Stimmung übertrumpft AnfangsschwächenNeue Arena in Bietigheim

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es nicht nur ein traditionsreiches Derby, das die Partie gegen die Käthchenstadt mit sich bringt, sondern soll gleichzeitig auch eine neue Ära der Steelers einläuten. Denn man verabschiedet sich mit dem Spiel von der bisherigen Spielstätte, der Eisarena Ellental, die somit nach etwas mehr als 32 Jahren in den wohl verdienten Ruhestand geht.

Vergleicht man die laufende Saison der Steelers mit der vergangenen, so steht einem grandiosen Eishockey-Abend, bei dem die Gastgeber als Sieger vom Eis gehen würden, nichts mehr im Wege. Musste man in der letzten Spielzeit noch in die Play-downs, so steht man nun an der Spitze der Tabelle und empfängt vor ausverkauftem Haus nun Heilbronn, die in das Mittelfeld gerutscht sind und sich außerhalb der Play-off-Ränge befinden. Was kann also die Einweihung des neuen Stadions, welches sich unmittelbar neben der Eisarena Ellental befindet und gleichzeitig auch die 9.000 Punkte-Regel der DEL erfüllt, noch stoppen? Doch der Reihe nach.

Man merkt der EgeTrans Arena allerdings gleich in der ersten Sekunde an, dass hier noch einiges nachzuarbeiten ist. Von der Parkplatzsituation ganz zu schweigen mutet man den Zuschauern einen Zugang zur Halle zu, der auf Grund seiner Gegebenheiten vor allem bei schlechtem Wetter mehr einem matschigen Feld gleicht. Das soll die Freude auf das bevorstehende Spiel jedoch nicht schmälern, denn schließlich ist die Halle ausverkauft und man erhofft eine tolle Stimmung. Drinnen angelangt reißt das bisher negativ getrübte Bild jedoch nur schwer ab: In verschiedenen Ecken versteckt sich noch Bauschutt, das Catering ist mit der Ausgabe von Kaltgetränken anscheinend völlig überfordert und an seinem Platz angekommen muss man entsetzt feststellen, dass die Plastikschalen allesamt noch mit einer dicken Staub- und Dreckschicht bedeckt sind. Doch all das soll nun nicht stören, denn nun bittet der Stadionsprecher nur schwer verstehbar um Aufmerksamkeit, schließlich müsse ja nun die Nationalhymne gesungen werden. Dabei haben weder die Steelers-, noch die Falken-Anhänger das erforderliche Taktgefühl, aber vielleicht liegt es auch einfach an der Anlage in der neuen Arena. Wer in den Genuss der Saxophone-Klänge kommen wollte musste schon aufs Eis.

Was aber kurz nach dem ersten Bully folgte verschlug einem fast die Sprache: Getreu dem Motto: In den Farben getrennt, in der Sache vereint schafften beide Fan-Parteien eine schier atemberaubende Atmosphäre. Es störte seitens der Steelers-Fans keinen, dass man kurz vor Schluss noch mit zwei Toren zurück lag, im Gegenteil: Fast die komplette Halle schrie sich die Seele aus dem Leib und trieb die Mannschaft merklich zum Sieg. Ein Fakt, den auch der Coach der Steelers, Kevin Gaudet, nach Spielende im Rahmen der Pressekonferenz feststellte. So sprach er den Zuschauern ein Kompliment für die Motivation aus, die im Laufe des Spiels dann auch auf seine Mannschaft übergangenen sei. Weder den Fans, noch der Mannschaft habe man angemerkt, dass sie sich zu irgendeinem Zeitpunkt im Spiel aufgegeben hätten, so der Kanadier. Das Ziel des Pokalsiegers der vergangenen Saison sei es, die neue Arena in eine Festung zu verwandeln, in der es die Gäste-Teams schwer haben würden. Dieses Vorhaben ist Gaudet und dem Rest der Steelers bisher gelungen, denn nach dem Sieg über Heilbronn setzte man sich auch wenig später gegen Kaufbeuren durch. Für das letzte Heimspiel des Jahres empfängt man am 30. Dezember Ravensburg in Bietigheim. Und wenn man spätestens bis zum Olympia-Qualifikations-Turnier die kleinen Schwächen noch ausgemerzt kriegt, dann steht einem großartigen Eishockey-Erlebnis im Schwabenland nichts mehr im Wege.

Meisterschaft und Aufstieg sind nahe
Kassel Huskies entscheiden auch Spiel zwei für sich

Ein Spiel fehlt den Kassel Huskies noch zur DEL2-Meisterschaft und der damit verbundenen sportlichen Qualifikation für die DEL. Nach dem Heimsieg am Freitag gegen di...

Neuzugang aus Kaufbeuren
Julian Eichinger ist erster Neuzugang bei den Ravensburg Towerstars

​Die Ravensburg Towerstars haben mit Verteidiger Julian Eichinger ihren ersten hochkarätigen Neuzugang zur Saison 2021/22 verpflichtet. Der 30-Jährige wechselt vom E...

Erste Veränderungen beim Aufsteiger
Felix Linden verlässt die Selber Wölfe

​Die Selber Wölfe geben nach dem Aufstieg in die DEL2 erste Veränderungen bekannt. ...

33-jähriger Center kommt aus Freiburg und unterschreibt für zwei Jahre
Andreé Hult stürmt künftig für den EV Landshut

Dieser Transfer gibt der EVL-Offensive noch mehr Schweden-Power! DEL2-Vertreter EV Landshut hat seine Personalplanungen in Bezug auf die Besetzung der Kontingentstel...

Lange in Weißwasser tätig
Robert Hoffmann ist neuer Cheftrainer der Wölfe

​Mit dem 44-jährigen Robert Hoffmann kann der EHC Freiburg den Nachfolger von Peter Russell als Cheftrainer präsentieren. ...

Bietigheimer Anschlusstreffer kommt zu spät
Erstes DEL2-Finalspiel geht an die Kassel Huskies

​Im ersten Finalspiel der DEL2-Saison 2020/21 trafen am Freitagabend die Aufstiegsaspiranten Kassel Huskies und Bietigheim Steelers aufeinander. Der Weg der Teams in...

Dritte Saison
Kevin Gaudet bleibt Trainer der Tölzer Löwen

​Auch in der kommenden Saison steht Kevin Gaudet als Cheftrainer bei den Tölzer Löwen an der Bande. Der 57-jährige Kanadier geht damit im Herbst in seine dritte Sais...

Rückkehrer aus Schwenningen
Christopher Fischer verstärkt die Heilbronner Abwehr

​Mit Christopher Fischer geben die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Spielzeit 2021/2022 bekannt. Der 33-jährige Verteidiger unterschrieb...

Der Verteidiger weiterhin für die Wölfe auf dem Eis
Patrick Kurz bleibt beim EHC Freiburg

​Patrick Kurz wird auch in der kommenden Saison für den EHC Freiburg in der DEL2 spielen. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL2 PlayOffs

Sonntag 16.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
1 : 4
Kassel Huskies Kassel
Dienstag 18.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Donnerstag 20.05.2021
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Kassel Huskies Kassel
Samstag 22.05.2021
Kassel Huskies Kassel
- : -
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2