Teamcheck: Lausitzer Füchse – Der Blick geht nach vorn

Lesedauer: ca. 2 Minuten

So standen die Füchse nach dem Schluss der Hauptrunde abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz, meldeten sich aber mit einer überzeugenden Leistung in der Abstiegsrunde zurück und ließen die Eispiraten Crimmitschau und die Wölfe Freiburg hinter sich. Ein versöhnliches Ende auch für Trainer Dirk Rohrbach. „Jammern bringt nichts“, so seine nüchterne Feststellung. „Wir haben daraus gelernt und schauen nach vorn. Wir sind gut vorbereitet und haben hart daran gearbeitet, unsere Fehler möglichst zu minimieren.“ Dabei sieht er seine Mannschaft besonders in der Physis und Kraft im Beinbereich verbessert, weiß aber auch, dass Ausfälle schwer zu kompensieren sein werden.

Eine wichtige Entscheidung traf der Trainer auf der Torhüterposition. Mit Jonathan Boutin kehrt ein Topgoalie zurück, der ein Jahr zuvor maßgeblich am guten Saisonergebnis der Füchse beteiligt war, und zum Spieler des Jahres gewählt wurde. Viel Bewegung gab es auch in der Offensive. So wurden zwei der Kontingentstellen an Mark Delago  und Matt McKnight (beide Idaho Stelheads, ECHL) vergeben, wobei besonders Ersterer beeindruckende Statistiken vorweisen kann. Auch von Neuzugang Björn Bombis, Rückkehrer Chris Straube, sowie Danny Albrecht, Markus Lehnigk und vor allen Dingen Oldie Ervin Masek, (der übrigens ein Beweis dafür ist, dass kraftvolles Eishockey keine Frage des Alters ist) wird erwartet, dass sie im Zusammenspiel mit den jüngeren Spielern Führungspositionen einnehmen. Denn gerade aufgrund des auch zum Vorjahr unverändert schmalen Etats setzt Rohrbach in dieser Saison ebenfalls verstärkt auf junge Akteure wie Florian Brenninger, Jannik Herm, Andreas Baumer und Mike Mieszkowski im Sturm, sowie Roberto Geiseler und Pascal Kröber in der Defensive, die viel Eiszeit erhalten werden. Allerdings müssen in der Abwehr die Lücken geschlossen werden, die durch die Abgänge von Sven Valenti (Kassel) und Marcel Linke (Niesky) entstanden sind. Dabei wird die Last der Verantwortung besonders auf den Schultern von Sebastian Klenner und Robert Bartlick liegen, die mit Jörg Wartenberg (Eislöwen) einen zwar eher unauffälligen aber dafür verlässlichen Arbeiter zur Seite bekommen.

Dirk Rohrbach geht mit seiner Mannschaft optimistisch in die Saison und hat seit dem Sommer unter Wettkampfbedingungen trainieren lassen. Dementsprechend druckvoll und kampfentschlossen präsentierte sich das Team in der Vorbereitung, im Ligaalltag wird es vor allen Dingen darum gehen, in zu erwartenden engen Spielen, die in der letzten Saison verloren gingen, die Nerven zu behalten und Ruhe auf dem Eis zu bewahren. Realistisch betrachtet, wird es für die Füchse sehr schwer werden, einen Play-Off-Rang zu erreichen. Andererseits ist im Eishockey alles möglich….


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...

Verteidiger verlängert
Simon Karlsson bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Nächste wichtige Vertragsverlängerung: Verteidiger Simon Karlsson wird seine Schlittschuhe auch weiterhin für die Dresdner Eislöwen schnüren. Damit ist es gelungen,...

Neuzugang aus Freiburg
Nick Pageau verstärkt den EV Landshut

​Viel mehr Erfahrung geht nicht! Der EV Landshut hat auf das Karriereende von Robin Weihager reagiert und mit Nick Pageau einen Führungsspieler verpflichtet. Der 34-...

Kader nimmt Konturen an
ESV Kaufbeuren verlängert mit Fabian Koziol und Tobias Echtler

​Der Kader des ESV Kaufbeuren für die DEL2 Spielzeit 2022/23 nimmt immer mehr Konturen an. ...

Abschluss der Kaderplanungen
Daniel Schwaiger komplettiert die Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben mit der Verpflichtung von Daniel Schwaiger die Kaderplanungen der kommenden DEL2-Saison vorerst abgeschlossen. Der 20-jährige Vertei...

Shawn O‘Donnell stürmt für die Wölfe
Erfahrener Importspieler verstärkt den EHC Freiburg

​Mit dem 34-jährigen Shawn O‘Donnell können die Wölfe auch ihren dritten Importspieler für die kommende Saison präsentieren. ...

Verteidiger Petteri Nikkilä neu im Team
Finnischer Meister von 2019 kommt zu den Bayreuth Tigers

​Die Bayreuth Tigers vollziehen einen Umbruch im Spielerkader. Nun stößt ein weiterer Neuzugang zum Team von Coach Robin Farkas. Mit Petteri Nikkilä kommt ein finnis...