Todd Ford feiert Shutout 3:0-Sieg über Landshut

Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Drittel kamen die Gastgeber vor 1.458 Zuschauern besser ins Spiel
und gestalteten die Anfangsphase optisch überlegen. Doch bereits jetzt
zeigte sich, dass die Sturmreihen noch nicht immer optimal harmonieren und
der letzte Pass nicht immer ankam. Gegen Mitte des Durchgangs kamen die
Gäste besser ins Spiel und hatten nun ihrerseits Chancen, in Führung zu
gehen, doch Falken-Keeper Todd Ford war stets zur Stelle, wenn er gebraucht wurde. Da beide Teams sehr diszipliniert spielten und die Fehlerquote recht gering war, ging es mit einem gerechten torlosen Unentschieden in die Pause.

Nur eine Minute war dann in Durchgang zwei gespielt, als die Anhänger der
Unterländer erstmals jubeln durften. Einen schönen Spielzug über Gelke und
Marshall schloss Lemieux zum 1:0 ab. Danach blieb es ein überwiegend
ausgeglichenes Spiel, in dem sich klare Chancen auf beiden Seiten aber häuften. Aber weder Danner auf Seiten der Gastgeber bei einem Konter nach 33 Minuten noch Trew auf der Gegenseite vier Minuten später konnten die Scheibe aufs Tor bringen, obwohl der gegnerische Keeper wohl jeweils chancenlos gewesen wäre.

Im Schlussabschnitt stand die Partie weiterhin auf des Messers Schneide.
Tore waren zwar Mangelware, doch den Zuschauern bot sich ein spannendes und packendes Spiel auf überdurchschnittlichem Zweitliganiveau. Kritikpunkt auf beiden Seiten war weiterhin die Chancenverwertung: Erst zog Trew in
Unterzahl auf und davon und traf nur den Pfosten (50.), dann scheiterten auf
der Gegenseite sowohl Calce als auch Chris Billich binnen weniger Sekunden
zweimal am Gestänge (53.). Die Erlösung für die Fans der Falken lieferte
dann die 58. Minute: Einen Bilderbuchkonter über Calce und Urquhart schloss
Chris Billich zum 2:0 ab. Als in der Schlussminute Gödtel auf die Strafbank
musste, wurde es noch einmal brenzlig, doch am Ende retteten die Unterländer die Führung über die Zeit. Luigi Calce machte zehn Sekunden vor Schluss mit einem Empty-Net-Goal alles klar.

Unter dem Strich war es ein durchaus verdienter Sieg, der aber bis kurz vor
Schluss am seidenen Faden hing. Todd Ford kann sich in seinem ersten
Hauptrundenheimspiel über einen Shutout freuen und Rico Rossi kann mit den Ansätzen, die sein Team zeigte, sicher zufrieden sein. Potenzial nach oben sollte, was das Offensivspiel angeht, aber auch durchaus noch vorhanden sein.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...