Tabellenführer dreht das Spiel2. Bundesliga kompakt

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Schwenninger Wild Wings – SC Riessersee 3:2 (0:1, 0:1, 2:0, 1:0) n.V.

Dabei bewiesen die Schwarzwälder allerdings Comeback-Qualitäten. Denn Garmisch lag nach Toren von Adam Henrich und Andrew Lord schon mit 2:0 vorne, ehe der SERC die Partie noch drehte. Daniel Hacker und Alex Leavitt sorgten zu Beginn des Schlussabschnitts für den Ausgleich. Fix ging es dann auch in der Overtime. Nach nur 30 Sekunden traf Pierre-Luc Sleigher zum 3:2. Zuschauer: 2595.

Starbulls Rosenheim – Bietigheim Steelers 2:4 (1:1, 1:1, 0:2)

Zweimal lag Bietigheim vorne, zweimal glich Rosenheim aus. Doch im Schlussabschnitt machten die Gäste den Sack dann zu. P.J. Fenton und Robin Just hatten jeweils für die Steelers getroffen, doch Gregory Squires und Stephan Gottwald glichen für die Starbulls aus. Dabei gelang Gottwald das Kunststück, nur zehn Sekunden nach dem 1:2 zum 2:2 für Rosenheim zu treffen. Ein Doppelschlag durch René Schoofs (46.) und David Rodman (47.) innerhalb von 43 Sekunden brachte die Entscheidung. Zuschauer: 1968.

Lausitzer Füchse – Heilbronner Falken 3:6 (2:2, 1:1, 0:3)

Zweimal geführt und doch verloren. Für Weißwasser lief es nicht gut. Markus Lehnigk und Johan Burlin trafen zum 1:0 und 2:1; Dominik Walsh und Adriano Carciola glichen aus. Carciola sorgte auch für die erste Heilbronner Führung, doch Steven Tarasuk markierte das 3:3 für die Füchse. Im Schlussabschnitt machte der HEC aber alles klar. Michael Hackert und Carciola zum Dritten stellten auf 5:3, ehe Michel Léveillé zwei Sekunden vor Ende ins leere Tor der Gastgeber traf. Zuschauer: 1397.

Ravensburg Towerstars – ESV Kaufbeuren 4:2 (1:1, 2:1, 1:0)

Zwar mussten die Gastgeber in der achten Minute den Rückstand durch Jakub Körner hinnehmen, dann jedoch zog Ravensburg nach Treffern von Frederik Cabana, Radek Krestan und Adam Hall auf 3:1 davon. Kaufbeuren gab nicht auf, verkürzte durch Dominic Krabbat. Erst das 4:2 durch Tobias Bräuner (56.) entschied die Partie. Bitter für die Towerstars: Goalie Christian Rohde kassierte eine Spieldauerstrafe. Zuschauer: 2387.

Hannover Indians – Landshut Cannibals 3:4 (0:0, 2:1, 1:3)

Die Indians lagen bereits mit 2:0 vorne. Das reichte aber nicht, um das Spiel zu gewinnen. Marius Garten  (24.) und Patrick White (25.) hatten per Doppelschlag getroffen. Doch Peter Abstreiter (2), Bill Trew und David Elsner drehten mit vier Toren in Folge die Partie. Mehr als der Anschluss durch Jimmy Kilpatrick (52.) sprang danach für Hannover nicht mehr heraus. Zuschauer: 3061.

Dresdner Eislöwen – Eispiraten Crimmitschau 4:5 (1:2, 2:2, 1:1)

Gleich drei Spieldauerstrafen verteilteSchiri Florian Zehetleitner im Sachsenderby. Max Prommersberger (Dresden, 29.) und Aaron Lee (Crimmitschau, 39.) mussten wegen Stockschlags und unnötiger Härte samt Fünf-Minuten-Strafe vorzeitig unter die Dusche. Ebenfalls in der 39. Minute musste der Crimmitschauer Lars Grözinger das Eis mit einer reinen Spieldauerstrafe wegen unsportlichen Verhaltens verlassen. Dennoch ärgerte sich vornehmlich Dresden, denn beim vierten Gegentreffer war das Tor offenbar verschoben. Tore für Dresden: Sami Kaartinen, Hugo Boisvert, Patrick Jarrett, Carsten Gosdeck; für Crimmitschau: Martin Heinisch (2), Clarke MacArthur, Austin Wycisk, Cameron Keith. Zuschauer: 4412.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...

Philipp Maurer neu in Kassel
Jerry Kuhn und Philipp Maurer bilden das neue Torhüter-Duo der Kassel Huskies

Das Torhüter-Duo der Kassel Huskies ist gefunden: Jerry Kuhn und Philipp Maurer werden in der Saison 2022/23 das Tor der Huskies hüten. Während es für Kuhn bereits d...

Verteidiger verlängert
Simon Karlsson bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Nächste wichtige Vertragsverlängerung: Verteidiger Simon Karlsson wird seine Schlittschuhe auch weiterhin für die Dresdner Eislöwen schnüren. Damit ist es gelungen,...

Neuzugang aus Freiburg
Nick Pageau verstärkt den EV Landshut

​Viel mehr Erfahrung geht nicht! Der EV Landshut hat auf das Karriereende von Robin Weihager reagiert und mit Nick Pageau einen Führungsspieler verpflichtet. Der 34-...

Kader nimmt Konturen an
ESV Kaufbeuren verlängert mit Fabian Koziol und Tobias Echtler

​Der Kader des ESV Kaufbeuren für die DEL2 Spielzeit 2022/23 nimmt immer mehr Konturen an. ...