Sven Gerbig kehrt zurückEC Bad Nauheim

Lesedauer: ca. 3 Minuten

"Ich freue mich sehr, dass ich wieder ein Roter Teufel bin. Ich habe hier das Eishockeyspielen erlernt und es ist ein Gefühl, als würde man nach Hause kommen", sagt der 33-Jährige, der in der vergangenen Saison für den Nord-Oberligisten Hannover Scorpions auf dem Eis stand und in 34 Spielen sagenhafte 97 Scorerpunkte (35 Tore, 62 Vorlagen) für sich verbuchen konnte. Der Neuzugang wurde am heutigen Dienstagabend exklusiv den Mitgliedern des Fördervereins "Teufelskreis" im Rahmen einer Mitgliederversammlung persönlich präsentiert, so dass die Anwesenden die ersten waren, die diese tolle Neuigkeit erfahren durften und mit dem Stürmer ein paar Worte wechseln konnten.

Sven Gerbig durchlief bei den Roten Teufeln alle Nachwuchsstationen und schaffte es 1998 als knapp 17-jähriger Juniorenspieler erstmalig in den Kader der damaligen Bundesliga-Mannschaft. Insgesamt sechs Spielzeiten lang blieb er seinem Club treu, ehe es den 1,88 Meter großen und 93 Kilogramm schweren Rechtsschützen in die DEL zu den Iserlohn Roosters zog. Es folgten drei Jahre in Kassel, mit denen er zwar aus der höchsten Spielklasse abstieg, in den beiden Saisons darauf jedoch einmal Vizemeister wurde und anschließend den Wiederaufstieg schaffte. In diesen beiden Jahren entwickelte sich der Stürmer zu einem der besten deutschen Scorer der Liga.

Als es anschließend nicht so recht mit einem neuen DEL-Vertrag klappen sollte (auch aufgrund einer Knieverletzung, die er sich in den Playoffs zuzog), schloss sich Gerbig wieder dem EC Bad Nauheim an, der damals in der Oberliga spielte. Mit 33 Punkten in 24 Spielen war er einer der wichtigsten Akteure, der vor allem durch tolle Vorlagen und dem Auge für den Mitspieler zu glänzen wusste. Dies blieb auch dem Nachbar aus Frankfurt nicht verborgen, der den Angreifer noch während der Saison - Dank einer Ausstiegsklausel für die DEL - an den Main holte. Es folgte eine weitere Station in der ersten Liga beim damaligen Aufsteiger aus München, wo sich Sven Gerbig schwer am Knöchel verletzte und nur 14 Spiele absolvieren konnte. Die Verletzung hatte aber auch eine positive Seite, so konnte er sich verstärkt auf sein Sportstudium an der FH Ansbach konzentrieren.

Das sportliche Glück fand Sven Gerbig ab dem Jahr 2010 schließlich in Hannover wieder. Drei Jahre ging er für die Indians in der zweiten Liga auf das Eis, letzte Spielzeit dann für den Lokalrivalen Scorpions. Insgesamt hat der Stürmer 483 Zweitliga-Spiele in seiner Karriere bestritten (66 Tore, 86 Assists) und bringt somit einiges an Erfahrung mit für die Roten Teufel, die eine gute Mischung diesbezüglich im Team haben werden.

"Ich möchte mit dem EC unbedingt die Playoffs erreichen. Ich werde alles dafür tun und meinen Anteil dazu beitragen, dass wir dieses Ziel schaffen", sagt Sven Gerbig, der sich keiner besonderen Rolle in der Mannschaft entgegen sieht. "Ich werde die Rolle annehmen, die der Trainer mir zuteilt", stellt der Neuzugang das Team in den Fokus. Auf die Frage, ob er das Geschehen in seiner Heimat stets verfolgt hat, antwortet Gerbig: "Natürlich. Ich habe mich immer über den EC informiert und auch stets den Kontakt gehalten. Aus der aktuellen Mannschaft bin ich ja mit Jan Guryca, Alexander Baum sowie Patrick Strauch befreundet, so dass es für mich wie ein Nachhausekommen ist", so Sven Gerbig, der mittlerweile in Köln lebt, wo er seine Frau Inga vor wenigen Wochen geheiratet hat.

