Towerstars feiern Derbysieg und Adam HallRavensburg Towerstars-Schwenninger Wild Wings

Towerstars feiern Derbysieg und Adam HallTowerstars feiern Derbysieg und Adam Hall
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Die ersten Minuten der Partie gestalteten sich zunächst etwas zäh, das gegenseitige Abtasten auf beiden Seiten war offensichtlich. Nach rund drei Minuten eröffnete die dritte Ravensburger Sturmreihe allerdings eine klare Phase der Ravensburger Dominanz. Sowohl Friedrich, als auch Oravec und Hannus scheiterten allerdings am aufmerksamen Torhüter Lukas Lang oder dem Außenpfosten. Das 0:1 der Wild Wings in der 10.min passte da überhaupt nicht ins Bild, die Wild Wings hatten zu diesem Zeitpunkt nur drei wahrlich gefährliche Schüsse auf das Ravensburger Tor zu verzeichnen gehabt. Marcus Götz hatte von der blauen Linie auf das Tor geschlenzt, Torhüter Rohde sah aufgrund des Verkehrs in seiner Sicht den Puck zu spät und konnte nicht mehr eingreifen.

Anfangs des zweiten Abschnitts kamen die Towerstars zwar sehr schwer ins Spiel, sie kämpften sich aber ins Spiel zurück und ließen eine Großchance nach der anderen folgen. Doch erneut war Lukas Lang der große Spielverderber zum Leidtragen der Towerstars und den Fans, die sich im Minutentakt bei den ausgelassenen Chancen die Haare rauften.

In der Kabine muss in der zweiten Pause aber doch die richtige Kampfstimmung  übertragen worden sein, denn es dauerte keine zwei Minuten, da kämpfte sich Marko Friedrich den Puck regelrecht ins Tor. Schön von Stephan Vogt aus der eigenen Zone angespielt, rackerte sich Friedrich auf der linken Seite bis vor das gegnerische Tor durch und überwand den Wild Wings Keeper entschlossen mit eine Drehschuss im Fallen unter die Latte.

Für die Begegnung war dies ein Schlüsselmoment. Beide Teams sahen aufgrund des ausgeglichenen Spielstand das Potential , auch mehr Risiko einzugehen. Die Zuschauer sahen jetzt ein völlig ausgeglichenes, dramatisches Spiel, das vom Niveau her auch jeder DEL-Begegnung Stand gehalten hätte. Beide Keeper konnten ihre Tore allerdings sauber halten, das galt auch für die anschließende  Verlängerung.  Somit ging es ins Penaltyschießen, das mit einem entschlossenen Anlauf des Ex-Ravensburgers Peter Boon erfolgreich aus Schwenninger Sicht begann. Erster Schütze für die Towerstars war Adam Hall in seinem letzten Heimspiel vor seiner Rückkehr in die USA. Und der ließ den Fans auf den Rängen unerträglich Lange den Atem stocken. Rund zehn Meter stoppte der NHL-Stars seinen Anlauf plötzlich ab, stoppte selbst fast komplett ab und drückte den Puck dann einem trockenen Handgelenkschuss zum Ausgleich in die Maschen. Die nachfolgenden Anläufe waren höchstdramatisch. Zunächst versuchte Alex Leavitt den Puck erneut durch die Schoner von Rohde zu schieben, der Puck steckte allerdings in den Beinschienen des Ravensburger Keepers fest. Auch Radek Krestan machte es spannend. Sein Schuss prallte zunächst an den Innenpfosten, dann an den Schittschuh von Lang und dann ins Spiel zurück. Als Matthias Forster beim dritten Schwenninger Versuch wieder an Rohde scheitere, hatten die Towerstars also Matchball. Christopher Oravec lief an, und der hatte unbestritten die Idee von Adam Hall geklaut . Auch er verzögerte, solange bis Wild Wings Keeper Lang sich für einen Sprung entscheid und der Topscorer lupfte den Puck dann eiskalt ins linke Kreuzeck.

Der Jubel auf dem Eis und den Rängen war riesengroß, Held des Abends war allerdings unbestritten Adam Hall. Der NHL-Star wurde drei Mal alleine auf das Eis zurückgeholt. Als er die Ehrenrunde gemeinsam mit seinem 8 Monate alten Sohn Evan auf dem Arm fuhr, standen dem 32-jährigen NHL-Star die Tränen der Rührung in den Augen. Auch in der anschließenden Pressekonferenz dankte er den Fans für die Emotionen. „Man sitzt vor solch einem Spiel in der Kabine und denkt nur daran, den Fans einen Sieg zu schenken“, sagte der US-Amerikaner.

Lange in Weißwasser tätig
Robert Hoffmann ist neuer Cheftrainer der Wölfe

​Mit dem 44-jährigen Robert Hoffmann kann der EHC Freiburg den Nachfolger von Peter Russell als Cheftrainer präsentieren. ...

Bietigheimer Anschlusstreffer kommt zu spät
Erstes DEL2-Finalspiel geht an die Kassel Huskies

​Im ersten Finalspiel der DEL2-Saison 2020/21 trafen am Freitagabend die Aufstiegsaspiranten Kassel Huskies und Bietigheim Steelers aufeinander. Der Weg der Teams in...

Dritte Saison
Kevin Gaudet bleibt Trainer der Tölzer Löwen

​Auch in der kommenden Saison steht Kevin Gaudet als Cheftrainer bei den Tölzer Löwen an der Bande. Der 57-jährige Kanadier geht damit im Herbst in seine dritte Sais...

Rückkehrer aus Schwenningen
Christopher Fischer verstärkt die Heilbronner Abwehr

​Mit Christopher Fischer geben die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/2022 bekannt. Der 33-jährige Verteidiger unterschrieb...

Der Verteidiger weiterhin für die Wölfe auf dem Eis
Patrick Kurz bleibt beim EHC Freiburg

​Patrick Kurz wird auch in der kommenden Saison für den EHC Freiburg in der DEL2 spielen. ...

Nächster Neuzugang
Philipp Wachter kommt vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim

​Von der Zugspitze in die Wetterau, vom SC Riessersee zum EC Bad Nauheim: Philipp Wachter wird ein Roter Teufel. Der 25 Jahre alte Verteidiger verstärkt ab der komme...

Bester Scorer der Joker bleibt
John Lammers verlängert seinen Vertrag beim ESV Kaufbeuren

​Eine weitere richtungsweisende Personalie ist beim ESV Kaufbeuren nun unter Dach und Fach. ESVK-Topscorer John Lammers bleibt, wie sein kongenialer Sturmpartner Tyl...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Tobias Wörle wechselt zum EC Bad Nauheim

​Zweimal wurde er mit München Deutscher Meister. Er absolvierte in der DEL für Kassel, Frankfurt, Iserlohn, Straubing, München und Schwenningen beeindruckende 670 Pf...

Sieg gegen den EHC Freiburg im fünften Spiel
Bietigheim Steelers erreichen das Finale der DEL2

​Der EHC Freiburg hatte die Serie trotz eines 0:2-Rückstandes noch in ein entscheidendes fünftes Spiel in der heimischen Arena gerettet. Am Ende war gegen die Bietig...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2