Tölzer Löwen: 2:4-Niederlage in Schwenningen

Heimpleite gegen BietigheimHeimpleite gegen Bietigheim
Lesedauer: ca. 1 Minute

Null-Punkte gab es an diesem Wochenende für die Tölzer Löwen. Nach der Derby-Niederlage am Freitag gegen München (2:5) gab es auch bei den Schwenninger Wild Wings nichts zu holen. Die Hausherren konnten einen ungefährdeten 4:2 (1:0, 1:0, 2:2) Sieg einfahren und ihrerseits an diesem Wochenende satte sechs Punkte verbuchen.



Die Wild Wings dominierten die Partie und die Gäste konnten es Keeper

Mark Cavallin sowie der Schwenninger Ineffizienz verdanken, dass es

nach 40 Minuten lediglich 2:0 stand. Die Tölzer Buam kamen anfangs kaum

zu Chancen. Im Mittelabschnitt wurde einmal der Pfosten anvisiert,

ansonsten hielt Rostislav Haas-Ersatz Christian Krüger alles was in der

Phase auf seinen Kasten kam.



Als Jeff Hoad Anfang des letzten Drittels auf 2:1 verkürzen konnte,

hätte dies durchaus eine Wende einläuten können. Aber wie bereits im

Freitagsspiel gegen München folgte die Antwort prompt: Binnen zwei

Minuten lag Schwenningen nach einem Doppelschlag durch Steve Junker und

den nach seiner Matchstrafe wieder spielberechtigten Alexander Moger

mit zwei Toren in Front und konnte somit das Spiel entscheiden. Daran

konnte auch Hoads zweiter Treffer kurz vor Ende der Partie nichts mehr

ändern, als die Schwenninger den sicheren Sieg nur noch verwalteten.

(mb)



Tore:

1:0 (08:42) Whitecotton (Dyck, Bergen 4-3), 2:0 (35:33) Hay

(Whitecotton, Hassan 4-4), 2:1 (45:03) Hoad (Schönberger, Stevens), 3:1

(46:08) Junker, Dyck, Stramkovski, 4:1 (47:56) Moger (Junker, Schulz),

4:2 (57:22) Hoad (Schönberger)



Strafen: Schwenningen 12 - Bad Tölz 16 + 10 Borzecki

Schiedsrichter: Kadow - Ratz, Sochiera

Zuschauer: 2395

Vorschau auf das kommenden Wochenende der Kassel Huskies
Kassel Huskies: Tag der Vielfalt gegen Dresden – Auswärts in Kaufbeuren

Zwei Duelle gegen direkte Tabellennachbarn stehen für die Kassel Huskies am kommenden Wochenende an. Sieben gegen acht und sieben gegen sechs lauten die Duelle in Ta...

Saisonendspurt für die Bayreuth Tigers
Erst kommt Tabellenführer Frankfurt, dann geht’s zum „Endspiel“ nach Crimmitschau

Die Hauptrunde der DEL2 biegt auf die Zielgerade ein und die Bayreuth Tigers kämpfen weiter intensiv um Pre-Playoff-Platz 10....

Der Schlussmann der Lausitzer Füchse im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Weißwassers Olafr Schmidt

Olafr Schmidt von den Lausitzer Füchsen stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen hie...

Verlängerung des Angreifers in Bietigheim
Benjamin Zientek bleibt ein Steeler

Benjamin Zientek wird auch weiterhin im Ellental auf Torejagd gehen. Der 24-jährige gebürtige Augsburger spielt seit drei Jahren bei den Steelers und hat sich zu ei...

Rosenheimer Goalie bleibt in Bayreuth
Herden komplettiert Torhüter-Duo der Bayreuth Tigers

Die Tigers bauen weiter am Kader für die kommende Saison. Mit Timo Herden gab bereits der zwölfte Akteur seine Zusage für die Saison 2019/20....

Der finnische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Bayreuths Ville Järveläinen

Ville Järveläinen von den Bayreuth Tigers stellt sich beim wöchentlichen Interviewformat DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen und beantwortet diese. Das Ganze zu sehen h...

Kanadier fällt mit einer Schultereckgelenksprengung aus
Saisonaus für Corey Trivino von den Kassel Huskies

Bittere Neuigkeiten für die Kassel Huskies. Aus der medizinischen Abteilung kam heute die Nachricht, dass Mittelstürmer Corey Trivino für den Rest der Saison ausfäll...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!