Towerstars und Justin Kelly in allerbester TorlauneRavensburg Towerstars

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Schon vom Anspielbully an demonstrierten die Oberschwaben eine konzentrierte Leistung über alle Spielfeld-Zonen. Zwar klappte es auch bei diesem Anlauf leider nicht mit dem Pohl-Goal und einem Treffer innerhalb der ersten 60 Sekunden, allerdings eröffnete Stefan Chaput nach zweieinhalb Minuten völlig freistehend dann doch den munteren Torreigen. Fast in identischer Spielszene erhöhte dann Justin Kelly zweieinhalb Minuten auf 2:0. Bei so vielen Abstimmungsproblemen zog Gäste-Coach Dirk Rohrbach auch sofort eine Auszeit. Die selbstbewusst auftretenden Oberschwaben sollten sich allerdings nicht aufhalten lassen. Stephan Vogt bediente an der eigenen blauen Linie seinen Kollegen Konstantin Schmidt, der setzte nach einem Alleingang den Puck exakt unter die Latte – 3:0 und die Stimmung in der Ravensburger Eissporthall war entsprechend prächtig.  Die Towerstars kontrollierten danach das Spiel nach Belieben, leisteten sich allerdings einen vermeintlich gefährlichen Durchhänger. Zunächst schlenzte Scott King den Puck aus spitzem Winkel zum 3:1 Anschlusstreffer ins rechte Kreuzeck, 53 Sekunden später verkürzte Domogalla sogar auf 3:2, indem er deutlich zu locker durch das Ravensburger Drittel kurven konnte. Ein warnender Blick auf die Anzeigetafel reichte den Towerstars aber wohl aus, um den Faden wieder fest in die Hand zu nehmen. Sie erhöhten wieder Tempo und Druck und als sich die Gäste eine Strafzeit leisteten, erhöhte Dustin Cameron auf 4:2. Ganze neun Sekunden hatten die Oberschwaben benötigt, das Powerplay zu einem Treffer zu nutzen.

Im zweiten Abschnitt änderte sich das Bild nur unwesentlich. Die Towerstars überzeugten im Vorchecking, waren im eigenen Drittel souverän. Lediglich ein von der Bandentür kurios abgeprallter Puck sollte Towerstars Torhüter Christian Rohde zu Beginn des Mitteldrittels etwas höheren Puls beschert haben. In der Offensive hatten die Towerstars Chancen im Sekundentakt, sollten zunächst aber etwas glücklos im Abschluss agieren. Justin Kelly machte Spuk in der 35. Spielminute dann aber ein Ende. Mit seinen beiden Treffern innerhalb von 97 Sekunden machte er seinen persönlichen Hattrick perfekt.  Als Radek Krestan drei Minuten vor der zweiten Pause gar auf 7:2 erhöhte, gab es stehende Ovationen auf den Rängen. 

Wirklich anbrennen sollte im Schlussabschnitt nichts mehr. Die Towerstars kontrollierten das Spiel deutlich, die mit nur 14 Feldspielern angereisten Gästen aus der Lausitz waren auf Schadensbegrenzung aus. Denn sollten die Oberschwaben ihren Fans noch allerbeste Eishockeyunterhaltung bieten.  Pech hatte Dustin Cameron schon nach viereinhalb Minuten, als ein frecher Schlenzer aus spitzem Winkel an die Latte knallte. Die Schlusspunkte setzte dann erneut Justin Kelly, der eindrucksvoll unterstrich, warum er in dieser Woche in das Allstar-Team der Liga gewählt wurde.  Er besorgte in der 53.- und 59. Minute die Tore acht und neun und schob sich mit seinen fünf Toren und zwei Beihilfen bis auf einen Punkt an die Topscorer-Spitze der DEL2 heran.

In der Tabellenspitze blieben die Towerstars zwar Tabellensechster, allerdings verringerten sie den Abstand auf den auf Rang fünf rangierenden SC Riessersee auf zwei Punkte. Und hier sind die Towerstars am Sonntag um 17 Uhr zu Gast, mit einem angestrebten Heimerfolg könnten sie diesen Gegner im letzten Spiel der Haupt-Doppelrunde also noch überholen und damit als Tabellenfünfter in die Zwischenrunde gehen.

DEL2 am Sonntag – Fünferpack von Ville Järeveläinen
Bayreuth Tigers entzaubern die Bietigheim Steelers

​Der Tabellenführer der DEL2 aus Kassel hielt sich auch gegen Crimmitschau schadlos, während die Verfolger aus Bietigheim, Freiburg und Bad Tölz allesamt teils deutl...

Die Siegesserie geht weiter
Kassel Huskies bezwingen die Eispiraten Crimmitschau

Nachdem die ersten beiden Saisonspiele gegen die Eispiraten Crimmitschau knapp mit 4:5 zu Hause und 3:2 auswärts verloren gingen, wollten die Huskies im dritten Aufe...

Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert
Robin Weihager bleibt dem EV Landshut erhalten

DEL2-Vertreter EV Landshut hat in seinen Personalplanungen einen weiteren wichtigen Eckpfeiler gesetzt und Verteidiger Robin Weihager langfristig gebunden. Der 33-jä...

Offensivspektakel am Gutenbergweg
EV Landshut schlägt die Dresdner Eislöwen

Torfestival am Landshuter Gutenbergweg. Eine Partie mit hohem Unterhaltungswert entschied der EV Landshut gegen die Dresdner Eislöwen mit 8:5 für sich. Mann des Spie...

Sachsen behalten im Löwen-Duell die Oberhand
Dresdner Eislöwen siegen bei den Tölzer Löwen

Die Dresdner Eislöwen halten das kleine Fünkchen Hoffnung auf die Playoff-Teilnahme am Leben. Am Freitagabend setzten sich die Sachsen nach einer effektiven Vorstell...

DEL 2 am Freitag - Crimmitschau stoppt Abwärtstrend
Neunter Sieg in Folge für den EHC Freiburg

Das Tabellenschlusslicht aus Heilbronn zwang den Spitzenreiter aus Kassel beinahe in die Knie. Im Penaltyschießen setzten sich dann aber die Huskies durch. Die Freib...

Überzeugende Leistung
ESV Kaufbeuren bezwingt die Bayreuth Tigers

Zu gewohnter Zeit gastierten die Bayreuth Tigers in der erdgas-schwaben-arena. Für beide Teams war dieses Spiel eine Chance sich im Kampf um die Playoffs zu behaupte...

Neuzugang vom Höchstadter EC
Manuel Nix wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Der in Thüringen geborene Angreifer Manuel Nix schließt sich den Bayreuth Tigers an. ...

Trikotübergabe beim DEL2-Spiel gegen Landshut
Nikolas Linsenmaier knackt 500-Spiele-Marke für den EHC Freiburg

​Das Eishockey in Freiburg ist seit vielen Jahren ganz besonders auch mit seinem Namen verbunden: Am 19. August 1993 erblickte Nikolas Linsenmaier in Freiburg das Li...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 28.02.2021
EHC Bayreuth Bayreuth
7 : 4
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Tölzer Löwen Bad Tölz
2 : 7
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
8 : 5
Dresdner Eislöwen Dresden
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 3
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
2 : 3
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
6 : 3
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
1 : 3
Heilbronner Falken Heilbronn
Dienstag 02.03.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Donnerstag 04.03.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EV Landshut Landshut
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2