Teamcheck Ravensburg Towerstars: Vom Jäger zum Gejagten

Lesedauer: ca. 1 Minute

Erst fingen die Towerstars die Schwenninger Wild Wings noch in der Hauptrunde der 2. Bundesliga ab und wurden Erster. Und im Play-off-Finale „sweepte“ sich Ravensburg gegen eben jenen SERC zur Zweitliga-Meisterschaft. Die DEL-Bewerbung scheiterte – so geht der Meister nun das Projekt Titelverteidigung an.

Keine gute Nachricht für den EVR war freilich der Rücktritt von Peter Draisaitl. Drei Jahren lang coacht der frühere Nationalspieler die Ravensburger und war maßgeblich am Erfolg beteiligt. Mit den Towerstars hatte er das Maximum erreicht.

Im Tor ist nun der in der vergangen Saison längere Zeit verletzt Christian Rohde die Nummer eins. Josef Mayer dagegen wechselte zu den Starbulls Rosenheim, die den späteren Meister im DEB-Pokal-Finale besiegt hatten. Rohdes Backup ist Nachwuchskeeper Matthias Nemec.

Die Verteidigung der Meistermannschaft blieb beinahe komplett zusammen; jedoch zog es Markus Gleich zu den Hannover Indians. Im Sturm verabschiedeten sich Alex Leavitt, der nun für HPK Hämeenlinna in der finnischen SM-Liiga spielt, Brian Maloney (HC Thurgau), Thomas Pielmeier (Eispiraten Crimmitschau) und Peter Boon (Schwenninger Wild Wings).

Dabei schmerzt sicherlich der Verlust von Leavitt (37 Tore, 69 Vorlagen) und Maloney (32 Tore, 41 Vorlagen) – das sind zusammen stolze 179 Punkte.  Die Hoffnungen ruhen daher auf Kiel McLeod, der von den Victoria Salmon Kings (ECHL) kommt, deren Kapitän er von 2006 bis 2008 war, aber auch schon Europa-Erfahrung in Italien und Österreich gesammelt hat. Apropos sammeln: Neben Scorerpunkten heimste McLeod auch viele Strafzeiten ein. Dazu kommt die geballte Erfahrung des 37-jährigen Bob Wren, der für Augsburg, Iserlohn und Ingolstadt in der DEL sehr gut gescort hat. Außerdem verstärken die Perspektivspieler Alexander Thiel (EV Landsberg) und Konstantin Schmidt (Bietigheim Steelers) den Angriff der Towerstars.

Entscheidend sind daher drei Dinge: Kommt Christian Rohde mit der Nummer-eins-Rolle nach der langen und unfreiwilligen Auszeit zurecht? Können McLeod und Wren wirklich Leavitt und Maloney ersetzen? Und bringt der neue Trainer Uli Liebsch, der aus Iserlohn kam, den Titelverteidiger genauso auf Kurs wie Draisaitl?

Für die Towerstars spricht, dass ansonsten große Teile des Kaders geblieben sind. Ob es erneut für den großen Wurf reicht, bleibt abzuwarten. Aber zur Spitze der Liga sollte Ravensburg erneut gehören.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...

6:2-Erfolg in Crimmitschau
Eisbären Regensburg folgen Kassel Huskies ins DEL2-Finale

​Nachdem die Eispiraten Crimmitschau am Freitag durch einen Sieg in Regensburg in der Halbfinal-Serie noch einmal verkürzt hatte, konnten die Eisbären am Sonntag ihr...