Stürmer Robert Francz im Probetraining bei den Dresdner Eislöwen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine Knieverletzung zwang ihn zu einer zweijährigen Pause – nun will es Robert Francz noch einmal wissen und nimmt seit dieser Woche am Training der Dresdner Eislöwen teil. Der Stürmer verfügt über reichlich DEL-Erfahrung, auch international ist der 33-Jährige kein unbeschriebenes Blatt mehr. So spielte er mehrere Jahre bei den Frankfurt Lions, den Hamburg Freezers, den Füchsen Duisburg (zuletzt als Kapitän) und war auch für Nürnberg aktiv. 1997 wurde er von den Phoenix Coyotes in der sechsten Runde an Position 151 gedraftet und kam unter anderem bei den Springfield Falcons (AHL) und den Mississippi Sea Wolves (ECHL) zum Einsatz.

Der 1,86 m große und 85 kg schwere Linksschütze gilt als äußerst körperbetonter Spieler, der keinem Zweikampf aus dem Wege geht . Nach einem Kreuzbandriss folgten mehrere Operationen. Francz  versuchte seine Karriere bei den Kassel Huskies fortzusetzen, musste jedoch die letzten zwei Jahre verletzungsbedingt pausieren und möchte nun den Anschluss wiederfinden. „Ich habe gemerkt, dass meine Verletzung ausgeheilt ist, ich mein Knie voll belasten kann und wollte es unbedingt noch einmal wissen. Deshalb habe ich mich in der 2.Bundesliga beworben. Ich bin hier in der Nähe geboren und weiß, dass Dresden eine sehr schöne Stadt ist, von daher hoffe ich, dass alles passt“ , gibt sich Francz optimistisch.

Eislöwen-Trainer Thomas Popiesch weiß um die Qualitäten des groß gewachsenen Angreifers: „Wenn man sich seine Vita anschaut, ist Robert ein sehr interessanter Spieler. Die Art, wie er aufhören musste, ist sehr schade für ihn und er will sich nun noch einmal beweisen. Zudem passt er vom Spielertyp her, als aggressiver Powerforward gut in unser Spiel. Wenn er zu alter Leistung zurück findet, bin ich mir zu 100% sicher, dass er uns weiterhilft.“


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Bedeutender Anteil am Aufstieg in die DEL2
Selber Wölfe bauen weiter auf Richard Gelke

Die Selber Wölfe haben sich mit Leistungsträger Richard Gelke auf eine Vertragsverlängerung geeinigt....

Verteidiger unterschreibt für ein weiteres Jahr in Weißwasser
Lausitzer Füchse verlängern mit Sebastian Zauner

Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Verteidiger Sebastian Zauner um ein weiteres Jahr verlängert, womit der 29-jährige in seine dritte Spielzeit in Weißwasser...

Der 30-jährige Kanadier war Playoff-Topscorer der Nordhessen
Ryan Olsen bleibt bei den Kassel Huskies

Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit Stürmer Ryan Olsen nach starken Leistungen verlängert....

Bereits DEL-Erfahrung für Iserlohn und Krefeld
Travis Ewanyk wechselt zu den Starbulls Rosenheim

Mit dem 31-jährigen Travis Ewanyk geben die Starbulls Rosenheim den vierten Neuzugang mit Blick auf die anstehende DEL2-Saison bekannt...

In vergangener Saison einer der besten DEL2-Rookies
Edwin Schitz bleibt beim EV Landshut

Edwin Schitz geht auch in der kommenden Saison wieder für den EV Landshut aufs Eis. Nach einer rundum geglückten Premierensaison bei den Rot-Weißen der 24-jährige An...

Kanadischer Mittelstürmer für die Joker
Nolan Yaremko wechselt zum ESV Kaufbeuren

​Der ESV Kaufbeuren kann mit Mittelstürmer Nolan Yaremko, der am morgigen Freitag seinen 26. Geburtstag feiert, seinen dritten Neuzugang für die Saison 2024/25 vorst...

Verteidiger bekommt Zweijahresvertrag
Dresdner Eislöwen verpflichten Oliver Granz

​Mit Oliver Granz haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Abwehrspieler verpflichtet. Der 26-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat einen Vertrag für...

Zuletzt Topscorer bei Bietigheim Steelers
Jack Doremus kehrt nach Landshut zurück

Der EV Landshut hat mit Jack Doremusein bekanntes Gesicht zurückgeholt. Der 27-jährige Angreifer war Topscorer in Bietigheim und in den Top10 der DEL2-Scorerwertung....