Towerstars holen Adam Havlik - Mögliches Saisonaus für Mathieu TousignantStürmer kommt zum Try-Out

Foto: Imago/Eibner EuropaFoto: Imago/Eibner Europa
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die bereits angekündigte Sondierung des Spielermarktes hatte sich in den letzten Tagen konkretisiert, da immer noch keinerlei Prognosen zur Ausfalldauer des am Pfeiffer´schen Drüsenfieber erkrankten Stürmers Mathieu Tousignant möglich sind. „Leider gibt es immer weniger Hoffnung, dass er in dieser Saison nochmals zurückkommen kann“, sagte Towerstars Geschäftsführer Rainer Schan und ergänzte: „Natürlich würden wir es uns wünschen, aber aufgrund des nahenden Transferschlusses am 31. Januar müssen wir nach Optionen Ausschau halten.“

Adam Havlik feierte am Donnerstag seinen 25. Geburtstag und war zuletzt in der  tschechischen Extra-Liga bei Pardubice sowie Zlin unter Vertrag. Nach den dortigen Erfahrungen sucht der 1,75 Meter große Stürmer eine neue Herausforderung und kam in diesem Zuge auch in Kontakt mit den Towerstars. Zuvor trug der versierte Stürmer vier Jahre lang das Trikot des tschechischen EBEL Club Orli Znojmo und war bei diesem Engagement die letzten zwei Spielzeiten auch bester Scorer seines Teams.

Der neue Try-out Stürmer, der mit der Rückennummer 88 auflaufen wird, gilt als Spieler mit intelligenter Spielweise und einem guten Auge für den Mitspieler. Auch gilt aus kämpferischer Sicht trotz seiner Körpergröße von 1,75 Metern bei den gegnerischen Verteidigern als unangenehmer Gegenspieler, der keinem Zweikampf aus dem Weg geht. Towerstars Trainer Daniel Naud bestätigt das Talent von Adam Hawlik, er kennt ihn noch aus seiner eigenen EBEL-Trainerzeit in Innsbruck. „Er war schon mit 20 Jahren ein sehr auffälliger Spieler in der EBEL und ist läuferisch und technisch sehr versiert.“, sagte der Towerstars Coach zu Adam Havlik,. Zudem stehen 39 internationale Einsätze in den tschechischen Junioren-Nationalteams in seiner Vita.

Die notwendigen Formalitäten wurden bereits in die Wege geleitet, sodass ein Einsatz am kommenden Sonntag in eigener Halle gegen den SC Riessersee wohl nichts mehr im Wege stehen wird.