Toni Ritter verlängert Vertrag in Kassel bis 2019Personalplanung bei den Huskies

Wohin geht nun die Reise? Toni Ritter - Foto: Oliver Schwarz - www.stock4press.deWohin geht nun die Reise? Toni Ritter - Foto: Oliver Schwarz - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 1,91 Meter große Stürmer war vor der Saison von den Schwenninger Wild Wings aus der DEL zu den Huskies gestoßen. In 46 Spielen der Hauptrunde erzielte der Linksschütze elf Tore und bereitete 21 Treffer vor. Mit vier Toren in fünf Play-off-Spielen ist er zudem aktuell der Toptorjäger der Schlittenhunde in den Play-offs.

„Toni ist vor der Saison mit hohen Erwartungen aus der DEL zu uns gekommen und hat diese Erwartungen absolut erfüllt. Er hat sich in dieser Spielzeit für uns zu einem Schlüsselspieler entwickelt und ist momentan in bestechender Form. Toni arbeitet auf und neben dem Eis sehr hart an sich und ist ein absolutes Vorbild für unsere jungen Spieler“, lobt Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs seinen Stürmer.

Auch Toni Ritter ist froh, in Kassel unterschrieben zu haben. „Ich fühle mich in der Stadt sehr wohl und es macht einfach sehr viel Spaß, mit dieser Mannschaft zu spielen. Ich denke, dass wir auch in Zukunft ein Team haben werden, mit dem wir weit kommen werden“, so Ritter, der aber auch noch einen weiteren wichtigen Grund für seinen Verbleib nennt. „Ich bin vor der Saison in die DEL2 gewechselt, um mehr Einsatzzeit zu haben. Rico Rossi gibt mir die Spielpraxis und ich spüre sein Vertrauen in mich.“