Towerstars mit Abschlusspech, aber starken NervenRavensburg Towerstars-SC Riessersee

Towerstars mit Abschlusspech, aber starken NervenTowerstars mit Abschlusspech, aber starken Nerven
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Derbyniederlage vom Freitag hatten die Cracks von Trainer Petri Kujala offensichtlich aus den Köpfen verdrängt, denn sie starteten selbstbewusst und druckvoll in die Partie. Gäste-Keeper Markus Keller hatte schon in den Startminuten viel zu tun. Nach knapp sieben Minuten sollten die Werdenfelser aber ein erstes Ausrufezeichen setzen. NHL-Gastspieler Erik Condra überlief die Ravensburger Defensive und stand frei vor Christian Rohde, der Ravensburger Keeper parierte allerdings glänzend.

Es dauerte dann bis zur 17.min, ehe die Fans den ersten Treffer bejubelt durften. Gleich zwei Garmischer Akteure saßen auf der Strafbank, das Powerplay lief flüssig und mit einem unhaltbaren Schlenzer machte der völlig freistehend Tommi Hannus den sprichwörtlichen Knopf drauf, 1:0. In der Schlussphase des Startabschnitts war der Spielstand aber in großer Gefahr, denn Towerstars Kapitän Brian Maloney musste auf die Strafbank und Torhüter Rohde musste Kopf und Kragen riskieren. Doch dann ein verloren die Gäste den Puck, Cabana und Oravec schlossen acht Sekunden vor der ersten Pausensirene ein 2:1 Break lehrbuchmäßig ab.

Der weitere Spielverlauf war nicht weniger hart umkämpft. Auch hier waren die Gäste vor allem durch Konter brandgefährlich, auf der Gegenseite waren die Towerstars wie schon am Freitag in Schwenningen vom Pech verfolgt. Das schrille Klingeln der mehrfachen Lattenknaller und Pfostenschüsse von Tommi Hannus, Adam hall und Frederik Cabana war selbst auf dem entlegensten Tribünenplatz zu hören.

Die Schlussphase sollte dann noch einmal alle Dramatik aufbieten. Nach einem Zweikampf musste Matt Kelly vom Eis, die Gäste konnten bei gezogenem Torhüter einen doppelte Überzahl aufziehen und die Garmischer waren dem Anschluss mehrfach nahe. Doch dann eroberte sich Lukas Slavetinsky den Puck hinter dem Tor und schlenzte diesen im hohen Bogen von der eigenen Grundlinie aus zum 3:0 ins gegnerische Tor. Das Spiel war entscheiden, die Anzeigetafel durfte allerdings noch einmal geändert werden.

Der Countdown der Fans wurde bereits heruntergezählt, da schnappte sich Hannus die Scheibe und exakt eine Sekunde vor der Schlusssirene schlenzte er den Puck aus kurzer Distanz unhaltbar zum 4:0 unter die Latte. „Das war sicherlich kein 4:0 Spiel, aber ich sehr stolz auf meine Mannschaft und froh über die wichtigen drei Punkte“, sagte Trainer Petri Kujala nach dem Spiel.

Stürmer kommt von den Fischtown Pinguins aus der DEL
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Luca Gläser

​Die Eispiraten Crimmitschau haben für die anstehende DEL2-Spielzeit 2021/22 den Stürmer Luca Gläser unter Vertrag genommen. Der Linksschütze wechselt von den Fischt...

Der Kapitän bleibt an Bord
Simon Danner trägt weiterhin das Wölfe-Trikot

Er ist ein gebürtiger Freiburger, durchlief den Nachwuchs unserer Wölfe und hält bis heute den Vereinsrekord als jüngster Spieler mit einem Scorerpunkt im Seniorenbe...

Allrounder bleibt ein Joker
Alexander Thiel bleibt beim ESV Kaufbeuren

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. ...

Matej Mrazek bleibt in Dresden
Arturs Kruminsch kehrt zu den Dresdner Eislöwen zurück

Arturs Kruminsch kehrt nach vier Jahren zu den Dresdner Eislöwen zurück. Der 32-Jährige hat bei den Blau-Weißen einen Vertrag für die kommende Spielzeit unterschrieb...

Leon Hüttl, Luis Schinko & Stephen MacAulay verlassen Frankfurt
Drei Löwen auf dem Sprung in die DEL

Nach der Saison ist vor der Saison – die sportliche Abteilung hat keine Zeit zum Durchschnaufen, denn die Kaderplanung ist bereits in vollem Gange. Die ersten Entsch...

Spiel wird mit 5:0 für die Hessen gewertet
Ravensburg Towerstars in Quarantäne - Kassel Huskies stehen im Finale

Die komplette Mannschaft und der Staff der Ravensburg Towerstars müssen sich auf Anordnung des Gesundheitsamtes Ravensburg in Quarantäne begeben. Das für heute anges...

Zuletzt zwei Jahre in Bayreuth
Markus Lillich kommt nach Kaufbeuren zurück

​Mit Markus Lillich, der im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren groß geworden ist und auch bei den Jokern seine ersten Profi-Spiele absolviert hat, kommt nach zwei Jahren i...

Böttcher unterschreibt ersten Profivertrag – Heyer verlängert um ein Jahr
Junges Duo bleibt bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Eispiraten Crimmitschau können weitere Kadernews für die anstehende Spielzeit 2021/22 verkünden. Mit Lucas Böttcher (18) und Niklas Heyer (19) bleiben gleich zw...

Spiel drei geht an die Hessen
Kassel Huskies schlagen die Ravensburg Towerstars

Am Freitagabend empfingen die Kassel Huskies zum zweiten Mal in dieser Halbfinalserie der DEL2 die Ravensburg Towerstars. Die Puzzlestädter hielten das Spiel bis in ...