Thomas Schinko wird ein Kannibale

Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie am Anfang der Woche bekannt wurde, hat der gebürtige Landshuter Thomas Schinko einen Ein-Jahresvertrag bei den Cannibals unterschrieben. Der 34-jährige Stürmer wechselt von den Panthern aus Ingolstadt zurück in seine Heimat nach Landshut. Schinko, der alle Nachwuchsmannschaften des EVL durchlief, spielte von 1987 bis 1991 in der 1. Mannschaft des EVL ehe er nach Berlin wechselte und dort acht Jahre lang seine Schlittschuhe für die Preussen schnürte. Seine nächsten Stationen waren die Eisbären, Düsseldorf, Köln, Nürnberg und Ingolstadt.

Schinko ist als harter Arbeiter, der sich voll in den Dienst der Mannschaft stellt, bekannt. Er wird mit Sicherheit eine Führungsrolle im jungen Team der Cannibals übernehmen.

Neben den bereits feststehenden Markus Eberl (Bietigheim, Verteidiger) und Alexander Rusch (Ravensburg, Stürmer) kommt nun auch Florian Ksoll (Stürmer, Weiden) zu den Niederbayern. (Foto: hockey-press.de)