"Sven wird mit viel Herz bei uns spielen. Er kann überall eingesetzt werden und ist ein echter Kämpfer. Als Rechtsschütze ist er natürlich nochmal eine Spur interessanter. Ich freue mich sehr auf ihn", sagt EC-Coach Petri Kujala über den Neuzugang, der sich heute Abend den Fans des Teufelskreises persönlich präsentierte und Fragen der Anwesenden ausführlich beantwortete.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Reaktion auf Verletzung
Torhüter Ville Kolppanen wechselt zu den Lausitzer Füchsen

​Die Lausitzer Füchse verpflichten Torhüter Ville Kolppanen. Der 30-jährige Finne ist bereits in Weißwasser eingetroffen. Mit dieser Verpflichtung reagieren die EHC-...

Grundstein zum 6:1-Erfolg wird im ersten Drittel gelegt
Eisbären Regensburg lassen Freiburg keine Chance

​Nachdem die Regensburger Eisbären am Freitag noch spielfrei hatten, starteten sie in die DEL2-Partie gegen den EHC Freiburg umso schwungvoller – und gewannen schlie...

Kaum Chancen zugelassen
Kassel Huskies besiegen Freiburg souverän mit 4:0

​Am Mittwochabend besiegten die Kassel Huskies den EHC Freiburg mit 4:0 vor heimischer Kulisse. Die Gastgeber waren über den gesamten Spielverlauf tonangebend und ge...

DEL2 am Sonntag: Heilbronn verliert erneut
Sarault schießt Ravensburg zum Sieg - Kaufbeuren ist Tabellenführer

​Für den EC Bad Nauheim und die Heilbronner Falken geht der Negativtrend in der DEL2 weiter, während der EV Landshut weiter auf der Erfolgsspur bleibt. Große Freude ...

Hochverdienter 3:2-Erfolg nach Verlängerung
Eisbären Regensburg überraschen auch gegen Ravensburg

​Kapitän Nikola Gajovsky war am Freitagabend der gefeierte Mann. 14 Sekunden waren in der Verlängerung gespielt, als er den Eisbären Regensburg den zweiten Punkt sic...

DEL2 am Freitag: Drei Disziplinarstrafen in der Lausitz
Aufsteiger Regensburg gelingt der nächste Erfolg

​Kassel schlägt Dresden nach Penaltyschießen. Der ESVK und die Krefeld Pinguine gewinnen knapp, während der EC Bad Nauheim auch gegen die Bayreuth Tigers nicht in di...

DEL2 am Sonntag: Heilbronn immer noch sieglos
Eispiraten Crimmitschau deklassieren EC Bad Nauheim mit 8:1

​Die Freiburger Wölfe setzen sich gegen die Dresdner Eislöwen knapp durch. Der ESV Kaufbeuren triumphiert gegen die Heilbronner Falken, während der EC Bad Nauheim in...

3:0-Erfolg gegen Bayreuth und Tabellenführung
Eisbären Regensburg feiern fulminante Rückkehr in die DEL2

​Nach 14 Jahren Abstinenz gingen die Eisbären Regensburg wieder in der DEL2 an den Start und bekamen es zum Auftakt gleich mit den Bayreuth Tigers zu tun. Am Ende si...

Nach Ausfall von Philipp Maurer
Kassel Huskies statten Torhüter Jake Kielly mit Saisonvertrag aus

​Die Kassel Huskies starten mit dem Torhüter-Trio aus Jerry Kuhn, Jake Kielly und Nick Neufeld in die morgen beginnende DEL2-Saison 2022/23....

DEL2 Hauptrunde

Dienstag 04.10.2022
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Freitag 07.10.2022
Selber Wölfe Selb
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
EV Landshut Landshut
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Bayreuth Tigers Bayreuth
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
Sonntag 09.10.2022
Dresdner Eislöwen Dresden
- : -
Selber Wölfe Selb
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Bayreuth Tigers Bayreuth
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
EV Landshut Landshut
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Kassel Huskies Kassel
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
Eisbären Regensburg Regensburg
Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter