Tomas Schmidt bleibt ein EislöweDeutsch-Tscheche verlängert in Dresden

Tomas Schmidt (links) spielt weiterhin für die Dresdner Eislöwen. (Foto: Imago)Tomas Schmidt (links) spielt weiterhin für die Dresdner Eislöwen. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel: „Mit der Vertragsverlängerung von Tomas Schmidt ist es gelungen, einen weiteren wichtigen Baustein unserer Abwehr und des Teams in Dresden zu halten. Die Stärken von Tomas liegen neben seinem Zweikampfverhalten in seinem Stellungsspiel und in der Fähigkeit, mit einer schnellen Spieleröffnung Akzente setzen zu können. Wir freuen uns, dass wir auch weiterhin auf ihn zählen können.“

Tomas Schmidt:  „Ich bin froh, auch künftig für die Dresdner Eislöwen spielen zu können. Das Paket, das ich in Dresden vorfinde, ist wie für mich gemacht. Die Stadt, der Klub und nicht zuletzt auch die Nähe zu meiner Heimat passen perfekt zusammen. Wirklich trennen kann ich mich vom Hockeysport auch im Sommer nicht. Mit Freunden spiele ich gern Inlinehockey, fahre mit meinem Rennrad oder teste andere Sportarten. Natürlich ist es aber immer wieder schön, zurück in die Kabine zu kommen und die Teamkollegen wiederzusehen. Auf diesen Moment freue ich mich jetzt schon.“

Tomas Schmidt begann seine Karriere beim HC Karlovy Vary. Bei den weiteren Stationen in Most, beim SK Kadan sowie beim Oberligisten EV Regensburg gehörte Schmidt zu den Leistungsträgern. Seine kontinuierliche Entwicklung setzte der Verteidiger vor seinem Wechsel nach Dresden in Bremerhaven fort.