Steven Rupprich verlängert bei den Dresdner EislöwenSiebte Spielzeit an der Elbe

Steven Rupprich (links) bleibt bei den Dresdner Eislöwen. (Foto: dpa/picture alliance)Steven Rupprich (links) bleibt bei den Dresdner Eislöwen. (Foto: dpa/picture alliance)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Sieben Jahre Dresdner Eislöwen, das hätte ich 2014 kaum für möglich gehalten. Ich freue mich sehr, weiterhin ein Teil des Teams zu sein und die Mannschaft auf und neben dem Eis zu unterstützen. Die vergangenen Jahre waren mit Höhen und Tiefen für uns alle versehen, aber eins steht fest: Der Club ist mit der Zeit gewachsen und hat sich stetig entwickelt. Auch weiterhin möchte ich alles geben, um den Eishockeystandort weiter voranzubringen. Jetzt hoffen wir alle, dass wir die Schlittschuhe für eine baldige Saison schnüren können und endlich wieder das tun dürfen, was wir alle lieben – Eishockey vor Zuschauern spielen“, sagte Steven Rupprich zu seiner Verlängerung in Dresden.

Schon längst gilt „Ruppi“ als Publikumsliebling und könnte bei 16 Einsätzen in der Saison 2020/21 zum neuen Eislöwen-Rekordspieler aufsteigen und Pavel Vit (344 Spiele) übertrumpfen. Bisher steht Rupprich bei 329 Einsätzen für die Blau-Weißen.

Der sportliche Berater, Marco Stichnoth äußerte sich zur Personalie wie folgt: „Mit Steven bleibt uns nicht nur ein erfahrener Eishockey-Profi erhalten, sondern auch ein Spieler, für den die Eislöwen zur Herzensangelegenheit geworden sind. Er kann unseren jungen Spielern mit Rat und Tat zur Seite stehen und das er sich in Zukunft auch verstärkt im Nachwuchs engagiert zeigt, wie verbunden er mittlerweile mit den Eishockeystandort Dresden ist. Jede Mannschaft braucht eine lokale Identifikationsfigur und das ist Steven definitiv.“