Thomas Vogl wechselt aus Landsberg nach Weißwasser

Dirk Rohrbach rückt in den Füchse VorstandDirk Rohrbach rückt in den Füchse Vorstand
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der nächste Neuzugang im Füchse-Team ist perfekt! Thomas Vogl wechselt von der Zweitliga-Konkurrenz aus Landsberg nach Weißwasser. Der 30-jährige Verteidiger bestritt in der vergangenen Saison 52 Spiele. Dabei kam er auf sechs Tore und neun Vorlagen. Zuvor war Vogl unter anderem auch für die Oberligisten Heilbronn und München im Einsatz. In der Saison 1995/96 absolvierte der gebürtige Landshuter 21 Spiele in der Deutschen Eishockey Liga (DEL).

„Ich kenne Thomas noch aus der Zeit in Landshut. Er hat viel Übersicht, gute Hände und ist technisch sehr versiert. Zudem ist er ein Vollprofi. Er wird deshalb auch fast die kompletten vier Wochen das Sommer-Esitraining in Weißwasser nutzen, um optimal vorbereitet in die neue Saison zu gehen“, sagte Füchse-Manager Ralf Hantschke.

Mit der Verpflichtung von Thomas Vogl ist der Kader der Lausitzer nahezu komplett. Maximal drei Positionen werden noch besetzt. Damit ist auch klar, dass Benjamin Thiede, Martin Niemz, André Koalick und Martin Masak kein neues Vertragsangebot erhalten.

Mit Markus Witting wird in den kommenden Tagen noch einmal gesprochen. Bis Ende Juni soll eine Entscheidung darüber fallen, ob er in Weißwasser bleibt oder nicht.