Teamcheck Dresdner Eislöwen: Wir für euch, ihr für uns, gemeinsam für Dresden

Lesedauer: ca. 2 Minuten

. Ein Erfolg, der nicht zuletzt auch durch den Zusammenhalt mit den eigenen Fans erreicht wurde. Diese spendeten in einer „Becherwurf-Aktion“ sagenhafte 68.791,00€, die dem Club zu Gute kamen und unter anderem die Verpflichtung von Stürmer Hugo Boisvert und Jay Fehr ermöglichte.

Kein Wunder, dass Trainer Thomas Popiesch auch für die kommende Saison auf einen Großteil der Mannschaft aus der letzten Spielzeit setzt. Beizeiten war klar, dass mit Patrick Jarrett, Sami Kaartinen und Jan Zurek eine der gefährlichsten Reihen der 2. Bundesliga ein weiteres Jahr in der Elbmetropole spielen würde. Keine  Veränderung auch im dritten Block, Patrick Strauch, Andre Mücke und Bruce Becker bleiben ebenfalls zusammen. Für die offene Flügelstürmerposition an der Seite von Hugo Boisvert und Norman Martens bewerben sich derzeit im Try-Out Robert Francz, Tom Fiedler und Robby Hein. Anders ist die Situation in der Defensive, die im letzten Jahr eine der Stärken der Blau-Weißen warund auch in dieser Spielzeit wieder werden soll. Hier galt es die Abgänge von Benjamin Hüfner, Robin Sochan und Jörg Wartenberg zu kompensieren. Dies scheint in den ersten beiden Fällen mit der Verpflichtung von Joel Keussen und Florian Iberer zu gelingen. Keussen  gehörte wie Hüfner zu U20-Nationalmannschaft und war zuletzt im Farmteam der Red Bulls Salzburg aktiv. Iberer wechselte von den Graz 99ers nach Sachsen, stand schon im Auswahlkader Österreichs und präsentiert sich mit viel Ruhe und Spielübersicht. Um in der Defensive flexibel zu sein, schulte Trainer Popiesch auch in diesem Jahr  gelernte Stürmer zu Verteidigern um. Das Beispiel Henry Martens zeigte, dass es gut funktionieren kann, auch Jari Pietsch und Martin Heider zeigten in der Vorbereitung gute Ansätze. Inwieweit beide auf diesen Positionen in der Saison bleiben, wird sich in den nächsten Spielen ergeben. Im Tor können die Fans einen alten Bekannten begrüßen. Kellen Briggs kehrt nach einem Jahr Abwesenheit zwischen die Pfosten des Eislöwen-Kastens zurück und hat mit Christian Hacker einen Backup zur Seite, der sich im Try-Out gegen Domenic Barthels durchsetzte und in der Vorbereitung schon ansprechende Leistungen zeigte.

Die Personaldecke der Eislöwen ist dünn besetzt, längere Ausfälle sind schwer zu kompensieren. „Klar würde ich gern noch Spieler verpflichten“, so Thomas Popiesch. „Aber wir machen kein finanzielles Harakiri. Aber ich kann versprechen, dass die Fans wieder ein Mannschaft erleben werden, die sich den Hintern aufreißt.“ (Er hat nicht „Hintern“ gesagt.) Einen Vorteil sieht Popiesch darin, dass innerhalb der Mannschaft ein enormer Zusammenhalt herrscht und dass ein unbedingter Wille besteht, Spiel zu gewinnen. Es herrscht Einigkeit, dass die Eislöwen auch in diesem Jahr wieder eine starke Saison spielen wollen, wie erfolgreich sie sein wird, hängt von vielen Faktoren und nicht zuletzt vom Gesundheitszustand des Teams ab. Die Fans jedenfalls werden wieder hinter ihrer Mannschaft stehen und so wie es aussieht, geht auch die Becheraktion in die nächste Runde. Vor dem ersten Spieltag beträgt der Kontostand bereits 824,00€.

5:4-Erfolg nach Verlängerung am Doppelwochenende
Löwen Frankfurt siegen erneut gegen Freiburg

​Auch Teil zwei des Home-to-Home-Wochenendes geht an die Löwen Frankfurt. Die Hessen feiern einen 5:4-Sieg in der Verlängerung gegen die Wölfe Freiburg. ...

Erneute Niederlage gegen die Bayreuth Tigers
Dresdner Eislöwen taumeln sportlich am Abgrund

​Nach 20 Tagen konnten die Dresdner Eislöwen am Sonntag endlich wieder auf heimischen Eis auflaufen. Den erhofften wie wichtigen Sieg im Kampf um Platz zehn in der D...

1:5 gegen Crimmitschau
Bietigheim Steelers erleiden schweren Rückschlag

​Wie dicht die DEL2 von der Leistung beisammen ist, sah man gestern Abend in der Bieitigheimer EgeTrans-Arena: Schlugen die Steelers den Tabellenletzten Eispiraten C...

3:2-Erfolg gegen Bad Tölz
Patrick Berger hält Landshut die Hoffnung auf die Play-offs fest

​Drei Spiele, drei Niederlagen. Eine Tatsache, die den Tölzer „Buam“ im direkten Vergleich mit dem EV Landshut in der aktuellen Saison nicht schmecken konnte. Nach e...

Den Jokern fehlten sieben Spieler
ESV Kaufbeuren verliert kampfbetontes Spiel gegen die Kassel Huskies

​Am 48. Spieltag der DEL2 empfing der ESV Kaufbeuren in der heimischen Erdgas-Schwaben-Arena die Kassel Huskies. Die Gäste konnten das Spiel vor 2314 Zuschauer mit 3...

Stürmer zuletzt in Großbritannien
​Mit dem 27-jährigen Brett Bulmer kommt ein weiterer Kontingentspieler zum EHC Freiburg in der DEL2.

​Mit dem 27-jährigen Brett Bulmer kommt ein weiterer Kontingentspieler zum EHC Freiburg in der DEL2. ...

Jubilar Pohl trifft in seinem 300. Spiel doppelt
Kassel Huskies verteidigen Angriff auf die Tabellenführung

​Die Dresdner Eislöwen können dem Druck in der Endphase der Saison nicht standhalten und verlieren auch ihr viertes Spiel in Folge. Der EV Landshut beweist Charakter...

Schwede kommt aus der Alps Hockey League
Lukas Löfquist wechselt zum EV Landshut

​Der EV Landshut hat am letzten Tag der Transferperiode seinen Kader für die Schlussphase der DEL2-Saison 2019/20 komplettiert und den Schweden Lukas Löfquist verpfl...

DEL2 Hauptrunde

Freitag 21.02.2020
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
EHC Freiburg Freiburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
EHC Bayreuth Bayreuth
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
EV Landshut Landshut
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2