Steffen Ziesche: Berlin statt Crimmitschau

Foto: www.stock4press.deFoto: www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eispiraten-Coach Steffen Ziesche verlässt die Eispiraten Crimmitschau und geht zurück an seine alte Wirkungsstätte nach Berlin. Der gebürtige Berliner Trainer agierte in der vergangenen Saison zunächst für zwei Wochen als Interimstrainer bei den Eispiraten in der Saisonvorbereitung und übernahm dann Ende November das Amt des Cheftrainers von Larry Suarez. Ab der kommenden Saison erhält er in Berlin die Chance als Sportdirektor und Coach des Teams Deutsche Nachwuchsliga (DNL) bei den Eisbären Juniors Berlin e.V.  tätig zu sein, mit enger Bindung an die Profiabteilung der Eisbären Berlin. Die Eispiraten wünschen Steffen Ziesche viel Erfolg und danken für eine sehr gute Zusammenarbeit in der Saison 2010/2011.

 Für die Eispiraten Crimmitschau hat sich dieser Schritt in den letzten Tagen nach mehreren Gesprächen mit den Verantwortlichen der Eisbären Berlin und Steffen Ziesche selbst verdeutlicht. Demnach kommt der endgültige Schritt nicht überraschend. Vielmehr ist man bereits auf der Suche nach einem neuen Trainer für die anstehende Zweitligasaison 2011/2012. Hier möchte man nach den Wünschen der Eispiraten eine deutschsprachige Lösung finden, wobei man eine ausländische Lösung nicht grundsätzlich ablehnen wird.

 „Entscheidend für uns ist, dass die sportliche Philosophie und die interne Zusammenarbeit stimmen müssen. Dies war bei Steffen Ziesche definitiv der Fall, doch wir sind überzeugt, einen passenden neuen Trainer zu finden, der ebenfalls zum Standort Crimmitschau passt.“, so Geschäftsführer René Rudorisch. Die Trainersuche läuft dabei im Zweiklang über den sportlichen Leiter und Gesellschafter Ronny Bauer, sowie den Geschäftsführer René Rudorisch. Beide haben hierzu bereits erste Gespräch geführt und vor allem mögliche Optionen geprüft.

Nach vier Jahren soll eine Änderung auf der Trainerposition neue Impulse setzen
Wege von Trainer Andreas Brockmann und dem ESVK trennen sich

Neben den Saisonabschlussgesprächen mit den Spielern der Joker, standen natürlich auch Gespräche mit Trainer Andreas Brockmann auf der Agenda von Geschäftsführer Mic...

Kanadier war zuletzt Cheftrainer in Crimmitschau
Daniel Naud wird neuer Cheftrainer bei den Bietigheim Steelers

Zur kommenden Saison wird der 58-jährige Kanadier Daniel Naud neuer Chef hinter der Bande der Steelers. Hier ist er kein Unbekannter, denn bereits von 2003 bis zum N...

Aufsteiger aus Niederbayern wird zur DEL2-Rückkehr Tabellenletzter
EV Landshut, der nicht ganz klassische Aufsteiger - oder...?

In einer personell unruhigen Saison verzeichnete der EVL neben einem Trainerwechsel auch einige Fluktuation auf dem Eis. Wir blicken zurück auf die erste DEL2-Saison...

Saisonabschlussgespräche bringen erste Ergebnisse
Sechs sichere Abgänge beim ESV Kaufbeuren

In den letzten Tagen hat sich beim ESV Kaufbeuren einiges getan und es wurden wichtige Entscheidungen getroffen. ...

Angreifer absolvierte mehr als 500 DEL-Spiele / Meisinger, Hertel, Koziol und Max Eisenmenger verlassen Löwen
Löwen Frankfurt verpflichten DEL-erfahrenen Alexej Dmitriev

Die Löwen Frankfurt haben die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison vorgenommen. Alexej Dmitriev kommt von den Iserlohn Roosters an den Main. Der Angreifer ...