Sven Schlicht bleibt ebenfalls ein Roter TeufelEC Bad Nauheim

Sven Schlicht bleibt ebenfalls ein Roter TeufelSven Schlicht bleibt ebenfalls ein Roter Teufel
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Ich fühle mich in Bad Nauheim sehr wohl, der Hauptgrund für meinen Verbleib ist allerdings der Trainer. Als es klar war, dass Frank Carnevale der Coach bleibt, war es für mich keine Frage, dass ich ebenfalls einen neuen Vertrag unterschreiben wollte“, so der 21-Jährige. „Ich will mich persönlich weiter entwickeln und freue mich auf die stärkere Konkurrenz in der 2. Liga nächste Saison. Ich hoffe, dass das neue Team genauso viel Charakter hat wie das letztjährige und dass wir um die Playoffs mitspielen“, blickt der 1,82 Meter große und 84 Kilogramm schwere Linksschütze nach vorne.

„Ich freue mich, dass Sven bei uns bleibt. Er ist ein echter Teamplayer und erst am Anfang seiner Karriere. Wenn er hart an sich arbeitet, kann er nächste Saison auch in Liga zwei den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen. Er ist einfach ein Bad Nauheimer, den wir in unseren Reihen benötigen“, so Headcoach Frank Carnevale über Sven Schlicht.

Schlicht entstammt dem Bad Nauheimer Nachwuchs, den er 2007 in Richtung Iserlohn verließ, wo er mit der Jugendmannschaft auf Anhieb deutscher Meister wurde. Nach zwei Jahren im Sauerland folgten die ersten Profi-Schritte in Jonsdorf (Regionalliga Sachsen), ehe es ein Jahr später nach Bremerhaven in die 2. Liga ging. Dort spielte er bei den Profis sowie aufgrund seines jungen Alters für die U20-Mannschaft. Im letzten Sommer zog es Schlicht dann zurück in seine Heimat, wo er Frank Carnevale nach einer Probezeit vollends überzeugte und somit zu einem wichtigen Spieler der Aufstiegsmannschaft wurde. In den 51 Oberliga-Meisterschaftsspielen markierte er acht Tore und legte für zwölf weitere vor.

„Sven hat sich letzte Saison sehr gut entwickelt und hat immer vorbildlichen Einsatz gezeigt. Auch hat er in den Playoffs auf die Zähne gebissen, als er trotz einer Verletzung ein wichtiger Spieler in unserem Kader war. Zudem ist er flexibel im Sturm sowie in der Verteidigung einsetzbar und belegt keine U23-Stelle“, sagt EC-Sportdirektor Daniel Heinrizi.

Sven Schlicht ist Spieler Nummer zehn der Mannschaft 2013/14 und zugleich der achte Akteur, der vom Aufstiegskader in der Kurstadt verbleibt. Keinen neuen Vertrag erhalten hingegen Janne Kujala, Michel Maaßen, Daniel Huhn sowie Jannik Striepeke, die somit als die ersten offiziellen Abgänge feststehen. „Wir bedanken uns bei den Vieren für ihren Einsatz beim EC. Sie waren eine wichtige Komponente rund um den Gewinn der Meisterschaft in der letzten Saison. Wir wünschen ihnen alles erdenklich Gute für die Zukunft“, so Daniel Heinrizi.

Personalplanungen schreiten weiter voran - Elf Spieler verlassen den EVL
Lukas Mühlbauer bleibt beim EV Landshut

Der EV Landshut setzt auch weiterhin auf seinen eigenen Nachwuchs! Der gebürtige Landshuter Lukas Mühlbauer hält seinem Heimatverein weiterhin die Treue und hat sein...

Der Kapitän bleibt in der Wertachstadt
Tyler Spurgeon verlängert beim ESV Kaufbeuren

​Nach Trainer Rob Pallin konnte der ESV Kaufbeuren mit der Vertragsverlängerung von Tyler Spurgeon eine weitere wichtige Personalie vorzeitig unter Dach und Fach bri...

Team begibt sich in angeordnete Quarantäne
Bestätigter Corona-Fall bei den Eispiraten Crimmitschau

​Die Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau unterzog sich nach einem Verdachtsfall am Donnerstag einem PCR-Test, wobei auch ein positiver Fall bestätigt wurde. Die g...

Kanadier verlängert seinen Vertrag bis 2022 und folgt seinem Landsmann Marcus Power
Topscorer Zach O´Brien geht weiter für den EVL auf Torejagd

Einer der besten Spieler der abgelaufenen DEL2-Hauptrunde trägt auch in der kommenden Saison das Trikot des EV Landshut! Zach O´Brien, der clever fit-Topscorer des E...

Für die Abschlusstabelle findet Quotientenregelung Anwendung
DEL2-Hauptrunde mit sofortiger Wirkung beendet

​Die Gesellschafter der Deutschen Eishockey-Liga 2 haben sich mittels einstimmigen Beschluss darauf verständigt, die aktuelle Hauptrunde mit Wirkung zum 8. April zu ...

Deutsch-Kanadier kommt aus Ravensburg und unterschreibt bis 2023
Olafr Schmidt wechselt zum EV Landshut

Der EV Landshut stellt sich für die DEL2-Saison 2021/22 auf der Torhüterposition neu auf und hat Olafr Schmidt von den Ravensburg Towerstars verpflichtet. Der 25-jäh...

Bürgschaft für DEL wird hinterlegt
Matthias Roos wird neuer Sportdirektor der Dresdner Eislöwen

​Die DEL2-Saison 2020/21 steht für die Dresdner Eislöwen vor dem Abschluss. Klar ist, die Play-offs werden in dieser Spielzeit verpasst. Ein Umbruch im Kader ist die...

Wichtige Zähler im Kampf um die Play-offs
Ravensburg Towerstars siegen in Kaufbeuren

Während der ESV Kaufbeuren durch den Sieg über die Lausitzer Füchse am vergangenen Freitag schon sicher für die Play-offs in der DEL2 platziert waren, so befanden si...

DEL 2 am Ostermontag - Bayreuth steht als Schlusslicht fest
Löwen Frankfurt schließen zu den Top-Vier auf

Der Kampf um die Play-offs spitzt sich zu. Die Spiele bis zum Tag der Abrechnung werden immer weniger. Wichtige Punkte im Kampf um die heißbegehrten Plätze ergattert...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 Hauptrunde

Sonntag 11.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Kassel Huskies Kassel
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
EV Landshut Landshut
Dienstag 13.04.2021
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2