Stürmer Jozef Balej wechselt zum EHC FreiburgDebüt voraussichtlich schon am Wochenende

Neu im Breisgau: Jozef Balej. (Foto: EHC Freiburg)Neu im Breisgau: Jozef Balej. (Foto: EHC Freiburg)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 36-jährige Rechtsschütze, Jozef Balej, kommt als fünfter Ausländer vom slowakischen Erstligisten Zilina. Balej wurde 2000 von den Montreal Canadiens aus der nordamerikanischen Profiliga NHL in der dritten Runde gedraftet und absolvierte 18 Spiele in der besten Liga der Welt. In jüngerer Vergangenheit war er vor allem in der tschechischen Extraliga, der österreichischen EBEL und der Schweizer Nationalliga A und B aktiv. Bei seinem letzten Verein dem MsHK Zilina trug er diese Saison das „C“ des Kapitäns auf der Brust. Als Rechtsschützen soll er vor allem das Powerplayspiel des EHC Freiburg variabler machen und Impulse im Angriff setzen. Balej ist am Mittwoch in Freiburg eingetroffen und wird voraussichtlich schon am Freitag in Deggendorf sein Debüt für die Wölfe geben.

Mit Havel, Kauppila, McGowan, Mikyska und nunmehr Balej kann der EHC Freiburg auf fünf Kontigentspieler zurückgreifen. Da in der DEL2 nur vier kontingentpflichtige Spieler pro Begegnung erlaubt sind, hat Trainer Jan Melichar die Qual der Wahl, welche vier Spieler er auflaufen lässt.

Am Freitag um 20 Uhr geht es für die Wölfe weiter mit dem Auswärtsspiel bei Tabellennachbarn aus Deggendorf, am Sonntag (18.30 Uhr) kommen die Kassel Huskies zum Heimspiel in die Franz-Siegel-Halle.