Tilburg Trappers bekommen weiterhin keine AufstiegsmöglichkeitDEL2 nimmt den dreifachen Oberligameister nicht auf

Bo Subr, der Trainer der Tilburg Trappers, kann auch weiterhin nicht mit seinem Team in die DEL2 aufsteigen. (Foto: Dirk Unverferth)Bo Subr, der Trainer der Tilburg Trappers, kann auch weiterhin nicht mit seinem Team in die DEL2 aufsteigen. (Foto: Dirk Unverferth)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach der zweiten Oberligameisterschaft beschlossen die Tilburger, den Aufstieg in Angriff zu nehmen, obwohl bei den Verhandlungen mit der Oberliga beziehungsweise mit dem Deutschen Eishockey-Bund schriftlich  festgelegt wurde, dass ein Aufstieg in die DEL2 nicht möglich sein kann.

Daher beschlossen die Niederländer im Sommer, sich der DEL2 in Frankfurt auf Grund einer Einladung zu präsentieren. Allerdings brachte in die Präsentation nicht den erhofften Erfolg und die damit verbundene Aufstiegsmöglichkeit. Wie die Tilburger in einer Mitteilung erklären, ist das für die Trappers eine große Enttäuschung, hatte man sich doch große Chancen für eine Aufnahme in der DEL2 ausgemalt. Gründe für die Ablehnung wären noch nicht bekannt, aber die Verantwortlichen der Tilburg Trappers ließen über die Homepage des Vereins verlauten, dass sie die zukünftigen Ambitionen noch einmal überdenken würden.

Auf Anfrage von Hockeyweb erklärte Rene Rudorisch, der Geschäftsführer der DEL2:

„Die DEL2 hat die satzungsgemäße Aufgabe den Spielbetrieb des deutschen Eishockeysports auf der Ebene der zweiten Liga zu organisieren und zu verwalten. Gleichzeitig hat sie satzungsgemäß die Verpflichtung den deutschen Eishockeysport zu fördern und deutsche Talente zu entwickeln. Demnach besteht zunächst satzungsgemäß keine Chance, einen ausländischen Club in die zweite Liga aufzunehmen. Eine Satzungsänderung in diesem Punkt findet derzeit nicht die Mehrheit im Gesellschafterbereich.

Grundlegend stellt sich aus meiner Sicht diese Frage ohnehin nicht ausschließlich an die DEL2. Es stellt sich vielmehr die Frage, wollen wir unseren Spielbetrieb im Seniorenbereich grundlegend internationalisieren? Sofern betrifft diese Frage und letztendlich auch die Entscheidung zunächst den DEB als Verband und dann neben der DEL2 auch die DEL. Aus Sicht der DEL2 sehe ich derzeit keine Zustimmung zu einer generellen Internationalisierung, vor allem vor dem Hintergrund, dass die notwendige sportliche Verzahnung zwischen der DEL und der DEL2 nunmehr vertraglich vereinbart werden konnte. Vielmehr sehen wir die Notwendigkeit, deutsche Standorte und deren Leistungsfähigkeit im Profi- und Nachwuchsbereich durch den sportlichen Wettbewerb und den Austausch zwischen den Ligen zu fördern und zu entwickeln.

Demnach ändert sich auch die Grundhaltung der DEL2 der letzten Jahre in Bezug auf das Thema Tilburg nicht. Der Vertrag zur Teilnahme an der Oberliga orientierte sich von Beginn an daran, dass Tilburg keinerlei Aufstiegsrecht in eine andere Liga erwirbt. Insofern muss sich derzeit grundlegend der DEB mit diesem Thema auseinandersetzen, wie man den Spielbetrieb der Oberliga gestalten will.

Betonen möchte ich, dass die DEL2 trotz notwendiger Haltung in Bezug auf den Deutschen Eishockeysport den Standort, die Verantwortlichen der Tilburg Trappers und das Potenzial für den holländischen Eishockeysport in Tilburg durchaus wertschätzt und ebenfalls zu den Verantwortlichen ein gutes Verhältnis pflegt.“

Neuzugang vom Villacher SV
Kassel Huskies verpflichten Corey Trivino

​Die Kassel Huskies haben den Mittelstürmer Corey Trivino verpflichtet. Der Kanadier wechselt vom Villacher SV (EBEL) nach Kassel und wird am kommenden Freitag gegen...

Bobby Carpenter bekommt Teamkollegen
Kassel Huskies verpflichten mit Tim Kehler einen weiteren Trainer

​Die Kassel Huskies bekommen einen zweiten Trainer: Tim Kehler bildet ab sofort gemeinsam mit Bobby Carpenter das Trainerteam der Schlittenhunde – beide werden das T...

Im beiderseitigen Einverständnis Vertrag aufgelöst
Eispiraten und Tomáš Kubalík gehen getrennte Wege

​Die Eispiraten Crimmitschau und Stürmer Tomáš Kubalík gehen getrennte Wege. In einem gemeinsamen Gespräch kamen beiden Seiten zum einheitlichen Entschluss, dass Kub...

Letztjähriger Tölzer Goalie im Trainerstab
Mikko Rämö wird Torwarttrainer der Bayreuth Tigers

​Der Name des ehemaligen finnischen Torstehers Mikko Rämö dürfte den Fans der Bayreuth Tigers noch stark in Erinnerung sein, war dieser doch in der letzten Saison ei...

Torhüter kommt aus Krakau
Deggendorfer SC nimmt Jason Bacashihua unter Vertrag

​Nachdem der Deggendorfer SC bekannt gab, dass Torhüter Andrew Hare keinen Vertrag nach seinem Tryout bekommt, kann der Verein nun verkünden, dass ihm bei der Suche ...

Der slowakische Angreifer im Interview
DEL2-Puckgeflüster mit Bad Nauheims Andrej Bires (Video)

Andrej Bires vom EC Bad Nauheim stellt sich beim DEL2-Puckgeflüster vielen Fragen. Das ganze zusehen hier auf Hockeyweb. ...

Kein Anschlussvertrag
Andrew Hare verlässt den Deggendorfer SC

​Nach einem Tryout von vier Spielen verlässt Torhüter Andrew Hare den Deggendorfer SC wieder. Der Kanadier erhält keinen Vertrag für den Rest der Saison. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!