Towerstars besiegen Tabellenführer Bremerhaven nach PenaltykrimiRavensburg Towerstars

Lesedauer: ca. 2 Minuten

In den ersten Minuten war die Partie vor 2400 Zuschauern vor von taktischer Disziplin beider Mannschaften geprägt. Weder die Gäste aus Bremerhaven, noch die Towerstars offenbarten in der eigenen Zone etwaige Schwächen. Da überraschte es auch nicht, dass wirklich hochkarätige Torchance zunächst Mangelware waren. Nach knapp sieben Minuten sollte sich dies aber eindeutig ändern. Einen aus der Ravensburger Zone rausgerutschter Puck konnte sich Dustin Cameron ersprinten und ihn zur vielumjubelten 1:0 Führung einschlenzen. Pinguins Torhüter Jonas Langmann hatten den Puck mit den Schonern noch leicht blockieren können, der Puck fand dennoch seinen Weg ins Tor. Jetzt war deutlich mehr Pfeffer in der Partie, die Towerstars waren trotz verstärkter Gäste-Chancen die weitgehend spielbestimmende Mannschaft und konnten zwei Minuten vor der ersten Pause auch auf 2:0 erhöhen. Konstantin Schmidt hatte vom rechten Bullypunkt aus einen exakten Schlenzer in den linken Winkel platziert. In den nachfolgenden zwei Minuten folgte ein regelrechtes Feuerwerk an Torchancen, hier hätten die Towerstars quer durch alle Sturmreihen durchaus noch zwei bis drei Treffer nachlegen können.

Zum zweiten Abschnitt kam die Gäste von der Nordsee aber deutlich agiler und konzentrierter aus der Kabine und Towerstars Torhüter Christian Rohde musste alsbald Höchstarbeit verrichten. Zusehends gewann Bremerhaven Oberwasser, umso mehr schmerzte es da, dass drei Überzahlspiele nicht verwertet werden konnten. Wirklich überraschend kam der 1:2 Anschlusstreffer dann leider nicht. Fischtown Pinguins Topscorer Brendan Cook lenkte vollendete eine zugegebenermaßen sehenswerte Kombination unhaltbar für Christian Rohde ab. Jetzt wackelten die Oberschwaben gewaltig und konnten durchaus froh sein, mit dem knappen Vorsprung in die zweite Pause gehen zu können.

Auch im Schlussabschnitt setzten die Gäste die Towerstars sofort unter Druck, dies machte sich auch bei der Konzentration bemerkbar. Die dritte Sturmreihe verpatzte einen fliegenden Wechsel, die fällige Strafzeit nutzte Bremerhaven nach nur 14 Sekunden durch Havenrichter zum 2:2 Ausgleich. Jetzt reagierten die Oberschwaben trotzig und fanden wieder den Faden, das Spiel war wieder ausgeglichen und vor allem hochspannend. Rund sechs Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit kam es dann zum „Aufreger“ des Abends. Dustin Cameron drückte die Scheibe von halbrechts über die Linie, doch Hauptschiedsrichter Simon Aicher streckte die Arme aus und gab den Treffer wegen Torraumabseits nicht. Alle heftigen Proteste halfen nichts. In der Nachbetrachtung der Szene zeigte sich, dass diese Entscheidung mehr als umstritten war.  Radek Krestan hatten den Torraum vor dem Schuss von Cameron bereits wieder eiligst verlassen, zudem wurde der Torhüter der Gäste, zu keinem Zeitpunkt behindert. Langmann war nämlich rund einen Meter vor seinem Torraum unterwegs, als Dustin Cameron zum Schuss ansetzte. So blieb es letztlich beim 2:2 Unentschieden nicht nur bis zum Ende der regulären Spielzeit, sondern auch nach der fälligen Overtime.

Das Penaltyschießen war letztlich schon alleine das Eintrittsgeld wert.  Zwei ihrer drei Anläufe in der ersten Runde konnten beide Mannschaften verwerten, der anschließende Tie-Break sollte dann die Nerven der Zuschauer nahezu zum Bersten bringen. Letztlich mussten die Penaltys 13 und 14 entscheiden. Towerstars Keeper Rohde entschärfte einen Schuss von Hooton  und der Weg für Konstantin Schmidt zur Entscheidung war damit frei. Seine zwei zuvor ausgeführten Anläufe hatte der 24-jährige Stürmer erfolgreich verwandelt, und auch den dritten versenkte er in Manie von T.J. Oshie beim Olympia-Spiel USA-Russland abgezockt zur letztlichen Entscheidung.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Freiburg trauert um seinen ehemaligen Verteidiger
Dennis Meyer aus dem Leben geschieden

​Der langjährige Eishockeyspieler Dennis Meyer hat sich im Alter von 44 Jahren das Leben genommen. ...

Vierte Kontingentstelle besetzt
Alex Tonge verstärkt die Heilbronner Falken

​Mit dem kanadischen Angreifer Alex Tonge haben die Heilbronner Falken die vierte Kontingentstelle für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 besetzt. Der 27-jährige Lin...

Troy Rutkowski nicht länger im Kader
Ex-KHL-Verteidiger Steven Seigo komplettiert Kassel Huskies

​Die Kaderplanung der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 ist abgeschlossen. Verteidiger Steven Seigo komplettiert das Rudel der Schlittenhunde....

Dritter Torhüter bei den Franken
Maxi Meier erhält Förderlizenz für Nürnberg Ice Tigers

​Maximilian Meier, Torhüter des ESV Kaufbeuren, wird zur kommenden Spielzeit 2022/23 mit einer Förderlizenz für den DEL-Club Nürnberg Ice Tigers ausgestattet. Der 22...

Förderlizenz der Straubing Tigers
Yuma Grimm spielt per Förderlizenz für den EV Landshut

​Der EV Landshut hat kurz vor dem offiziellen Start in die Saisonvorbereitung noch einmal Verstärkung bekommen. Kooperationspartner Straubing Tigers hat Stürmer Yuma...

Teaminterner Torschützenkönig
Dresdner Eislöwen verlängern mit Johan Porsberger

​Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Johan Porsberger auf eine Vertragsverlängerung um eine weitere Spielzeit geeinigt. Mit 25 Toren in 50 Hauptrundenspielen war de...

Tschechischer Stürmer kommt von Orli Znojmo
ESV Kaufbeuren verpflichtet Stürmer Sebastian Gorčík

​Mit dem Tschechen Sebastian Gorčík hat der ESV Kaufbeuren nun auch seine vierte Kontingentstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der 26 Jahre alte Außenstürmer w...

Von Krefeld in die CHL
Luca Hauf wechselt zu den Edmonton Oil Kings

​Luca Hauf wird in der kommenden Saison ein neues Kapitel in seiner Eishockey-Karriere aufschlagen dürfen. Der 18-jährige Krefelder wurde im CHL-Import-Draft Anfang ...

Kanadier kommt aus Wien
Joel Lowry stößt zu den Kassel Huskies

​Der Kanadier Joel Lowry stößt zur kommenden Saison zu den Kassel Huskies und besetzt eine weitere Importstelle im Kader. ...