Torspektakel in Bayreuth und HeilbronnDEL2 kompakt: 16. Spieltag – Bad Nauheim nach Derbysieg Tabellenführer

6:5-Sieg für die Heilbronner Falken gegen die Tölzer Löwen. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)6:5-Sieg für die Heilbronner Falken gegen die Tölzer Löwen. (Foto: dpa/picture alliance/nordphoto)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Partien im Überblick:

Bayreuth Tigers – Ravensburg Towerstars 5:6 (1:2, 1:2, 3:1/ 0:1) n.V.

Nachdem beide Mannschaften am Freitag Niederlagen einstecken mussten, sollte es diesmal zumindest für eine Mannschaft wieder besser laufen. Nach nur neun Sekunden klingelte es schon das erste Mal: Sam Herr (1.) brachte den Führungstreffer für die Gäste. Nach dem kurzzeitigen Ausgleich gingen die Gäste anschließend abermals in Führung. Im Mitteldrittel glichen die Tigers durch Ville Järveläinen (28.) erneut aus. Ravensburg reagierte erneut unbeeindruckt und ging mit zwei weiteren Treffern und einem Pausenstand von 2:4 ins letzte Drittel. Doch auch zwei Tore Vorsprung waren an diesem Abend nicht genug, denn Jan-Luca Schumacher (45.) und erneut Ville Järveläinen (54.) brachten Bayreuth wieder ins Spiel – 4:4. Dem Wahnsinn aber noch nicht genug, gingen die Towerstars zum vierten Mal in Führung. Doch auch die vierte Führung reichte nicht zu drei Punkten. Daniel Stiefenhofer (60.) schoss den Ausgleich mit gezogenem Torwart und konnte das Spiel in die Verlängerung bringen. Auch das Ende passte zum verrückten Spiel: Eine Sekunde vor Ende der Overtime konnte Sam Herr (65.) Ravensburg zum Sieg schießen.

ESV Kaufbeuren – Dresdner Eislöwen 2:4 (0:1, 1:1, 1:2)

Die Gäste aus Dresden kamen mit viel Selbstvertrauen nach Kaufbeuren, die am Freitag noch coronabedingt spielfrei hatten. Die Eislöwen kamen besser ins Spiel und gingen zunächst durch Johan Porsberger (17.) in Führung. Im Mittelabschnitt konnte Jordan Knackstedt (33.) diese weiter ausbauen. Sami Blomqvist (39.) hatte noch etwas dagegen und brachte seine Mannschaft zurück ins Spiel. Dennoch ließen sich die Gäste nicht beeindrucken und stellten durch Tomas Andres (56.) die alte Zwei-Tore-Führung wieder her. Der erneute Anschlusstreffer der Joker durch Sören Sturm (58.) im Powerplay kam allerdings zu spät. Den Schlusspunkt setzte dann Tom Knobloch (60.) mit dem Empty-Net Treffer. Somit bleibt Dresden nach dem Sieg auf einem starken dritten Tabellenplatz, während Kaufbeuren wieder etwas abrutscht.

Heilbronner Falken – Tölzer Löwen 6:5 (3:1, 1:0, 2:4)

Mit zuletzt fünf Niederlagen in Folge starteten die Falken in das Spiel gegen die Tölzer, die ebenfalls in den letzten Wochen nur bedingt erfolgreich waren. Heilbronn kam besser ins Spiel und ging durch Justin Kirsch (5.) im Powerplay und Judd Blackwater (7.) früh in Führung. Nach dem Anschlusstreffer von Philipp Schlager (8.) konnte Noah Dunham (15., 40.) mit zwei Toren die Falken mit einem 4:1 ins Schlussdrittel bringen. In einem torreichen letzten Drittel konnten sich die Löwen zunächst mit zwei Treffern zurück in die Partie kämpfen. Das dritte Tor von Noah Dunham (56.) und ein weiterer Treffer von Jeremy Williams (57.) schienen die Entscheidung zu sein. Die Gäste gaben sich aber noch nicht auf, denn Tyler McNeely (59.) konnte seine Mannschaft nochmal in Schlagdistanz bringen. Der Anschlusstreffer kurz vor Ende zum 6:5-Endstand kam dennoch zu spät, um Punkte aus Heilbronn zu entführen.

