungerecker für den 2:2-Pausenstand.

Das letzte Drittel wurde durch einen Pfostenschuss auf Seiten der Huskies eröffnet, im Gegenzug konnten die Falken gleich mehrere Schüsse nicht nutzen. Die größte Chance für Heilbronn hatte Rylan Schwartz in der 50. Minute, der erneute Führungstreffer wollte jedoch auch ihm nicht gelingen. Bis zum Ablauf der regulären Spielzeit blieb es daher beim unveränderten 2:2.

Auch die fünfminütige Verlängerung, in die die Falken aufgrund einer Strafzeit mit einem Mann mehr starteten, brachte Chancen auf beiden Seiten mit sich. Spätestens bei Hare und Klein zwischen den Pfosten war jedoch Schluss – zumindest bis zur 64. Minute. Nach einer starken Aktion von Rylan Schwartz machte Tyler Gron mit seinem dritten Treffer an diesem Abend den Heimsieg perfekt und sicherte den Falken den Zusatzpunkt.

Das letzte Jahr ohne Auf- und Abstieg
Kommentar: Löwen Frankfurt setzen mit DEL-Bewerbung ein Zeichen

​Zum vierten Mal in Folge haben sich die Löwen Frankfurt Mitte Februar um eine DEL-Lizenz beworben. Der seit dem Aufstieg in die zweithöchste deutsche Spielklasse de...

Zuschauer entscheiden über Einbau von Zwischenstufen
Kaufbeurer Fans können sich bei Umbau einbringen

​Am 28. Februar geht es nicht nur auf dem Eis bei der Partie zwischen dem ESV Kaufbeuren und den Bayreuth Tigers heiß her, sondern auch auf den Rängen. Immer wieder ...

5:4-Erfolg nach Verlängerung am Doppelwochenende
Löwen Frankfurt siegen erneut gegen Freiburg

​Auch Teil zwei des Home-to-Home-Wochenendes geht an die Löwen Frankfurt. Die Hessen feiern einen 5:4-Sieg in der Verlängerung gegen die Wölfe Freiburg. ...

Erneute Niederlage gegen die Bayreuth Tigers
Dresdner Eislöwen taumeln sportlich am Abgrund

​Nach 20 Tagen konnten die Dresdner Eislöwen am Sonntag endlich wieder auf heimischen Eis auflaufen. Den erhofften wie wichtigen Sieg im Kampf um Platz zehn in der D...

1:5 gegen Crimmitschau
Bietigheim Steelers erleiden schweren Rückschlag

​Wie dicht die DEL2 von der Leistung beisammen ist, sah man gestern Abend in der Bieitigheimer EgeTrans-Arena: Schlugen die Steelers den Tabellenletzten Eispiraten C...

3:2-Erfolg gegen Bad Tölz
Patrick Berger hält Landshut die Hoffnung auf die Play-offs fest

​Drei Spiele, drei Niederlagen. Eine Tatsache, die den Tölzer „Buam“ im direkten Vergleich mit dem EV Landshut in der aktuellen Saison nicht schmecken konnte. Nach e...

Den Jokern fehlten sieben Spieler
ESV Kaufbeuren verliert kampfbetontes Spiel gegen die Kassel Huskies

​Am 48. Spieltag der DEL2 empfing der ESV Kaufbeuren in der heimischen Erdgas-Schwaben-Arena die Kassel Huskies. Die Gäste konnten das Spiel vor 2314 Zuschauer mit 3...

Stürmer zuletzt in Großbritannien
​Mit dem 27-jährigen Brett Bulmer kommt ein weiterer Kontingentspieler zum EHC Freiburg in der DEL2.

​Mit dem 27-jährigen Brett Bulmer kommt ein weiterer Kontingentspieler zum EHC Freiburg in der DEL2. ...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 21.02.2020
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EHC Freiburg Freiburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
EV Landshut Landshut
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2