Triumph bringt Selbstvertrauen für HeimpremiereESV Kaufbeuren

Triumph bringt Selbstvertrauen für HeimpremiereTriumph bringt Selbstvertrauen für Heimpremiere
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach zwei überstandenen Strafzeiten und einer gut herausgespielten Chance durch Maury Edwards in der 7. Minute erzielten die Garmischer im dritten Anlauf den Führungstreffer zum 1:0. Maximilian Kastner konnte seinen eigenen Abpraller hoch ins kurze Eck verwandeln. Durch die Hinausstellungen hatte der SCR ein Übergewicht, das aber nicht zu weiteren Treffern führte.
Zum Ende des ersten Abschnitts hatten dann die Joker ihrerseits durch eine 5:3 Überzahl die Chance zum Ausgleich. Bis auf einen Schuss an den Außenpfosten kam aber nichts zählbares heraus.

Im zweiten Durchgang fand der ESV besser in die Partie und nach einer verpassten Überzahl erzielte Hans Detsch in der 29. Minute nach toller Vorarbeit von Markku Tähtinen den Ausgleich.
Jetzt waren die Joker im Spiel, aber eine weiterhin kuriose Auslegung der Strafen führte zu Chancen der Gastgeber zum Ende des zweiten Drittels.
Mit einer Unterzahl für die Mannen von Coach Didi Hegen, die souverän bewältigt werden konnte, begann das letzte Drittel. Unmittelbar danach konnte der ESVK Druck aufbauen und der Garmischer Dee musste eine Strafe ziehen. Das daraus resultierende Überzahlspiel führte zu guten Aktionen vor dem Gehäuse von Bryan Hogan. Nachdem Max Schmidle mit einer feinen Einzelleistung am kurzen Pfosten noch knapp scheiterte, war der Schlagschuss von der blauen Linie von Jakub Körner in der 44. Minute für den Goalie der Gastgeber nicht mehr zu halten.
Der SCR musste anschließend mehr aufmachen und riskieren, was zu gefährlichen Lücken in der Defensive führte. Strafzeiten für die Werdenfelser ließen sie aber nicht ins Spiel kommen. Auf Vorlage von Stephen Schultz in der 52. Minute war es Maury Edwards, der einen Gegenspieler ausspielen und seinen eigenen Rebound zum 3:1 verwandeln konnte. Im Gegenzug bot sich für die Garmischer die Chance zum Anschlusstreffer durch ein Powerplay. Hier hatten sie die Rechnung jedoch ohne Michael Kreitl gemacht. Er fing die Scheibe ab, hatte freie Bahn und schob den Puck in der 55. Minute unter den Schonern des gegnerischen Schlussmannes zum 4:1 hindurch. Die Gegenwehr der Werdenfelser war gebrochen. Den krönenden Abschluss bildete in der letzten Spielminute ein satter Schlagschuss des Finnen Matti Näätänen zum 5:1.

In der anschließenden Pressekonferenz, unter den Augen des angereisten OB Stefan Bosse, zeigte sich Didi Hegen sehr zufrieden mit der Leistung seines Teams, das gut gekämpft und durch ein konzentriertes Auftreten die drei Punkte verdient habe.
Für Torschütze Hans Detsch war es ein wichtiger Sieg, der dem Team Auftrieb gebe. Er und seine Mitstreiter freuen sich auf die Heimpremiere in der Sparkassen Arena am Berliner Platz. Dafür sei dieser Sieg der richtige Motivationschub.  


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Youngster konnten sich für DEL2-Team empfehlen
Dresdner Eislöwen setzen Kooperation mit Black Dragons Erfurt fort

​Die Dresdner Eislöwen werden auch in der neuen Saison mit den Black Dragons Erfurt aus der Oberliga kooperieren. Die Partnerschaft hat in der vergangenen Spielzeit ...

Oleg Tschwanow nicht mehr dabei
Christoph Kiefersauer hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 24-jährigen Christoph Kiefersauer gibt der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die kommende Spielzeit bekannt. ...

Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...