Todd Ford verabschiedet sich mit Shutout

Foto: Ulrike FreierFoto: Ulrike Freier
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Lange war es ein enges Spiel, das von vielen Strafzeiten geprägt war. Schiedsrichter Jens Steinecke zog sich bei seinem ersten Auftritt in Heilbronn in den ersten beiden Dritteln mehrfach den Unmut der Zuschauer zu und fand keine klare Linie. Die Falken mit den Rückkehrern Léveillé und Marshall im Team, dafür ohne den zu den Adlern abkommandierten Gelke und dem überzähligen Serikow, hatten druckvoll begonnen, wurden dann aber durch drei Unterzahlspiele in den ersten zehn Minuten ausgebremst. Ravensburg fand in dieser Phase kein Mittel gegen die Defensive der Falken und ließ die Chance zur Führung verstreichen. Aufregung gab es dann in der 16. Minute. Nach einem mächtigen Check von Thomas Gödtel an Ravensburgs Topscorer Bob Wren musste dieser verletzt vom Eis, Verdacht auf Kreuzbandriss lautet die erste, bittere Diagnose. Ravensburgs Neuling Szwez schnappte sich den Übeltäter, dessen Aktion vom Schiedsrichter als fair eingestuft wurde, so dass zum ersten Mal an diesem Abend die Fäuste flogen. Eine halbe Minute später ging es munter weiter, Calce geriet mit Schwarz in die Haare und Fabio Carciola duellierte sich mit Schmidle. Eishockey wurde aber auch noch gespielt, Marshall scheiterte mit der besten Chance des ersten Drittels an Rohde (18.).

Die ersten Minuten des zweiten Durchgangs gehörten zunächst den Gästen, Todd Ford konnte sich mehrfach auszeichnen. Aber auch die Falken hatten ihre Chancen und gingen in der 27. Minute in Führung. Chris Billich legte quer auf Chris Capraro, der wie so oft den Bann brach und das 1:0 erzielte. Danach gab es durch die ein oder andere interessante Schiedsrichterentscheidung Aufregung, wobei nun die Falken die Möglichkeit bekamen, in Überzahl nachzulegen. Das sah oft ganz gut aus, das letzte Quäntchen vor dem gegnerischen Tor fehlte aber noch. Pech hatte man bei Urquharts Pfostenschuss (32.). Kurz vor Ende des Drittels waren die Towerstars dem Ausgleich nahe, doch Bräuners Schuss fand nicht den Weg über die Linie.

Im letzten Drittel wurde dann am meisten Eishockey gespielt und am wenigsten Zeit auf der Strafbank verbracht, trotzdem sollte der HEC im Überzahlspiel die Partie entscheiden. Lange hatte die knappe Führung Bestand, bevor im fünften Powerplay das 2:0 fiel: Fabio Carciola zog von der blauen Linie ab, Baum war noch mit dem Schläger dran, Rohde im EVR-Tor chancenlos (53.). Danach kam von Ravensburg nicht mehr viel. Die Falken spielten konzentriert in der Defensive und ließen wenig zu, Ford hielt, was zu halten war. Alles klar machten es die Gastgeber zwei Minuten vor dem Ende bei einem Konter: Marshall auf Krull, 3:0. Den Schlusspunkt unter einen verdienten, aber etwas zu hoch ausgefallenen Sieg setzte in der letzten Minute Capraro mit einem Abstaubertor in Überzahl.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...

Weiterer Neuzugang aus Köln
Pascal Zerressen wechselt zu den Krefeld Pinguinen

​Der nächste Neuzugang bei den Krefeld Pinguinen aus der DEL steht fest. Pascal Zerressen, zuletzt Teamkollege von Marcel Müller bei den Kölner Haien, schließt sich ...

Neuer Torhüter kommt aus der DEL – Luka Gračnar verlässt den Club
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ilya Sharipov

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine richtungsweisende Entscheidung in der Kaderplanung für die Saison 2022/23 getroffen. Torhüter Ilya Sharipov wechselt von den ...

Stürmer kam vor den Play-offs aus Weiden
Ravensburg Towerstars verlängern mit Nick Latta

​Der kurz vor den Playoffs der vergangenen Saison aus Weiden nach Ravensburg gewechselte Nick Latta wird auch in der kommenden Saison für die Towerstars stürmen. ...

Der erste Kontingentspieler bei den Niederbayern ist fix
Brett Cameron stürmt künftig für den EV Landshut

Der EV Landshut werkelt weiter an seinem Kader für die neue Saison und hat den ersten Kontingentspieler unter Vertrag genommen. Der 32-jährige Kanadier Brett Cameron...

Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....