Torwartwechsel bei den Indians

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die EC Hannover Indians haben kurz vor Saisonbeginn noch eine Änderung im Kader

vorgenommen. Neu auf der Torwartposition wird der Deutsch-Slowake Marek Mastic

auflaufen, der während der vorhergehenden Spielzeit zum Team der Heilbronner Falken

gehörte.

Mastic spielte zur Saison 2000/2001 zum ersten Mal in Deutschland und stieg gleich mit

den Grizzly Adams aus Wolfsburg in die 2. Bundesliga auf. Drei Jahre später erzielte er

mit den Wolfsburgern den nächsten Aufstieg in die Deutsche Eishockey Liga. Einem

Jahr DEL folgten weitere zwei Jahre 2. Bundesliga in Dresden und ein Jahr in der slowakischen

Extraliga (HK Nitra).

Mastic wird in Hannover nun die Position einnehmen, die ursprünglich Nolan McDonald

zugewiesen war. Bei ihm gab es jedoch Verzögerungen bei der geplanten Einbürgerung.

Indians-Coach Craig Streu: „Nolan ist von uns als Deutscher verpflichtet worden.

Die Einbürgerung wird jedoch entgene den ursprünglichen Annahmen definitiv nicht bis

Saisonanfang erfolgt sein, sodass wir handeln mussten. Selbstverständlich war die vertragliche

Situation von uns so fixiert, dass wir in der Weise agieren konnten. Mit Marek

haben wir für uns jetzt einen Glücksgriff getan. Er ist ligaerfahren, ruhig in seinem Auftreten

und seinen Aktionen. Er spielt auf dem gleichen Qualitätslevel wie McDonald.

Somit haben wir die Position adäquat neu besetzt.“

Mastic ist 35 Jahre alt. er kommt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern nach Hannover.

Nach einem ausgiebigen Fitnesstest am Montag, wird zum ersten Eistraining am Dienstag

ein junger Deutsch-Kanadier sein Glück bei den Indians versuchen. Der 22jährige

Ross Breitkreuz ist von den Indians mit einem einmonatigen Probevertrag ausgestattet

worden. Die letzten vier Jahre spielte er in der kanadischen Nachwuchsliga Alberta Colleges

Athletic Conference. Nach Ablauf der Vorbereitung wird dann entschieden, ob er

im Team verbleibt. Sollte es für die erste Mannschaft der Indians bei ihm vorerst nicht

reichen, ist auch ein Einsatz im Regionalliga-Team möglich. Breitkreuz hat einen deutschen

Pass und belastet auch das Kontingent an Spielern über 23 Jahren nicht. (Foto by City-Press)