Teamcheck Hannover Indians: Das Ziel ist klar: Play-offs

Lesedauer: ca. 1 Minute

Zusammen mit Trainer Bernhard Kaminski wurden entsprechend bereits Ende Juni die wichtigsten personellen Entscheidungen getroffen. Völlig neu und mit etwas Risiko behaftet gilt dabei das Konzept, in der Defensive ausschließlich auf deutsche Spieler zu setzen.

Im Tor der Indianer steht das letztjährige Duo Thomas Ower und Peter Holmgren wieder zu Verfügung. Dritter im Bunde ist der aus dem Kölner DNL-Team gewechselte Sebastian Kinader.

Eine Rund-Um-Erneuerung fand in der Abwehr statt. Neben den verbliebenen Jan Hemmes, Tobias Stolikowski und Robin Thomson tritt nun auch wieder der lange verletzte Danny Pyka auf den Plan. Für die notwendigen Qualitätsverbesserungen sollen zwei Verstärkungen aus der DEL sorgen. Peter Baumgartner (Scorpions) kam zurück an den Pferdeturm, aus München Daniel Hilpert. Ebenfalls DEL-Erfahrung hat Markus Gleich (Ravensburg). Vom Vizemeister Schwenningen wurde Andreas Gawlik verpflichtet. Ferner stehen noch Jan Pantkowski (Ratingen) und Maik Blankart (Köln, DNL-Team) im Kader, die - wie Keeper Kinader - bei den Braves in der Oberliga herangeführt werden sollen.

In der Offensive überlebte einzig der bereits im sechsten Jahr für die Indians tätige Jamie Chamberlain den erneuten Ausländer-Cut. Ihm zu Seite stehen die Deutschland erfahrenen Ryan McDonough (Valpellice, Italien), Dylan Gyori (München), sowie Fraser Clair (Stockton). Ganz wichtig für die weitere Planung Kaminskis dürfte D.J. Jelitto sein. Der 27-jährige hoffte auf einen DEL-Vertrag, blieb aber letztlich in Hannover. Er könnte mit seiner physischen Präsenz zusammen mit Michael Fröhlich (Kaufbeuren) und Sven Gerbig spielen. Für den dritten Block gibt es etliche Kandidaten. Einer wäre Andrej Salzer, der seine Jugend in Hannover verbrachte, und aus Peiting zurückkehrte. Mit der Erfahrung aus 140 Zweitliga-, und 13 DEL-Spielen kam Marius Garten aus Bremerhaven. Dritter im Bunde könnte Robin Just sein. Der Deutsch-Slowake verbrachte zuletzt vier Jahre in Schwenningen und gilt als flink mit guter Technik. Außerdem steht noch Thomas Dreischer zur Debatte. Der 22-jährige Linksschütze dürfte nach seinem erfolgreichen ersten Jahr mehr Verantwortung erhalten. Und last but not least sind mit Daniel Lupzig (Essen) und Philipp Quinlan (München) zwei Nachwuchskräfte zu nennen, die auch für das Oberliga-Team spielberechtigt sind.

Fazit: Indians-Trainer Kaminski spielt in der Defensive die deutsche Karte. Erfreulich für den Nachwuchs und, sollte das Wagnis erfolgreich sein, ein Pluspunkt. Wenn nicht, kann immer noch die ausländische Karte gezogen werden.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
David Booth wird bei 4:2-Erfolg zum Matchwinner
Eisbären Regensburg zwingen Kassel Huskies erneut in die Knie

​Die Eisbären Regensburg lassen nicht locker und gewannen auch ihr zweites Heimspiel in der Finalserie der DEL2 gegen die Kassel Huskies. Durch den 4:2-Sieg glichen ...

Heimteams behalten in der Finalserie ihre weiße Weste
DEL2-Finale: Kassel Huskies schlagen Eisbären Regensburg in Spiel drei

​Auch im dritten Spiel der Finalserie um die DEL2-Meisterschaft konnte das Heimteam als Sieger die Eisfläche verlassen. Diesmal waren wieder die Kassel Huskies am Zu...

Souveräner 5:1-Erfolg gegen Kassel Huskies
Eisbären Regensburg schlagen in DEL2-Finalserie eindrucksvoll zurück

​Nachdem sich die Eisbären Regensburg im ersten Spiel der Finalserie um die Meisterschaft in der DEL2 gegen die Kassel Huskies noch mit 1:2 nach Verlängerung geschla...

Neuzugang aus Ravensburg
Luigi Calce kommt zum EC Bad Nauheim

​Das nächste Puzzleteil ist eingefügt: Vom letztjährigen Finalgegner aus Ravensburg wechselt Stürmer Luigi Calce zu den Roten Teufeln Bad Nauheim. Der 20-Jährige zäh...

2:1-Erfolg nach Verlängerung gegen starke Regensburger
DEL2: Kassel Huskies gewinnen erstes Finalspiel

​Mit den Kassel Huskies und den Eisbären Regensburg stehen die besten beiden Teams der DEL2-Hauptrunde im Play-off-Finale und dementsprechend hochklassig sollte die ...

Deutsch-Tscheche kommt aus Kaufbeuren
Dresdner Eislöwen verpflichten Sebastian Gorcik

​Die Dresdner Eislöwen haben den ersten Neuzugang für die Saison 2024/25 verpflichtet. Sebastian Gorcik wechselt vom ESV Kaufbeuren an die Elbe. Bei den Eislöwen hat...

Zweiter Neuzugang
EHC Freiburg verpflichtet Yannik Burghart

​Mit dem 22-jährigen Yannik Burghart kann der EHC Freiburg nach Georgiy Saakyan ein weiteres neues Gesicht im Kader für die kommende Saison präsentieren....

Andreas Becherer besetzt Co-Trainer-Posten
Daniel Jun bleibt Cheftrainer des ESV Kaufbeuren

​Daniel Jun bleibt auch in der kommenden Spielzeit 2024/25 der Chef hinter der Bande des ESV Kaufbeuren. Als Co-Trainer steht ihm dazu auch weiter der letztjährige U...