Tür zum Halbfinale steht weit offenTowerstars haben nach glattem 3:0 jetzt vier „Matchpucks“

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dass die Gäste aus der hessischen Kurstadt ihr verlorenes Heimspiel vom Sonntag zurückholen wollten, wurde schon in den Startminuten unmissverständlich klar. Mit aggressivem Vorchecking setzten sie die Towerstars früh unter Druck, mehrfach kamen die Roten Teufel in vielversprechende Schussposition und Matthias Nemec wurde so richtig warm geschossen.  Auch eine Strafzeit hatten die Towerstars aufgrund eines Wechselfehlers in der 4. Spielminute zu überstehen.

Die Towerstars kamen in der Folgezeit jedoch besser in Rhythmus und sie kreierten sich gute Tormöglichkeiten. Jetzt stand auch verstärkt Bad Nauheim´s Torhüter Mikko Rämö im Brennpunkt.  Die 2857 Zuschauer sahen ein dementsprechend attraktives Startdrittel, das in der 12. Spielminute seinen ersten Treffer verzeichnete. Aufgrund eines Bandenchecks von Kilian Keller agierten die Towerstars in numerischer Unterzahl, doch nach einem gewonnenen Bully ersprintete sich Brandon MacLean die Scheibe, zog auf das gegnerische Tor und drückte den Puck unter die Latte. Hauptschiedsrichter Alfred Hascher zeigte zunächst eine Strafzeit an, pfiff ab und zeigte dann auf die Torlinie. Er sah den Puck hinter der Latte im Netzbereich und ließ sich auch von den Protesten der Gäste nicht beeinflussen. Der Treffer zählte, die Towerstars lagen mit 1:0 in Front. In der Folgezeit hatten beide Teams ausreichend Gelegenheiten auf Treffer, sowohl Mikko Rämö auf Gästeseite, wie auch Towerstars Keeper Matthias Nemec waren jedoch auf dem Posten.

Dann der zweite Abschnitt, den die Towerstars zunächst in numerischer Überzahl beginnen konnten, doch in der 25. Minute fanden sie sich gleich in doppelter Unterzahl wieder. Die Penaltykilling-Formationen warfen sich jedoch aufopferungsvoll in die Schüsse und mit vereinten Kräften wurde diese brenzlige Situation überstanden. Erneute Bad Nauheimer Proteste gab es allerdings bei einer  Szene, als die Unparteiischen einen vermeintlichen Treffer von Dousan Frosch Treffer wegen Torraumabseits nicht anerkannten.  Auch die Towerstars konnten trotz dramatischer Szenen vor dem gegnerischen Tor eine 5:3 Überzahl in der 33. Minute nicht nutzen. Besser klappte es bei Gleichzahl an Spielern in der 36. Minute. Die Towerstars hatten sich im gegnerischen Drittel festgesetzt, Radek Krestan schoss aus der Drehung in Richtung Tor und letztlich war es Max Brandl, der vor dem Torraum postiert den Puck zum 2:0 ins Netz weiterleitete.  Aufgrund des Umstandes, dass die Towerstars in der zweiten Hälfte des zweiten Spielabschnitts doch auch optische Vorteile hatten, ging dieser Spielstand durchaus in Ordnung.

Im Schlussdrittel waren die Oberschwaben vor 2858 Zuschauern sichtlich agiler und wirkten auch physisch spritziger. So war das 3:0 erneut durch Max Brandl in der 52. Spielminute die Folge, damit war das Spiel auch entschieden. Danach brannte nichts mehr an und Towerstars Torhüter Matthias Nemec konnte den zweiten Play-off Shutout in Folge feiern.

Am kommenden Freitag stehen die Towerstars damit vor dem vorerst schwersten, aber reizvollsten Spiel der bisherigen Saison. Bei einem Sieg könnten sie vorzeitig ins Halbfinale einziehen. Doch bis dahin wartet noch eine schwere Aufgabe auf das Team von Trainer Daniel Naud.

Pressemitteilung Ravensburg Towerstars

Wieder keine Sieg in der Fremde
Dresdner Eislöwen unterliegen den Bayreuth Tigers

Nach dem 4:2-Heimsieg am Freitagabend gegen Heilbronn erlitten die Dresdner Eislöwen am Sonntag einen Rückschlag. Im Bayreuther Tigerkäfig unterlagen die Sachsen nac...

Schlittenhunde zurück in der Erfolgsspur
Kassel Huskies gewinnen gegen die Tölzer Löwen

Nachdem am vergangenen Freitag die Serie von zehn Siegen in Serie der Kassel Huskies gerissen war, stand am Sonntagabend das Spitzenspiel gegen den Tabellenfünften, ...

DEL2 am Sonntag
Ravensburg Towerstars feiern erneuten Erfolg – EHC Bayreuth gewinnt Kellerduell

​Nach der Niederlage der Freiburger Wölfe gegen Crimmitschau und dem Ravensburger Erfolg gegen Landshut wird DEL2-Spitzenreiter Kassel, der zu Hause gegen Tölz gewan...

DEL 2 am Freitag
Bietigheim Steelers beenden die Serie der Kassel Huskies - Ravensburg Towerstars mit dem einzigen Auswärtssieg des Abends

Erste Niederlage seit zehn ungeschlagenen Spielen gab es für den Tabellenprimus aus Kassel. Außerdem entschied der EV Landshut das bayerische Derby für sich und die ...

Keine Punkte zum Geburtstag
ESV Kaufbeuren hat gegen die Ravensburg Towerstars das Nachsehen

Am 75. Geburtstag des ESV Kaufbeuren gastierten die Ravensburg Towerstars im Allgäu. Die Gäste konnten ein über weite Strecken ereignisloses Spiel mit 4:1 für sich e...

Erster Dreier des Jahres für die Niederbayern
EV Landshut setzt sich gegen die Bayreuth Tigers durch

​Hochklassig war dieses Aufeinandertreffen über weite Strecken der DEL2-Partie nicht, dafür blieb es spannend bis zur letzten Sekunde. Der EV Landshut rang im nieder...

Die Sachsen geben die Rote Laterne ab
Dresdner Eislöwen siegen gegen die Heilbronner Falken

Die Dresdner Eislöwen gaben am Freitagabend die Rote Laterne durch einen 4:2-Heimsieg gegen die Falken aus Heilbronn ab, die zugleich der neue Träger dieses ungelieb...

Zurück beim Heimatclub
EV Landshut verstärkt sich mit Pascal Steck

​Der EV Landshut hat aufgrund des aktuellen Personalengpasses seinen Kader nochmals aufgestockt und ein weiteres Eigengewächs lizenziert. Der erst 17-jährige Pascal ...

Neuer Termin
EV Landshut gegen die Kassel Huskies als Doppelspieltag

Das ursprünglich für den 8. Januar terminierte Heimspiel des EV Landshut gegen die Kassel Huskies ist neu angesetzt worden. Die Partie, die coronabedingt abgesagt wu...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 17.01.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
6 : 2
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
0 : 1
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Bayreuth Bayreuth
4 : 1
Dresdner Eislöwen Dresden
Kassel Huskies Kassel
5 : 3
Tölzer Löwen Bad Tölz
Ravensburg Towerstars Ravensburg
4 : 2
EV Landshut Landshut
EHC Freiburg Freiburg
3 : 4
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Dienstag 19.01.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
EV Landshut Landshut
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Freitag 22.01.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EV Landshut Landshut
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2