Teamcheck: Lausitzer Füchse – Der Blick geht nach vorn

Lesedauer: ca. 2 Minuten

So standen die Füchse nach dem Schluss der Hauptrunde abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz, meldeten sich aber mit einer überzeugenden Leistung in der Abstiegsrunde zurück und ließen die Eispiraten Crimmitschau und die Wölfe Freiburg hinter sich. Ein versöhnliches Ende auch für Trainer Dirk Rohrbach. „Jammern bringt nichts“, so seine nüchterne Feststellung. „Wir haben daraus gelernt und schauen nach vorn. Wir sind gut vorbereitet und haben hart daran gearbeitet, unsere Fehler möglichst zu minimieren.“ Dabei sieht er seine Mannschaft besonders in der Physis und Kraft im Beinbereich verbessert, weiß aber auch, dass Ausfälle schwer zu kompensieren sein werden.

Eine wichtige Entscheidung traf der Trainer auf der Torhüterposition. Mit Jonathan Boutin kehrt ein Topgoalie zurück, der ein Jahr zuvor maßgeblich am guten Saisonergebnis der Füchse beteiligt war, und zum Spieler des Jahres gewählt wurde. Viel Bewegung gab es auch in der Offensive. So wurden zwei der Kontingentstellen an Mark Delago  und Matt McKnight (beide Idaho Stelheads, ECHL) vergeben, wobei besonders Ersterer beeindruckende Statistiken vorweisen kann. Auch von Neuzugang Björn Bombis, Rückkehrer Chris Straube, sowie Danny Albrecht, Markus Lehnigk und vor allen Dingen Oldie Ervin Masek, (der übrigens ein Beweis dafür ist, dass kraftvolles Eishockey keine Frage des Alters ist) wird erwartet, dass sie im Zusammenspiel mit den jüngeren Spielern Führungspositionen einnehmen. Denn gerade aufgrund des auch zum Vorjahr unverändert schmalen Etats setzt Rohrbach in dieser Saison ebenfalls verstärkt auf junge Akteure wie Florian Brenninger, Jannik Herm, Andreas Baumer und Mike Mieszkowski im Sturm, sowie Roberto Geiseler und Pascal Kröber in der Defensive, die viel Eiszeit erhalten werden. Allerdings müssen in der Abwehr die Lücken geschlossen werden, die durch die Abgänge von Sven Valenti (Kassel) und Marcel Linke (Niesky) entstanden sind. Dabei wird die Last der Verantwortung besonders auf den Schultern von Sebastian Klenner und Robert Bartlick liegen, die mit Jörg Wartenberg (Eislöwen) einen zwar eher unauffälligen aber dafür verlässlichen Arbeiter zur Seite bekommen.

Dirk Rohrbach geht mit seiner Mannschaft optimistisch in die Saison und hat seit dem Sommer unter Wettkampfbedingungen trainieren lassen. Dementsprechend druckvoll und kampfentschlossen präsentierte sich das Team in der Vorbereitung, im Ligaalltag wird es vor allen Dingen darum gehen, in zu erwartenden engen Spielen, die in der letzten Saison verloren gingen, die Nerven zu behalten und Ruhe auf dem Eis zu bewahren. Realistisch betrachtet, wird es für die Füchse sehr schwer werden, einen Play-Off-Rang zu erreichen. Andererseits ist im Eishockey alles möglich….


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...

Alexander Dosch kommt aus Lindau
Erster Neuzugang bei den Lausitzer Füchsen

​Der erste Neuzugang der Lausitzer Füchse für die Saison 2024/25 ist perfekt. Alexander Dosch wird demnächst für den Zweitligisten aus Weißwasser stürmen....

Zwei Talente für die Roten Teufel
EC Bad Nauheim: Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel

​Förderverträge für Tjark Kölsch und Rik Gaidel U21-Förderverträge für zwei vielversprechende Talente: Tjark Kölsch (Jungadler Mannheim) und Rik Gaidel (Kölner Jungh...