swb-Energie-Cup: Pinguine im Endspiel

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach den beide gestern ausgetragenen Halbfinalspielen um den

diesjährigen swb-Energie-Cup stehen die Klubs aus Aalborg und

Bremerhaven morgen im Endspiel um den diesjährigen Siegerpokal des

Bremerhavener Energieanbieters. Bereits um 16.00 Uhr werden die Blue

Devils aus Weiden und die North American Select den dritten und vierten

Platz unter sich ausmachen.



Im ersten Spiel des Tages standen sich das Team von Aab Aalborg und

einer US Auswahl gegenüber. Bereits nach dem ersten Durchgang hatten

die Dänen durch Tore von Burakowsky und zweimal Lie für eine Art

Vorentscheidung gesorgt. Auffällig auf Seiten der Amerikaner war nur der

erste Block, der mit Hanson, Turano und Guerriero für den notwendigen

Druck vor Aalborgs Tor sorgen konnte. Eindeutiges Manko der

Nordamerikaner waren die beiden eingesetzten wenig sicheren Torhüter,

die an allen Gegentoren nicht schuldlos waren. Nachdem die Aalborger

nach dem zweiten Abschnitt durch weitere Treffer von Jacobsen und

Nowakowsky bereits klar in Führung lagen, sorgten Tore von Antler,

Guerriero und Miller im Schlussabschnitt noch einmal für Spannung. Im

Endspurt behielten die Nordländer nach weitern Toren durch Mettovaara

und erneut Lie dann aber die Oberhand und durften als verdienter Sieger

das Eis verlassen.

In der mit Spannung erwarteten Partie des heimischen REV Bremerhaven

gegen den Ligenkonkurrenten aus der Oberpfalz konnten die Gäste aus

Ostbayern nach den ersten zwanzig Minuten durch einen verdeckt erzielten

Treffer von König (17.04.) mit 1:0 zum ersten Pausentee fahren. Im

Mittelabschnitt sorgte ein kollektiver Blackout der „Blue Devils dafür,

dass der REV binnen drei Minuten das Blatt wenden konnte und durch Tore

von Boon (20.35), Baxter (21:05) und Dejdar (23.39) klar in Führung

gehen konnte. Bitter für die ohnehin stark ersatzgeschwächten

Hausherren, dass ausgerechnet der stark aufspielende Peter Boon nach

einem unfairen Check mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins

Krankenhaus eingeliefert werden musste. Den zwischenzeitlichen

Anschlusstreffer zum 3:2, erzielt durch Wolsch (30.02), konnte Sekunden

vor dem Ende des zweiten Drittels Dylan Gyori (39.37) egalisieren. Im

Schlußabschnitt ließen die Seestädter dann nichts mehr „anbrennen“ und

konnten mit nur noch zwei Reihen durch Caudron (52.07) den Endstand

markieren.

Der Sieg der Seestädter war nach einer aufopferungsvollen kämpferischen

Leistung hochverdient und muss als Erfolg des am Ende mit nur noch zwölf

Feldspielern auf dem Eis stehenden Kollektivs gewertet werden.



Aab Aalborg – North American Select 7:4 (3:1/2:0/2:3)

Tore: 1:0 (6.) Burakowsky, Larsen; 1:1(6.) Hanson, Turano, Guerriero;

2:1 (9.) Lie, Pettersen; 3:1 (18.) Lie; 4:1 (33.) Jacobsen; 5:1 (40.)

Nowakowsky, Busk; 5:2 (47.) Antler, Petersen; 5:3 (49.) Guerriero,

Turano; 5:4 (52.) Miller, Antler; 6:4 (57.) Mettovaara, Komarov; 7:4

(58.) Lie, Nowakowsky, Busk;

REV Bremerhaven – EV Weiden 5:2 (0:1/4:1/1:0)

Tore: 0:1 (18.) König, Keski-Kungs, Piskor; 1:1 (21.) Boon, Dejdar,

Moborg, 2:1 (22.) Baxter, Schmidt, Albrecht, 3:1 (24.) Dejdar, Hemmes,

Bronilla; 3:2 (31.) Wolsch, Gruhle, Bartels; 4:2 (40.) Gyori, Wrobel,

5:2 (53.) Caudron, Albrecht, Pyka Reemt;


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Justin van der Ven unterschreibt für drei Jahre
Krefeld Pinguine holen DNL-Topscorer

​Die Krefeld Pinguine haben sich die Dienste des Nachwuchs-Talents Justin van der Ven von der DNL-Mannschaft der Kölner Haie gesichert. Der 19-jährige Niederländer, ...

Eigengewächs geht in sein drittes Profi-Jahr
Max Oswald bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit Max Oswald bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler, der aus dem eigenen Nachwuchs entstammt, treu. Der 21 Jahre alte Stürmer geht nun in seine dritte vol...

Verteidiger verlängert
Florin Ketterer bleibt bei den Ravensburg Towerstars

​Verteidiger Florin Ketterer hat sich in die Liste der Spieler eingereiht, deren Vertrag zur nächsten Saison 2022/23 verlängert wurde. Für den 28-jährigen Starnberge...

Co-Trainer und Torhüter verlängern
Pyry Eskola und Luis Benzing halten EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 33-jährigen Pyry Eskola kann der EHC Freiburg eine weitere Ergänzung im Trainerteam für die kommende DEL2-Saison präsentieren....

51-Jähriger hört als Spieler auf
Esbjörn Hofverberg wird Co-Trainer bei den Eispiraten Crimmitschau

​Eispiraten-Legende wird Teil des Trainerstabs Esbjörn Hofverberg kehrt zu den Eispiraten Crimmitschau zurück! Allerdings nicht als Spieler, sondern als Assistenztra...

Früherer Trainer des Jahres kommt
Tim Kehler wird Trainer der Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben die vakante Position des Chefcoachs mit Tim Kehler besetzt. Der 50-jährige Kanadier bringt als einer der dienstältesten Trainer der ...

Torhüter kommt vom EV Landshut
Bayreuth Tigers sichern sich die Dienste von Olafr Schmidt

​Der neue Mann im Tor der Bayreuth Tigers ist Olafr Schmidt. Der 26-jährige Goalie wechselt vom EV Landshut nach Bayreuth und wir zukünftig das Tor in der Wagnerstad...

Vier weitere Abgänge
Krefeld Pinguine holen Sandro Mayr

​Sandro Mayr schließt sich ab der Saison 2022/23 den Krefeld Pinguinen an. Der 18- jährige Verteidiger wechselt aus der DNL-Mannschaft der Kölner Haie an die Westpar...

31-jähriger Center bleibt wichtiger Baustein
Brett Thompson verlängert bei den Selber Wölfen

​Brett Thompson hielt, was sich die Verantwortlichen mit seiner Verpflichtung vor der vergangenen Saison von ihm versprachen: Er war ein Leader im Team der Selber Wö...