Kassel Huskies – EC Bad Nauheim 1:3 (0:1, 0:0, 1:2)

Nach der Derbyniederlage am Freitag stand für Kassel gleich das nächste Derby auf dem Programm, in dem es besser laufen sollte. Jedoch waren auch die Roten Teufel aus Bad Nauheim eine harte Nuss. Die Gäste fuhren mit zuletzt fünf Siegen in Folge nach Kassel. Nauheim gelang auch der bessere Start. Stefan Reiter (17.) brachte die Gäste in Front. Nach einem torlosen Mittelabschnitt konnte Jerry Pollastrone (42.) die Führung mit seinem Treffer ausbauen. Kurz darauf brachte allerdings Brett Cameron (43.) die Huskies zurück ins Spiel. Der Treffer war allerdings zu wenig und brachte keine Punkte, auch weil Jordan Hickmott (54.) zum 1:3-Endstand einnetzte und dadurch Bad Nauheim an die Tabellenspitze bringt. Kassel hingegen verliert auch das zweite Derby an diesem Wochenende.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Grundstein zum 6:1-Erfolg wird im ersten Drittel gelegt
Eisbären Regensburg lassen Freiburg keine Chance

​Nachdem die Regensburger Eisbären am Freitag noch spielfrei hatten, starteten sie in die DEL2-Partie gegen den EHC Freiburg umso schwungvoller – und gewannen schlie...

Kaum Chancen zugelassen
Kassel Huskies besiegen Freiburg souverän mit 4:0

​Am Mittwochabend besiegten die Kassel Huskies den EHC Freiburg mit 4:0 vor heimischer Kulisse. Die Gastgeber waren über den gesamten Spielverlauf tonangebend und ge...

DEL2 am Sonntag: Heilbronn verliert erneut
Sarault schießt Ravensburg zum Sieg - Kaufbeuren ist Tabellenführer

​Für den EC Bad Nauheim und die Heilbronner Falken geht der Negativtrend in der DEL2 weiter, während der EV Landshut weiter auf der Erfolgsspur bleibt. Große Freude ...

Hochverdienter 3:2-Erfolg nach Verlängerung
Eisbären Regensburg überraschen auch gegen Ravensburg

​Kapitän Nikola Gajovsky war am Freitagabend der gefeierte Mann. 14 Sekunden waren in der Verlängerung gespielt, als er den Eisbären Regensburg den zweiten Punkt sic...

DEL2 am Freitag: Drei Disziplinarstrafen in der Lausitz
Aufsteiger Regensburg gelingt der nächste Erfolg

​Kassel schlägt Dresden nach Penaltyschießen. Der ESVK und die Krefeld Pinguine gewinnen knapp, während der EC Bad Nauheim auch gegen die Bayreuth Tigers nicht in di...

DEL2 am Sonntag: Heilbronn immer noch sieglos
Eispiraten Crimmitschau deklassieren EC Bad Nauheim mit 8:1

​Die Freiburger Wölfe setzen sich gegen die Dresdner Eislöwen knapp durch. Der ESV Kaufbeuren triumphiert gegen die Heilbronner Falken, während der EC Bad Nauheim in...

3:0-Erfolg gegen Bayreuth und Tabellenführung
Eisbären Regensburg feiern fulminante Rückkehr in die DEL2

​Nach 14 Jahren Abstinenz gingen die Eisbären Regensburg wieder in der DEL2 an den Start und bekamen es zum Auftakt gleich mit den Bayreuth Tigers zu tun. Am Ende si...

Nach Ausfall von Philipp Maurer
Kassel Huskies statten Torhüter Jake Kielly mit Saisonvertrag aus

​Die Kassel Huskies starten mit dem Torhüter-Trio aus Jerry Kuhn, Jake Kielly und Nick Neufeld in die morgen beginnende DEL2-Saison 2022/23....

Torhüter Jonas Neffin kommt aus Iserlohn
Dresdner Eislöwen und Iserlohn Roosters schließen Kooperationsvertrag

​Weiterer Kooperationspartner für die Dresdner Eislöwen: Neben dem Oberligisten TecArt Black Dragons Erfurt werden die Eislöwen nun auch mit den Iserlohn Roosters au...

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 02.10.2022
EV Landshut Landshut
1 : 0
Lausitzer Füchse Weißwasser
Heilbronner Falken Heilbronn
4 : 6
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Bayreuth Tigers Bayreuth
2 : 3
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Eisbären Regensburg Regensburg
6 : 1
EHC Freiburg Freiburg
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
4 : 1
Dresdner Eislöwen Dresden
Ravensburg Towerstars Ravensburg
7 : 3
Selber Wölfe Selb
Krefeld Pinguine Krefeld
2 : 4
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 04.10.2022
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Freitag 07.10.2022
Selber Wölfe Selb
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter