„Streu, zieh das Trikot an!“

Höchstadt  "Alligators" ohne Chance in BremerhavenHöchstadt "Alligators" ohne Chance in Bremerhaven
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Auch wenn das Team der Fischtown Pinguins

erneut enttäuscht hat, die Fans stärken zumindest ihrem Trainer Craig

Streu den Rücken. 1800 Fans mussten eine peinliche Leistung der Heimmannschaft

gegen die Dresdener Eislöwen mit ansehen. Mit  6:3 (3:2/1:1/2:0)

gewannen schwache Eislöwen an der Nordseeküste verdient gegen desolate

Pinguine

„Streu, das hast du nicht verdient“

,  hallte es aus den Kehlen der Fans. Sie stehen hinter ihm. Wenig

später dann rufen sie: „Craig, zieh das Trikot an!“. Letztes Jahr

hatte Streu noch selbst auf dem Eis gestanden und den Stürmer die Pucks

serviert. Heute kommt es offensiv nur noch per Zufall zu Chance für

den REV.

Doch es war zunächst nicht alles schlecht.

Nach nur drei Minuten führten die Pinguine bereits mit 1:0. REV-Neuzugang

Garrett Prosofsky hatte das Bully für sich entschieden, Goc passte

zu Schmidt, der Dresdens Marik keine Chance ließ. Doch die gesamte

Mannschaft ließ sich verunsichern. Nachdem Michaud einige Unsicherheiten

aufzeigte, ließen seine Vorderleute nicht lange auf Patzer warten. 

Einen davon nutzte Miller zum Ausgleich(14.). Bartosch drehte dann drei

Minuten später das Spiel zugunsten Dresdens, doch Chris Falloon glich

binnen 60 Sekunden aus(18.).  Das Wechselbad der Gefühle schlug

wieder in Trauer um. Kevin Gardner brachte die Gäste zum zweiten Mal

in Führung(19.).

Bis zu diesem Punkt sah es zumindest

noch danach aus, als hätte der REV eine Chance auf den Sieg. Doch besonders

zwei Namen hatten etwas dagegen. David Musial und Martin Sekera enttäuschten

erneut die eigenen Fans. Sekera überzeugte meist nur durch Aufbaupässe

für den Gegner, die ihm bei den eigenen Mitspielern jedoch nicht gelangen.

Einzig REV-Torwart Michaud war es zu verdanken, dass Dresden keine Chance

nutzen konnte. Im Powerplay liefen die Pinguine wie Pferde mit Scheuklappen

umher. Kein Auge für den Mitspieler. Wenn ein Puck dann auf die Reise

geschickt wurde, dann hatte der Empfänger alle Mühe, den schlechten

Pass zu verwerten.

Forsters 3:3 Ausgleich war ein Geschenk

von Schlussmann Marik.  Die Pinguine konnten keinen Vorteil aus

dieser Position ziehen und schenkten den Eislöwen erneut ein Tor. Eiskalt

nutze Hruby einen Fehler der Bremerhavener Defensivabteilung.

Über die letzten 20 Minuten sollte

lieber der Mantel des Schweigens gehüllt werden. Das Pinguin-Debakel

ging weiter. Guggemos erzielte noch einen sehenswerten Treffer zum 3:5(49.),

doch sonst verwalteten die Eislöwen die knappe Führung ohne Probleme

bis zum empty neg goal durch Stähle(60.)

PhiJo

Viertelfinalvorschau: Tölzer Löwen – Ravensburg Towerstars
Wird der Favorit aus Oberbayern seiner Rolle gerecht?

​Die Rollen sind klar verteilt – die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Die Viertelfinalserie in der DEL2 zwischen den Tölzer Löwen und den Ravensburg Towerstar...

Nicklas Mannes ist der erste Neuzugang
Vladislav Filin bleibt bei den Dresdner Eislöwen

​Die Dresdner Eislöwen können eine weitere Vertragsverlängerung und den ersten Neuzugang für die Saison 2021/22 vermelden. ...

Stürmer verlängert beim EC Bad Nauheim
Stefan Reiter bleibt ein Roter Teufel

​Beim EC Bad Nauheim schreiten die personellen Planungen voran: Nachdem Keeper Felix Bick vor wenigen Tagen seine Unterschrift unter einen neuen Vertrag gesetzt hatt...

Trainerduo verlängert
Daniel Naud und Fabian Dahlem bleiben bei den Bietigheim Steelers

​Cheftrainer Daniel Naud und sein Assistent Fabian Dahlem werden auch in der kommenden Saison die sportlichen Geschicke bei den Bietigheim Steelers leiten. In der ab...

Nico Pertuch, Fabian Belendir und Moritz Serikow schaffen es in die Profimannschaft
Ein Nachwuchstrio für die Zukunft des EV Landshut

Die Nachwuchsabteilung ist und bleibt auch in der Zukunft das absolute Herzstück des EV Landshut! In der Talentschmiede, in der auch die NHL-Stars Tom Kühnhackl und ...

Raphael Kapzan und Daniel Heinrizi
Ravensburg Towerstars bestellen neue Geschäftsführer

​Die Ravensburg Towerstars haben die personellen Weichen für die Zukunft gestellt und die Geschäftsführung wie bereits angekündigt auf zwei Geschäftsführer verteilt....

Torhüter verlängert
Felix Bick bleibt beim EC Bad Nauheim

​Die Roten Teufel können eine wichtige Personalentscheidung vermelden: Felix Bick hat seinen Vertrag beim EC Bad Nauheim verlängert. Der 28 Jahre alte Torwart ist ei...

Nächster Schritt in der Personalplanung
Max Forster verlängert beim EV Landshut

Der EV Landshut hat dem Personalpuzzle für die kommende DEL2-Saison ein weiteres, wesentliches Stück hinzugefügt. Stürmer Max Forster hat seinen Vertrag bei den Rot-...

Stürmer kommt vom EC Bad Nauheim
Bayreuth Tigers verpflichten Cason Hohmann

​Vom DEL2-Konkurrenten EC Bad Nauheim wechselt Cason Hohmann zu den Bayreuth Tigers. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Donnerstag 22.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Freitag 23.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Samstag 24.04.2021
Heilbronner Falken Heilbronn
- : -
Kassel Huskies Kassel
Ravensburg Towerstars Ravensburg
- : -
Tölzer Löwen Bad Tölz
Sonntag 25.04.2021
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
EHC Freiburg Freiburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Montag 26.04.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Dienstag 27.04.2021
EHC Freiburg Freiburg
- : -
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2