Sterzing Broncos chancenlos: Erfolgreicher Auftakt in Ritten

Lesedauer: ca. 1 Minute

Zu Beginn des ersten Drittels schienen die Broncos aus Sterzing mit ihren Gedanken noch im Bus auf der Brenner Autobahn zu sitzen. Mit einem Doppelschlag in der ersten und zweiten Minute waren es ann aber Mark Kosick und Alexander Janzen, die das Team aus Südtirol schnell aus allen Träumen rissen. Auch in der weiteren Folge waren die Seestädter das klar dominante Team, die immer wieder mit ihren kompakt besetzen Reihen für ordentlich Betrieb vor dem Tor der Broncos sorgten. Auf der anderen Seite musste Marko Suvelo nur einmal in der 14. Minute gegen den gut freigespielten Christian Sottsas retten, was ihm aber scheinbar wenig Mühe bereitete. Mit etwas mehr Scheibenglück hätten die Pinguine nach weiteren guten Gelegenheiten durch Marian Dejdar und Kevin Saurette das Ergebnis nach dem ersten Abschnitt noch freundlicher gestalten können.

Das Versäumte holten die Pinguine dann aber im Mittelabschnitt nach. Gleich zu Beginn war es erneut Alexander Janzen, der auf Vorlage von Teljukin Thomas Tragust im Sterzinger Tor keine Chance ließ. Davor hatten sich die Pinguine erneut auf die Fangkünste von Suvelo verlassen können, der in Unterzahl einen Mordschuss von Aaron Power entschärft hatte. Nachdem letztgenannter und auch Lee Brain ein wenig die Muskeln hatten spielen lassen war es Marian Dejdar, der mit einem sehenswerten „Shorthander“ für die Pinguine auf 4:0 erhöhte. Das schönste Tor im Mittelabschnitt erzielte aber Mark Kosick, der im Powerplay einen Musterpass von Patrik Hucko unhaltbar zum 5:0 einnetzen konnte. Dieses Resultat, welches auch nach Ende des Mittelabschnitts Bestand hatte, spiegelte durchaus die Überlegenheit der Pinguine wider.

Im Schlußabschnitt konnten die Broncos in der 46. Minute durch Aaron Power zwar noch einmal Ergebniskorrektur betreiben, am Sieg der Pinguine änderte dies aber nichts mehr.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Vertragsverlängerungern mit Youngsters Tschwanow und Pankraz
Kassel Huskies treiben Kaderplanungen weiter voran

Neben weiteren Abgängen haben die Kassel Huskies die Verträge mit Stürmer Oleg Tschwanow und Torhüter Alexander Pankraz verlängert....

Auch Rosenheim und Landshut unter den Bewerbern
Fünf DEL2-Teams reichen Unterlagen für Aufstieg in die DEL ein

Neben den Kassel Huskies, Krefeld Pinguinen und Dresdner Eislöwen haben sich der EV Landshut und die Starbulls Rosenheim für einen möglichen Aufstieg in die DEL bewo...

Routinier bleibt
Chad Bassen stürmt weiter für die Selber Wölfe

​In der laufenden vergangenen Saison verpflichteten die Selber Wölfe Chad Bassen nach, um verletzungsbedingte Ausfälle kompensieren zu können. Trotz seines fortgesch...

34-jähriger Leistungsträger bleibt bis 2025
Vertragsverlängerung für Saponari in Crimmitschau

Der Deutsch-Amerikaner Saponari soll in der Saison 2024/25 eine Schlüsselfigur bei den Eispiraten Crimmitschau sein....

Der Geschäftsführer der DEL2 im Interview – Teil 2
René Rudorisch: Jeder Club mit geschlossener Halle kann nun aufsteigen

​Hallo Herr Rudorisch, im ersten Teil unseres Gespräches haben wir die abgelaufene Saison beleuchtet, heute geht es um die neue Spielzeit, die im September startet. ...

Dritte Spielzeit für den 20-Jährigen bei den Towerstars
Tim Gorgenländer bleibt in Ravensburg

Die Ravensburg Towerstars konnten mit Stürmer Tim Gorgenländer den Vertrag für die kommende Saison verlängern und treiben so die Kaderplanungen für die neue Spielzei...

Zuletzt Co-Trainer bei DEL-Meister Eisbären Berlin
Craig Streu wird Cheftrainer der Selber Wölfe

Die Selber Wölfe haben mit Wunschkandidat Craig Streu den Posten des Head-Coaches besetzt. ...

Verteidiger soll Abwehr noch mehr Stabilität verleihen
Denis Shevyrin wechselt von Rosenheim nach Crimmitschau

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang für die DEL2-Spielzeit 2024/25 präsentieren: Denis Shevyrin wechselt vom Ligakonkurrent Starbulls Rosenhe...